Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

    Seit ich Teamleiter, mit einem neuen Team, bin, schaffen wir ein höheres Arbeistpensum bei gleicher Zeit als andere Teams.

    Neben der eigenen Arbeit schaffen wir noch die Arbeit der anderen Teams, sobald diese ihr Pensum nicht schaffen.

    Aber mehr Geld oder eine Umverteilung der Prämien für mein Team gibt es nicht.

    Das verursachte natürlich Mißmut bei meinen MA.

    Wir können es uns nicht aussuchen ob wir den anderen helfen wollen oder nicht.

    Deshalb fing ich an für mein Team in den Pausen Pizza, Schnitzel, Chili Con Carne, Cola, usw zu stiften, als Anerkennung für die außergwöhnliche Leistungen.
    Das machte ich 2-3 mal im Monat.

    Das wiederum machte einige MA aus anderen Teams neidisch und beschwerden sich bei der Geschäftsführung.

    Daraufhin bekam ich eine schriftliche Mitteilung diese Ungleichbehandlung unter Kollegen sein zu lassen um das Arbeitsklima nicht negativ zu beeinträchtigen.

    Ich habe meine Belohnungen für meine MA vom Pausenraum in Restaurants nach Feierabend verlegt.

    Das ging 6 Monate gut, bis ein paar Kollegen dahinter kamen.
    Nun eine Abmahnung weil ich mich nicht an die Anweisungen der Geschäftsführung gehalten habe.

    Ich habe das Schriftstück ignoriert und wir sind trotzdem nach Feierabend beim Argentinier schön Steak essen gewesen.

    Am nächsten Morgen musste ich zum obersten Boss und er erklärte mir, dass nochmal so eine Aktion von mir kommt, dass ich dann mit einer Kündigung zu rechnen habe.
    Schließlich gilt die Gleichbehandlung aller Kollegen auch für mich.

    Ich habe ihn Lauthals ausgelacht und habe mich umgedreht und bin aus der Tür raus.

    Soll man so einen Chef für voll nehmen?

    Ich warte mal ab was demnächst bei mir ins Haus flattert.


    Habe ich denn überhaupt gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verstoßen?

    Darf ich nicht Privat meine MA zum Essen einladen?

  • #2
    AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

    Ein Verstoß gegen das AGG ist es wohl nicht. Aber Gleichbehandlung umfasst einen weiteren Rahmen.

    Du hast eine Anweisung des Arbeitgebers ignoriert. Dies kann arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Das "lauthals Auslachen" ist sicherlich nicht hilfreich gewesen. Zumindest der objektive Tatbestand ist problematisch. Was davon dann vorm Arbeitsgericht beweisbar ist muss man sehen. Ob man es als private Einladung ohne Bezug zur Arbeit sehen kann muss man sehen. Sie war ja als Belohnung für die Arbeit angelegt.

    Ein ignorieren der Anweisung ist sicherlich ein Problem. Besser wäre es gewesen dort im Vorfeld nach einer Lösungen zu suchen.

    Aber im Moment kannst Du nur abwarten oder das Gespräch mit Deinen Vorgesetzen suchen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

      Zitat von rodeo Beitrag anzeigen
      ... Aber mehr Geld oder eine Umverteilung der Prämien für mein Team gibt es nicht.
      ...
      Deshalb fing ich an für mein Team in den Pausen Pizza, ... usw zu stiften, als Anerkennung für die außergwöhnliche Leistungen.
      Das machte ich 2-3 mal im Monat.
      Hallo,

      hattest du das aus eigener Tasche bezahlt? Oder gibt es ein Budget, aus dem du dich dazu bedienen konntest (auch wenn dieses möglicherweise für andere Zwecke bestimmt war)?

      Das geht ja auf die Dauer ganz schön ins Geld. Hättest du das nun jahrelang so weiter praktiziert? Wo wäre (auf Dauer gesehen) dein eigener Profit gewesen? Weiterer Aufstieg durch konstant gute Teamleistung? Denn: Wenn du diese privat finanzierte Zusatzleistung irgendwann nicht mehr gewährst, verkehrt sich der Effekt möglicherweise ins Gegenteil. Zumindest aber gibt es bei dieser Häufigkeit sehr schnell eine Gewöhnung - die Belohnung wird zum Standard.

      Das wiederum machte einige MA aus anderen Teams neidisch und beschwerden sich bei der Geschäftsführung.
      "Hallo GF, der Teamleiter nebenan zahlt privat seinen Leuten etwas, was mein Teamleiter nicht zahlt"?

      Daraufhin bekam ich eine schriftliche Mitteilung diese Ungleichbehandlung unter Kollegen sein zu lassen um das Arbeitsklima nicht negativ zu beeinträchtigen.
      Eine Ungleichbehandlung sehe ich da zunächst nicht. Denn du bist nur für dein Team verantwortlich, nicht für das Nachbarteam. Wenn die Geschäftsführung trotzdem schlechte Stimmung befürchtet und das nicht haben will, ist es allerdings ihr gutes Recht, dir das zu sagen.

      Ich habe meine Belohnungen für meine MA vom Pausenraum in Restaurants nach Feierabend verlegt.
      Ganz schön hartnäckig, dieser Teamleiter ...

      Das ging 6 Monate gut, bis ein paar Kollegen dahinter kamen.
      ... und ganz schön neidisch, die Kollegen. Die sind aber alle aus anderen Teams gewesen, aus deinem Team hast du keine/n ausgeschlossen?

      Nun eine Abmahnung weil ich mich nicht an die Anweisungen der Geschäftsführung gehalten habe.
      Da müsste man die vorherige schriftliche Aufforderung kennen - ob die wirklich eindeutig so zu verstehen war, dass du das auch nicht durftest.

      Ich habe das Schriftstück ignoriert und wir sind trotzdem nach Feierabend beim Argentinier schön Steak essen gewesen.
      Spätestens jetzt war es reine Provokation.

      Am nächsten Morgen musste ich zum obersten Boss und er erklärte mir, dass nochmal so eine Aktion von mir kommt, dass ich dann mit einer Kündigung zu rechnen habe.

      Wo er recht hat, hat er recht ...

      Schließlich gilt die Gleichbehandlung aller Kollegen auch für mich.
      ... aber eben nicht aus diesem Grund, sondern weil das Durchfuttern der Mitarbeiter der Geschäftsphilosophie widerspricht.

      Ich habe ihn Lauthals ausgelacht und habe mich umgedreht und bin aus der Tür raus.
      Provokation hoch drei

      Soll man so einen Chef für voll nehmen?
      Chefs sollte man immer für voll nehmen.

      Ich warte mal ab was demnächst bei mir ins Haus flattert.
      Die Kündigung. Was soll dein Chef denn sonst noch unternehmen? Mit ganz viel Glück kassierst du zuvor noch ein zweite Abmahnung und änderst dein Verhalten.

      Oder du gehst von dir aus zu ihm hin, entschuldigst dich für dein Verhalten und versuchst, in aller Ruhe und Freundlichkeit deine Beweggründe darzulegen. Nicht mit dem Ziel, das weiterhin so tun zu wollen, sondern nur, um das bisherige Verhalten zu erläutern.

      Habe ich denn überhaupt gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verstoßen?
      Nein. Aber gegen eindeutige Anweisungen deines Arbeitgebers.

      Darf ich nicht Privat meine MA zum Essen einladen?
      Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps. Das sollte man tunlichst auseinanderhalten. Einmal im Jahr ein Weihnachtsessen, im Sommer 'mal gemeinsam aufs Schützenfest, in den Biergarten oder zum Kegeln - dagegen wird keiner etwas sagen.

      Solch häufige Einladungen schaffen jedoch (neben den bereits oben gemachten Ausführungen) eine Nähe, die zum Bumerang werden kann. Es besteht die Gefahr, dass man die Distanz verliert, die eine Führungskraft braucht, um auch unangenehme Entscheidungen durchsetzen zu können. Oder gemeinsam über die firmeninterne Obrigkeit gelästert wird. Oder dass du in private Probleme hineingezogen wirst, die sich belastend auf das Team auswirken.

      Gruß,
      werner
      Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
      Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

      Kommentar


      • #4
        AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

        Mal ein paar Antworten.

        Es ist mein eigenes Geld! 500 Euro pro Monat an Teamleiterzuschlag. Das höchste Maß, dass man bekommen kann.

        Aus meinem Team habe ich niemanden ausgeschlossen!

        Ich finde es einfach unfair gegenüber einem Team, dass jedensmal in Stoßzeiten anderen teams helfen muss aber dafür nichts bekommen. Irgend wann waren sie unmotiviert und oft mies drauf.

        Zum Geschäftsführer: Der ist zwar mein Boss, aber auch nur vom Konzern eingestellt. Also es gibt außerhalb Deutschlands noch jemand der über ihm steht.

        Bei den meisten Bezirkslieter und Regionalleiter bin ich auf positive Zustimmung gestossen. Sie befürworten dass.

        Die Belohnung für meine MA gibt es nicht immer.
        Ich sage auch mal ganz klar was mir nicht gefallen hat.

        Kommentar


        • #5
          AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

          Ah ja! Noch was.

          Wegen der Ungleichbehandlung.

          Der GF taucht manchmal auf und gibt sich nur mit 2 Teams ab. Andere ignoriert er.
          Genau diese 2 teams müssen wir jedes mal aus der Sch... ziehen.
          Nach Ende jeder Stoßzeit werden genau diese 2 Teams lobigend erwähnt.

          Klar ist mein Verhalten provokant.
          genau deswegen mache ich es um es diesem GF es auf diese Weise unter die Nase zu reiben.

          Weil mein Team einmal ihr Pensum nicht erreicht hätten, weil immer 4-6 MA abgezogen wurden, hat sich das Team an einem Wochenende zusammen getroffen und alles aufgeabreitet was noch so angefallen war. Und sie wurden zum Schluß als erstes fertig mit der Arbeit.

          Ohne meine Kenntnisse und ohne Entgelt.
          Sie haben es einfach von sich aus gemacht.

          Kommentar


          • #6
            AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

            Zitat von rodeo Beitrag anzeigen
            ...
            Klar ist mein Verhalten provokant.
            genau deswegen mache ich es um es diesem GF es auf diese Weise unter die Nase zu reiben.
            ...
            Ohne meine Kenntnisse und ohne Entgelt.
            Sie haben es einfach von sich aus gemacht.
            Du hast ein super Team und dein Team hat einen tollen Teamleiter. Das bestreite ich nicht. Aber keinem nützt es etwas, wenn dieser Teamleiter aufgrund seiner Provokationen gefeuert wird.

            Ich empfehle dir, das Thema zwar wie ein Stehaufmännchen beim GF zu jeder Gelegenheit wieder anzusprechen, dabei aber sachlich zu bleiben und solche Aktionen zu unterlassen.
            Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
            Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

            Kommentar


            • #7
              AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

              Ein Stehaufmännchen bin ich.

              Beim nächsten Bezirksmeeting werde ich das dem Vorstand vortragen.

              Ohne mein Team würde ich auch die Teamleiterprämie nicht bekommen.
              Im Grunde genommen ist es eine Investition um weiterhin gute Arbeit zu bekommen.

              Kommentar


              • #8
                AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

                Hm, d.h. wenn Ihr AG Sie anweist nach Feierabend nur noch in neongrünen Strapsen rumzulaufen dann tun Sie das, denn ist ja eine AG Anweisung?

                Kommentar


                • #9
                  AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

                  SO!!! :-)

                  Die Etappen haben begonnen.
                  Vor kurzem ein großes Meeting mit allen Bezirksleitern, Regionlaleitern und Teamleitern.

                  Habe alle Mißstände aufgezeigt.

                  Keine Namen genannt ohne eine bestimmte Person angegriffen zu haben.

                  "Ich bekomme die Arbeitsanweisung mich nicht nach Feierabend mit meinen Kollegen zum Essen zu treffen!"
                  ANTWORT: "Wieso? Ist das nicht ihre Sache was sie nach Feierabend machen?"

                  "Wie verhält es sich mit dem Verschlagswesen? Wir bekommen kein Feedback mehr aber viele Vorschläge wurden bereits umgesetzt!"
                  ANTWORT: "Das höre ich hier jetzt das erste mal, dass es keine Rückmeldung kommt. Wir werden der Sache auf den grund gehen!"

                  "Wie verhält es sich mit den Sondergratifikationen und Prämien für ein Team und dessen Leute wenn sie das Soll nicht erreichen, weil es immer gerade zu Stoßzeiten auseinander gerissen wird um woanders zu helfen?
                  Um sein Soll zu erfüllen hat mein Team ein ganzes Wochenende damit zugebracht die liegengebliebne Arbeit zu erledigen. Ohne dass es vergütet wurde!"
                  ANTWORT: (Erst mal Schweigen)... (immer noch Schweigen) .... "Ääh...Nun ja. ... Das ist nicht Sinn der Sache ein Team zur Hochsaison sollte in dieser besetzung bleiben bevor es zu Versetzungen kommt! ... Das sollte so überhaupt nicht laufen. ... Also da müssen wir doch wirkloich mal nachhaken!"

                  Die Person, auf die es Bezog war an diesem Tage still und hat sich mehr und mehr von der Diskussionsrunde zurück gezogen.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Belohnungen für das Team sollen unterbleiben

                    Das hört sich doch prima an, die Saat ist gesät :-)
                    mfg, Aktivist

                    Ich gebe keine Rechtsberatung, sondern äußere nur meine Meinung.

                    Franz Beckenbauer:
                    "Ja, gut. Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage."

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen

                    Google

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X