Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

    Hallo Forum,

    ich hoffe einer von Euch „Wissenden“ kann mir helfen.
    Ein Mitarbeiter war seit Jahresbeginn bis einschließlich Ende April erkrankt. Die Dauer seiner Erkrankung war bis zum Schluss nicht absehbar. In diesem Zeitraum mussten seine Kollegen auf ihren Urlaub verzichten um die Abläufe intern sicherzustellen. Zusätzlich wurde ein Ersatz von der Zeitarbeit eingestellt um seinen Ausfall weiter zu kompensieren (was aufgrund der deutlich geringeren Qualifikation nur bedingt möglich war).
    Während dieser Zeit wurde die Urlaubsplanung für dieses Jahr weiter fortgesetzt. Da keiner wusste ob oder wann er wiederkommt, konnte er nicht berücksichtigt werden.

    Betriebsbedingt existiert jedes Jahr ab Oktober ein Urlaubsperre (steht auch in den Arbeitsverträgen). Ausnahmsweise folgt nächstes Jahr ab Ende Januar eine weitere Urlaubssperre für 3 Monate, die sich betriebsbedingt nicht vermeiden lässt.
    Für das laufende Jahr gibt es keine Möglichkeit ihn noch in Urlaub zu schicken. Die einzige geplante Möglichkeit ist der Zeitraum letzte Dezember Woche und Januar bis zum Eintritt der zweiten Urlaubssperre.

    Meine Frage ist, ob es zu rechtlichen Problemen kommen kann, wenn ein Mitarbeiter im Ablauf eines Kalenderjahres keine Möglichkeit hat, seinen Urlaubsanspruch geltend zu machen.
    Leider sehe ich keine Möglichkeit, außer den Tagen nach Weihnachten und einem Brückentag im Oktober ihm bis dahin noch Urlaub zu gewähren.

    Vielen Dank im Voraus



  • #2
    AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

    Zitat von Logis Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,

    ich hoffe einer von Euch „Wissenden“ kann mir helfen.
    Ein Mitarbeiter war seit Jahresbeginn bis einschließlich Ende April erkrankt. Die Dauer seiner Erkrankung war bis zum Schluss nicht absehbar. In diesem Zeitraum mussten seine Kollegen auf ihren Urlaub verzichten um die Abläufe intern sicherzustellen. Zusätzlich wurde ein Ersatz von der Zeitarbeit eingestellt um seinen Ausfall weiter zu kompensieren (was aufgrund der deutlich geringeren Qualifikation nur bedingt möglich war).
    Während dieser Zeit wurde die Urlaubsplanung für dieses Jahr weiter fortgesetzt. Da keiner wusste ob oder wann er wiederkommt, konnte er nicht berücksichtigt werden.

    Betriebsbedingt existiert jedes Jahr ab Oktober ein Urlaubsperre (steht auch in den Arbeitsverträgen). Ausnahmsweise folgt nächstes Jahr ab Ende Januar eine weitere Urlaubssperre für 3 Monate, die sich betriebsbedingt nicht vermeiden lässt.
    Für das laufende Jahr gibt es keine Möglichkeit ihn noch in Urlaub zu schicken. Die einzige geplante Möglichkeit ist der Zeitraum letzte Dezember Woche und Januar bis zum Eintritt der zweiten Urlaubssperre.

    Meine Frage ist, ob es zu rechtlichen Problemen kommen kann, wenn ein Mitarbeiter im Ablauf eines Kalenderjahres keine Möglichkeit hat, seinen Urlaubsanspruch geltend zu machen.
    Leider sehe ich keine Möglichkeit, außer den Tagen nach Weihnachten und einem Brückentag im Oktober ihm bis dahin noch Urlaub zu gewähren.

    Vielen Dank im Voraus


    Hallo, Logis
    Die Bestimmung des Urlaubszeitpunkts liegt nicht im billigem Ermessen des AG.Vielmehr ist er als Schuldner des Urlaubsanspruchs verpflichtet, nach § 7 Abs.1 BUrlG den Urlaub für den vom AN angegebenen Zeitraum zu gewähren, wenn keine dringenden betrieblichen Belange oder Urlaubswünsche sozial vorrangiger AN entegenstehen. Gibt es einen Betriebsrat? Auch hat ein AN dann einen vollen Urlaubsanspruch, wenn er während des gesamten Urlaubsjahres z.B. wegen krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit nicht gearbeitet hat.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

      Hallo Fussballsend,

      vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Bisher hat der MA noch keinen Urlaub beantragt.
      Es stehen tatsächlich dringende beteiebliche Belange dagegen (Weihnachtsgeschäft, daher Urlaubssperre für ALLE MA im Haus).
      Ja, einen Betriebsarzt gibt es, inwiefern kann er in diesem Fall helfen?

      Kommentar


      • #4
        AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

        Zitat von Logis Beitrag anzeigen
        Hallo Forum,

        ich hoffe einer von Euch „Wissenden“ kann mir helfen.
        Ein Mitarbeiter war seit Jahresbeginn bis einschließlich Ende April erkrankt. Die Dauer seiner Erkrankung war bis zum Schluss nicht absehbar. In diesem Zeitraum mussten seine Kollegen auf ihren Urlaub verzichten um die Abläufe intern sicherzustellen. Zusätzlich wurde ein Ersatz von der Zeitarbeit eingestellt um seinen Ausfall weiter zu kompensieren (was aufgrund der deutlich geringeren Qualifikation nur bedingt möglich war).
        Während dieser Zeit wurde die Urlaubsplanung für dieses Jahr weiter fortgesetzt. Da keiner wusste ob oder wann er wiederkommt, konnte er nicht berücksichtigt werden.

        Betriebsbedingt existiert jedes Jahr ab Oktober ein Urlaubsperre (steht auch in den Arbeitsverträgen). Ausnahmsweise folgt nächstes Jahr ab Ende Januar eine weitere Urlaubssperre für 3 Monate, die sich betriebsbedingt nicht vermeiden lässt.
        Für das laufende Jahr gibt es keine Möglichkeit ihn noch in Urlaub zu schicken. Die einzige geplante Möglichkeit ist der Zeitraum letzte Dezember Woche und Januar bis zum Eintritt der zweiten Urlaubssperre.

        Meine Frage ist, ob es zu rechtlichen Problemen kommen kann, wenn ein Mitarbeiter im Ablauf eines Kalenderjahres keine Möglichkeit hat, seinen Urlaubsanspruch geltend zu machen.
        Leider sehe ich keine Möglichkeit, außer den Tagen nach Weihnachten und einem Brückentag im Oktober ihm bis dahin noch Urlaub zu gewähren.

        Vielen Dank im Voraus


        Betriebsrat?
        wenn der Urlaub nicht genommen werden kann ist er abzugelten.
        Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

          Nein, einen Bertriebsrat gibt es nicht (... oh Mann .... sorry ... *grins*).

          Vielen lieben Dank für die Unterstützung, das hilft mir weiter.

          Kommentar


          • #6
            AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

            Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
            ... wenn der Urlaub nicht genommen werden kann ist er abzugelten.
            ...
            Hallo,

            nein, im bestehenden Arbeitsverhältnis darf der Urlaub nicht abgegolten werden. Entweder wird er - möglicherweise unter Inanspruchnahme der gesetzlichen Übertragungsfristen - genommen oder er verfällt letztendlich.

            Dazu müsste der Mitarbeiter allerdings auch 'mal einen Urlaubsantrag stellen und notfalls versuchen, seinen Urlaubsanspruch (mit gerichtlicher Hilfe?) durchzusetzen.

            Seid ihr (AG und AN) denn tendenziell an einer einvernehmlichen Einigung interessiert oder soll eher ein Exempel statuiert werden (warum auch immer)?

            Für eine gütliche Einigung könnte ich mir vorstellen, ein paar Urlaubstage in Zeiträume zu legen, die nicht unbedingt dem AN-Wunsch entsprechen, und für den Rest einen längeren Übertragungszeitraum - z.B. bis Ende 2014 - zu vereinbaren.

            Oder es wird in diesem Falle doch Urlaub genehmigt, so lange auch andere Mitarbeiter abwesend sind bzw. obwohl eigentlich die Urlaubssperre gilt. Wäre der AN krank, würde er in diesen Zeiten ja ebenfalls fehlen.

            Und immerhin ist eine mehrmonatige Urlaubssperre jedes Jahr - auch wenn es so vereinbart und betrieblich erforderlich ist - eine erhebliche Einschränkung und erfordert meiner Ansicht nach nicht nur die entsprechenden Zugeständnisse der Arbeitnehmer, sondern auch eine Berücksichtigung besonderer Situationen durch den AG.

            Gruß,
            werner
            Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
            Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

            Kommentar


            • #7
              AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

              Hallo Werner,

              AN und AG sind an einer einvernehmlichen Lösung interesiert. Schließlich kann der AN nichts dafür, dass er so lange krank war.
              Urlaub während der Urlaubssperre funktioniert nicht, dass ist auch dem AN klar. Das ginge nur mit dem erneuten Einsatz eines Zeitarbeiters, der allerdings schon mindestens 3 Monate vorher eingestellt werden um ein Mindestmaß der Anfordungen bis zum Einsatz erlernen zu können. Selbst dann könnte der Mitarbeiter nicht vollständig ersetzt werden. Das macht betriebswirtschaftlich keinen Sinn.

              Auch der AN versteht die Situation.
              Meine Frage ist, ob es rechtlichen Folgen haben kann wenn ein MA nach langer Krankheit keine Glegegenheit hat im laufendem Kalenderjahr Urlaub zu nehmen (außer einem Brückentag und en Tagen nach Weihnachten.

              Kommentar


              • #8
                AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

                Zitat von Logis Beitrag anzeigen
                ...
                Meine Frage ist, ob es rechtlichen Folgen haben kann wenn ein MA nach langer Krankheit keine Glegegenheit hat im laufendem Kalenderjahr Urlaub zu nehmen ...
                Das kommt zunächst darauf an, wie sich der MA verhält.

                Wenn er es einfach akzeptiert, dass der Urlaub nicht genommen werden kann und verfällt, interessiert das auch sonst niemanden. Gewerbeaufsichtsamt, Berufsgenossenschaft, Sozialversicherung - was auch immer einem einfallen kann - wird von dir als AG nicht die Erfüllung des Urlaubsanspruches oder irgendwelche Strafen verlangen können. Dann bleibt der nicht genommene Urlaub also rechtlich folgenlos.

                Macht der MA seinen Urlaubsanspruch jedoch vor dem Arbeitsgericht geltend, könnte es passieren, dass die Richter eine andere Sichtweise haben als du und den Urlaubsanspruch höher werten als die betrieblichen Umstände. Eine verlässliche Auskunft, wie ein solches Verfahren enden wird, kann dir in diesem Forum allerdings niemand geben.
                Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
                Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Nach Krankheit keine Urlaubsmöglichkeit für MA im Kalenderjahr

                  Wir werden seinen Urlaub auf keinen Fall verfallen lassen, sondern in 2014 weiter fortführen, schließlich liegt es nicht am MA, dass er seinen Urlaub nicht nehmen konnte / kann.

                  Vielen Dank an alle, die Ihre Erfahrungen mit mir geteilt haben. Ich habt mir weiter geholfen. :-))

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen

                  Google

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X