Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rückwirkende Krankmeldung > 3 Tage | Bitte um Unterstützung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rückwirkende Krankmeldung > 3 Tage | Bitte um Unterstützung

    Guten Tag,

    ich schreibe mal etwas verkryptet, aber hoffentlich verständlich.

    Folgender Sachverhalt.
    (lt. Arbeitsvertrag muss eine AU nach dem dritten Tag der Abwesenheit dem AG vorgelegt werden)

    Ein Mitarbeiter meldet sich aus seinem Urlaub (Ausland), dass er verunfallt ist und zum Arzt/Krankenhaus muss. Mitarbeiter meldet sich im Laufe der nächsten Tage immer wieder während seines Urlaubes und ist z.T. auch für den Betrieb im Einsatz (telefonisch). Nach seinem Urlaub reicht der Mitarbeiter eine AU ein, welche vom Arzt in seiner Heimatstadt um 8 Wochentage zurückdatiert wurde (somit den Urlaub abdeckt) und bis zu dem Tag des Unfalls zurückreicht.

    Frage: Wir wollen dem Mitarbeiter nichts, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Thema Urlaubstage fallen könnte, und dafür möchte ich nur auf den aktuellen Stand sein. Mein bisheriger Kenntnisstand ist, dass ein Arzt max. bis zu 3 Tagen zurückdatieren kann (nach Überprüfung der Sachlage). Hat der Arzt gegen geltendes Recht verstoßen (Gefälligkeitskrankschrei bung) oder ist davon auszugehen, dass er sich die Unterlagen des Arztes im Urlaub hat zusenden lassen und daraufhin die Rückdatierung vorgenommen hat? Ist das alles rechtens?

    Kann mir jemand hierzu seine Gedanken mitteilen, oder zumindest einen Referenzfall nennen?

    Vielen Dank schon mal für die Mühen!

    Grüße

  • #2
    Zitat von PersonalFrage Beitrag anzeigen
    Ein Mitarbeiter meldet sich aus seinem Urlaub (Ausland), dass er verunfallt ist und zum Arzt/Krankenhaus muss.
    Hallo,

    das Verhalten bei Arbeitsunfähigkeit im Ausland ist in § 5 Abs. 2 EFZG geregelt. Wenn dein Mitarbeiter dort beim Arzt war - und dieser in der Lage ist, eine Arbeitsunfähigkeit im deutschen Rechtssinne zu erkennen und zu bestätigen - kann er die dort erhaltende Bescheinigung vorlegen. Das akzeptiert auch die Krankenkasse.

    Mitarbeiter meldet sich im Laufe der nächsten Tage immer wieder während seines Urlaubes
    ... sehr vorbildlich.

    und ist z.T. auch für den Betrieb im Einsatz (telefonisch).
    ... äußerst schlecht. Zum einen sollte ein AG in der Lage sein, Urlaubsphasen zu überbrücken und den Urlaub der AN zu respektieren, zum anderen ist das für die Frage "Urlaub oder nicht" ungünstig für den AG.

    Nach seinem Urlaub reicht der Mitarbeiter eine AU ein, welche vom Arzt in seiner Heimatstadt um 8 Wochentage zurückdatiert wurde (somit den Urlaub abdeckt) und bis zu dem Tag des Unfalls zurückreicht.
    Das widerspricht § 5 Abs. 3 der Arbeitsunfähigkeitsrichtl inien (https://www.g-ba.de/downloads/62-492...2016-12-24.pdf).

    Frage: Wir wollen dem Mitarbeiter nichts, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Thema Urlaubstage fallen könnte,
    Da der Mitarbeiter trotz körperlicher Abwesenheit eine Arbeitsleistung erbracht hat, war er an diesen Tagen offenbar nicht arbeitsunfähig. Allerdings war er auch nicht im Urlaub - denn im Urlaub wird nicht gearbeitet. Demzufolge wären die Urlaubstage gutzuschreiben - aber nicht als Krankheitstage, sondern als Arbeitszeit (in welchem Umfang?). Das ist allerdings zunächst einmal nur eine theoretische Betrachtung ...

    Praktisch gesehen, würde ich mich mit der Krankenkasse in Verbindung setzen und dort nachfragen, ab welchem Zeitpunkt nach deren Meinung Arbeitsunfähigkeit vorliegt. Die müssen das letztendlich klären.

    Gruß,
    werner
    Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
    Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

    Kommentar


    • #3
      Wie habt ihr die Sache nun gelöst?
      Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
      Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

      Kommentar


      • #4
        Was hast du am Ende gemacht?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von werner h. Beitrag anzeigen
          Hallo,

          das Verhalten bei Arbeitsunfähigkeit im Ausland ist in § 5 Abs. 2 EFZG geregelt. Wenn dein Mitarbeiter dort beim Arzt war - und dieser in der Lage ist, eine Arbeitsunfähigkeit im deutschen Rechtssinne zu erkennen und zu bestätigen - kann er die dort erhaltende Bescheinigung vorlegen. Das akzeptiert auch die Krankenkasse.


          ... sehr vorbildlich.


          ... äußerst schlecht. Zum einen sollte ein AG in der Lage sein, Urlaubsphasen zu überbrücken und den Urlaub der AN zu respektieren, zum anderen ist das für die Frage "Urlaub oder nicht" ungünstig für den AG.


          Das widerspricht § 5 Abs. 3 der Arbeitsunfähigkeitsrichtl inien (https://www.g-ba.de/downloads/62-492...2016-12-24.pdf).


          Da der Mitarbeiter trotz körperlicher Abwesenheit eine Arbeitsleistung erbracht hat, war er an diesen Tagen offenbar nicht arbeitsunfähig. Allerdings war er auch nicht im Urlaub - denn im Urlaub wird nicht gearbeitet. Demzufolge wären die Urlaubstage gutzuschreiben - aber nicht als Krankheitstage, sondern als Arbeitszeit (in welchem Umfang?). Das ist allerdings zunächst einmal nur eine theoretische Betrachtung ...

          Praktisch gesehen, würde ich mich mit der Krankenkasse in Verbindung setzen und dort nachfragen, ab welchem Zeitpunkt nach deren Meinung Arbeitsunfähigkeit vorliegt. Die müssen das letztendlich klären.

          Gruß,
          werner
          Da kann ich dir auch zustimmen!

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X