Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abmeldung etc.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abmeldung etc.

    Hallo zusammen,

    ich bin teilfreigestelltes BRM. Die Zeiten liegen immer Mo.-Fr. nachmittag im Zeitfenster von ca. 13:30 -16:00 Uhr.

    Der Arbeitgeber verlangt die Ab und Rückmeldung ...zurecht ?

    lg. dela
    Man sollte sich die Ruhe
    und Nervenstärke
    eines Stuhles zulegen.
    Der muss auch mit
    jedem Arsch klar kommen!

  • #2
    AW: Abmeldung etc.

    Wenn dieses Zeitfenster mit dem AG abgesprochen ist, und es dabei bleibt, sehe ich keine Notwendigkeit der nochmaligen Abmeldung, da es regelmäßig und immer zum gleichen Zeitpunkt geschieht.
    Es gibt wichtigeres im Leben,
    als ständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Abmeldung etc.

      Einfache Antwort, was hast du auf einem BR 1 Seminar gelernt?
      Das BRM hat sich für die BR-Arbeit bei seinem Vorgesetzten an- und Abzumelden.

      Wenn er es verlangt, dann mache es doch einfach.

      ich würde dann so mich freistellen, dass ich Ihn regelmäßig in den Besprechungen störe und Reinplatze um mich Ab- und Anzumelden.

      irgendwann wäre er es leid und er wird eine Absprache akzeptieren.

      Gruß
      Meistermacher

      Kommentar


      • #4
        AW: Abmeldung etc.

        Hallo Meistermacher,

        was ich im BR I Gelernt habe ?

        Das die Teilfreistellung ein Unterfall der Vollfreistellung darstellt und somit die Regelungen nach 37 beim Meldeverfahren entfällt... ich war mir nach meinem Besuch der doch 15 Jahre zurückliegt unsicher ob ich es richtig behalten hatte...

        dela
        Man sollte sich die Ruhe
        und Nervenstärke
        eines Stuhles zulegen.
        Der muss auch mit
        jedem Arsch klar kommen!

        Kommentar


        • #5
          AW: Abmeldung etc.

          Zitat von delagundula Beitrag anzeigen
          Hallo Meistermacher,

          was ich im BR I Gelernt habe ?

          Das die Teilfreistellung ein Unterfall der Vollfreistellung darstellt und somit die Regelungen nach 37 beim Meldeverfahren entfällt... ich war mir nach meinem Besuch der doch 15 Jahre zurückliegt unsicher ob ich es richtig behalten hatte...

          dela
          da macht dann eine Auffrischung Sinn .
          Wenn du mit deinem Arbeitgeber feste Zeiten vereinbart hast (nicht gegen und ca.) also Montags von x bis y Uhr, dienstags von a bis b Uhr uns so weiter, und du dich nur innerhalb der festvereinbarten Zeiten freistellst, mußt du dich hierfür nicht abmelden. Sobald du dich dann nach § 37.2 freistellst, also 1 Minute darüber deine Freistellung benötigst mußt du es wieder tun.

          Deinem Posting habe ich keine festen sondern ca. Zeiten entnommen und keine Vereinbarung die die Zeiten festlegt.
          Somit weis der Arbeitgeber doch nicht, ob es eine Freistellung nach §37.2 oder nach §38 ist.
          Wenn ihr eine Vereinbarung habt 50% Freistellung bei einem 7 Stundentag bestimmt der Arbeitgeber (in zusammenarbeit mit dir) wann und wie du freigestellt wirst. Also z.B. alle Tage von 12:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Wenn du dann schon um 12:00 Uhr gehst, stllst du dich nach 37.2 frei und musst dich abmelden.
          Nach § 87 legt der Arbeitgeber zusammen mit dem BR Beginn und Ende der Arbeitszeit fest. Gibt es das für dich? Steht die freistellung nach § 38 genau fest? Wenn nicht, wie willst du dann nachweisen, dass du dich nicht darüberhinaus Frei stellst ohne rechtliche Grundlage oder nach § 37.2?

          Kommentar


          • #6
            AW: Abmeldung etc.

            Hallo Meistermacher,

            nach 87 ? Ich vertrete die Auffassung das die Freistellung nach 38 nichts mit 87 zu tun hat...
            Der Arbeitgeber würde (unzulässig) in den Regelungsbereich des BR eingreifen.

            lg. dela
            Man sollte sich die Ruhe
            und Nervenstärke
            eines Stuhles zulegen.
            Der muss auch mit
            jedem Arsch klar kommen!

            Kommentar


            • #7
              AW: Abmeldung etc.

              Zitat von delagundula Beitrag anzeigen
              Hallo Meistermacher,

              nach 87 ? Ich vertrete die Auffassung das die Freistellung nach 38 nichts mit 87 zu tun hat...
              Der Arbeitgeber würde (unzulässig) in den Regelungsbereich des BR eingreifen.

              lg. dela
              Wir haben hier 2 paar Schuhe:
              Teilfreistellung nach § 38: Arbeitgeber stellt MA von der Arbeit zum Teil frei, wann bestimmt der Arbeitgeber, denn der stellt dich ja von der Arbeit frei, und nicht der BR, daher Vereinbarung. Wer vereinbart Beginn und Ende der Arbeitszeit (und somit auch der Freistellung von der Arbeitszeit)? nach § 87 der BR mit dem Arbeitgeber, also kann er nicht alleine bestimmen, wann er dich frei stellt, sondern es wird vereinbart.

              Bis vor einem Jahr war ich auch nur zu 50% freigestellt.
              Vereinbarung der Individuellen Arbeitszeit wurde gemacht, mit 50% arbeite ich von Montags bis Dienstags von 9 Uhr bis 16:45 Uhr und Freitags von 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr. die andere Zeit (Mittwochs bis donnerstags ganztags und Freitags bis 12:30 Uhr) werde ich von der Arbeit freigestellt.

              Wenn ich nun Freitags gesehen habe, ups, ich brauchen bis um 16 Uhr ehe ich fertig bin habe ich mich Ordnungsgemäß am Freitag um 12:00 Uhr abgemeldet (telefonisch und per mail wenn nicht erreichbar) mit der Aussage, du Meister, ich brauche noch 2-3 Stunden ehe ich fertig bin, wenn ich Fertig bin melde ich mich bei dir. Und wenn ic hdann fertig war, wieder angemeldet, ich bin fertig und kann nun die Arbeit wieder aufnehmen.
              Warum? weil diese Freistellung eine Freistellung nach § 37.2 war da Sie über die 50 % hinausgeht. Hierfür kann ich mich selber freistellen, ohne eine Regelung mit dem BR und Arbeitgeber zu treffen, ich muss mich aber an- und abmelden.
              Das Gleiche galt für BR-Arbeit Mittwochs und Donnerstags (Mittwochs war immer Ausschusstag mit 1-2 Ausschusssitzungen, Donnerstags war immer ab 13 Uhr BR-Sitzung). Auch hierfür habe ich mich immer an- und abgemeldet, weil Freistellungen nach § 37.2.

              Gruß
              Meistermacher

              Kommentar


              • #8
                AW: Abmeldung etc.

                Zitat von meistermacher Beitrag anzeigen
                Einfache Antwort, was hast du auf einem BR 1 Seminar gelernt?
                Das BRM hat sich für die BR-Arbeit bei seinem Vorgesetzten an- und Abzumelden.

                Wenn er es verlangt, dann mache es doch einfach.

                ich würde dann so mich freistellen, dass ich Ihn regelmäßig in den Besprechungen störe und Reinplatze um mich Ab- und Anzumelden.

                irgendwann wäre er es leid und er wird eine Absprache akzeptieren.

                Gruß
                Meistermacher
                Muss das denn sein?
                Der Vorgesetzte leistet doch auch nur seine Arbeit und möchte möglichst gut den Durchblick behalten können. Sich An- und Abzumelden ist doch wirklich kein großer Akt, meiner Meinung nach.

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen

                Google

                Einklappen
                Lädt...
                X