instagram takipci satin al - instagram takipci satin al mobil odeme - takipci satin al

güvenilir bahis siteleri - deneme bonusu veren siteler - online bahis

bahis siteleri - canli bahis - canli casino

canli bahis siteleri - guvenilir bahis siteleri - deneme bonusu

cratosslot - cratosslot giris - cratosslot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abmahnung des BR Vorsitzenden!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abmahnung des BR Vorsitzenden!

    Werte Forumsmitglieder!

    Der Fall:

    Mitarbeiter X ist als BR Vorsitzender in Firma Y tätig (kein hauptamtlicher BR Vorsitz).

    Seine anfallende Arbeit erledigt der Vorsitzende in seiner Einsatzfreien Zeit in seinen Schichten d.h. nach Erfüllung seiner arbeitsvertraglichen Pflichten.
    Fallen arbeitsvertragliche Pflichten an, unterbricht dieser seine Betriebsratarbeit.

    BR Räumlichkeiten befinden sich als eingegliederter Raum im selben Objekt auf der Arbeitsstelle (selbe Etage). Es gibt einen sogenannten Betriebsrattag (alle BR Mitglieder sind an diesem Tag freigestellt)

    Objektleiter suchte BR Vorsitzenden während des Nachtdienstes auf Arbeitsstelle, konnte diesen aber nicht auffinden. BR Vorsitzender befand sich zu dieser Zeit im BR Büro und ging seiner Arbeit nach - ein klopfen an der Bürotür wurde durch den BR Vorsitzenden nicht wahrgenommen. Alle arbeitsvertragliche Pflichten wurden zuvor erfüllt - es bestand zu diesem Zeitpunkt Arbeitsbereitschaft.

    Bereichsleiter erteilt BR Vorsitzenden nun eine Abmahnung (nach Rücksprache mit seinem Objektleiter) weil er nach dessen Ansicht seinen arbeitsvertraglichen Pflichten nicht nachgekommen sei und die Dienststelle unberechtigt verlassen haben soll und droht mit Kündigung!

    BR Vorsitzender wird Gegendarstellung an die Geschäftsführung schicken und eine Beschwerde an den Betriebsrat einreichen, damit dies thematisiert werden kann.

    Fragen:

    1)Wären andere Vorgehensweisen cleverer?

    2)Sollte BR Vorsitzender während dieser Diskussion im Betriebsrat aufgrund der bestehenden Befangenheit den Raum verlassen?

    3)Gibt es irgendwo in den Rechtsbüchern einen Hinweis darauf, dass bei keinem hauptamtl. Vorsitz die Betriebsräte ihre Arbeit nicht während der Schichten erledigen darf?

    Der Hintergrund:

    Es wird vermutet, dass die Geschäftsführung Ihren Führungskräften Dampf unter dem Hintern gemacht hat, da der BR bestimmte Missstände angeprangert hat und dies nun die Retourkutsche sein soll.

    Zum anderen ist feststellbar, dass es bis jetzt niemanden gestört hat, dass der BR seine Arbeit während der Schichten
    erledigt hat (egal ob Nacht oder Tagschichten).

    Danke für Eure Hinweise und Meinungen!
    Zuletzt geändert von TS1978; 09.10.2011, 20:53.

  • #2
    AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

    Zitat von TS1978 Beitrag anzeigen
    Werte Forumsmitglieder!

    Der Fall:

    Mitarbeiter X ist als BR Vorsitzender in Firma Y tätig (kein hauptamtlicher BR Vorsitz). es gibt keine nebenamtlichen BRV, du meinst wahrscheinlich, er ist nicht komplett freigestellt ?

    Seine anfallende Arbeit erledigt der Vorsitzende in seiner Einsatzfreien Zeit in seinen Schichten d.h. nach Erfüllung seiner arbeitsvertraglichen Pflichten.
    das ist schon mal falsch, dazu stellt man sich als BRV frei und erledigt das zeugs während der arbeitszeit
    Fallen arbeitsvertragliche Pflichten an, unterbricht dieser seine Betriebsratarbeit.
    ebenso falsch

    BR Räumlichkeiten befinden sich als eingegliederter Raum im selben Objekt auf der Arbeitsstelle (selbe Etage). Es gibt einen sogenannten Betriebsrattag (alle BR Mitglieder sind an diesem Tag freigestellt)
    ???? findet da eure turnusmässige sitzung statt oder was ?

    Objektleiter suchte BR Vorsitzenden während des Nachtdienstes auf Arbeitsstelle, konnte diesen aber nicht auffinden. BR Vorsitzender befand sich zu dieser Zeit im BR Büro und ging seiner Arbeit nach
    falsch, er hätte sich abmelden müssen zur erledigung von br-arbeiten - ein klopfen an der Bürotür wurde durch den BR Vorsitzenden nicht wahrgenommen. Alle arbeitsvertragliche Pflichten wurden zuvor erfüllt - es bestand zu diesem Zeitpunkt Arbeitsbereitschaft.
    na ja,

    Bereichsleiter erteilt BR Vorsitzenden nun eine Abmahnung (nach Rücksprache mit seinem Objektleiter) weil er nach dessen Ansicht seinen arbeitsvertraglichen Pflichten nicht nachgekommen sei und die Dienststelle unberechtigt verlassen haben soll und droht mit Kündigung!
    abmahnung könnte man einsehen, da sich der BRV nicht zur erledigung von br-arbeit abgemeldet hat, kündigung ist eher höchst unwahrscheinlich

    BR Vorsitzender wird Gegendarstellung an die Geschäftsführung schicken und eine Beschwerde an den Betriebsrat einreichen, damit dies thematisiert werden kann.

    Fragen:

    1)Wären andere Vorgehensweisen cleverer?
    auf jeden fall

    2)Sollte BR Vorsitzender während dieser Diskussion im Betriebsrat aufgrund der bestehenden Befangenheit den Raum verlassen?
    während der diskussion nicht, während einer evtl. beschlußfassuing schon (z.b. über berechtigung einer beschwerde, für ihn muß zu diesem tagesordnungspunkt ein ersatzmitglied geladen werden
    3)Gibt es irgendwo in den Rechtsbüchern einen Hinweis darauf, dass bei keinem hauptamtl. Vorsitz die Betriebsräte ihre Arbeit nicht während der Schichten erledigen darf?
    jeder BR kann br-arbeit erledigen,wenn sie erforderlich und notwendig ist, er muß sich dafür nur bei seinem vorgesetzten abmelden

    Der Hintergrund:

    Es wird vermutet, dass die Geschäftsführung Ihren Führungskräften Dampf unter dem Hintern gemacht hat, da der BR bestimmte Missstände angeprangert hat und dies nun die Retourkutsche sein soll.
    dann solltet ihr aber keine so leichte angriffsfläche bieten

    Zum anderen ist feststellbar, dass es bis jetzt niemanden gestört hat, dass der BR seine Arbeit während der Schichten
    erledigt hat (egal ob Nacht oder Tagschichten).
    das könnte höchstens dafür sprechen, daß diese regelung bisher so üblich war und der BRV darauf vertraute, daß sie auch an diesem tag so "gelebt" wird, was die abmahnung schon wieder etwas "unwirksamer" macht

    Danke für Eure Hinweise und Meinungen!
    mein senf in rot............

    "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

    Kommentar


    • #3
      AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

      Moin Kriegsrat, erkläre mir bitte das "na ja" im Bezug auf die Arbeitsbereitschaft...

      Objektleiter suchte BR Vorsitzenden während des Nachtdienstes auf Arbeitsstelle, konnte diesen aber nicht auffinden. BR Vorsitzender befand sich zu dieser Zeit im BR Büro und ging seiner Arbeit nach
      falsch, er hätte sich abmelden müssen zur erledigung von br-arbeiten - ein klopfen an der Bürotür wurde durch den BR Vorsitzenden nicht wahrgenommen. Alle arbeitsvertragliche Pflichten wurden zuvor erfüllt - es bestand zu diesem Zeitpunkt Arbeitsbereitschaft.
      na ja,


      dela
      Man sollte sich die Ruhe
      und Nervenstärke
      eines Stuhles zulegen.
      Der muss auch mit
      jedem Arsch klar kommen!

      Kommentar


      • #4
        AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

        Während einer Tiefschlafphase kann man schon mal das Klopfen an der Tür überhören,,,,,,,,,
        Moin, Moin,
        BIG

        "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
        Franz Kafka

        Kommentar


        • #5
          AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

          Hi,

          ich würde auch auf die Gegendarstellung verzichten. In den meisten Fällen gibt man in einer solchen Darstellung den Sachverhalt ja zu und versucht nur das zu begründen.
          Den Rest haben die anderen ja schon erwähnt.

          Kommentar


          • #6
            AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

            Zitat von TS1978 Beitrag anzeigen
            Werte Forumsmitglieder!

            Der Fall:

            Mitarbeiter X ist als BR Vorsitzender in Firma Y tätig (kein hauptamtlicher BR Vorsitz).

            Seine anfallende Arbeit erledigt der Vorsitzende in seiner Einsatzfreien Zeit in seinen Schichten d.h. nach Erfüllung seiner arbeitsvertraglichen Pflichten.
            Fallen arbeitsvertragliche Pflichten an, unterbricht dieser seine Betriebsratarbeit.

            BR Räumlichkeiten befinden sich als eingegliederter Raum im selben Objekt auf der Arbeitsstelle (selbe Etage). Es gibt einen sogenannten Betriebsrattag (alle BR Mitglieder sind an diesem Tag freigestellt)

            Objektleiter suchte BR Vorsitzenden während des Nachtdienstes auf Arbeitsstelle, konnte diesen aber nicht auffinden. BR Vorsitzender befand sich zu dieser Zeit im BR Büro und ging seiner Arbeit nach - ein klopfen an der Bürotür wurde durch den BR Vorsitzenden nicht wahrgenommen. Alle arbeitsvertragliche Pflichten wurden zuvor erfüllt - es bestand zu diesem Zeitpunkt Arbeitsbereitschaft.

            Bereichsleiter erteilt BR Vorsitzenden nun eine Abmahnung (nach Rücksprache mit seinem Objektleiter) weil er nach dessen Ansicht seinen arbeitsvertraglichen Pflichten nicht nachgekommen sei und die Dienststelle unberechtigt verlassen haben soll und droht mit Kündigung!

            BR Vorsitzender wird Gegendarstellung an die Geschäftsführung schicken und eine Beschwerde an den Betriebsrat einreichen, damit dies thematisiert werden kann.

            Fragen:

            1)Wären andere Vorgehensweisen cleverer?

            2)Sollte BR Vorsitzender während dieser Diskussion im Betriebsrat aufgrund der bestehenden Befangenheit den Raum verlassen?

            3)Gibt es irgendwo in den Rechtsbüchern einen Hinweis darauf, dass bei keinem hauptamtl. Vorsitz die Betriebsräte ihre Arbeit nicht während der Schichten erledigen darf?

            Der Hintergrund:

            Es wird vermutet, dass die Geschäftsführung Ihren Führungskräften Dampf unter dem Hintern gemacht hat, da der BR bestimmte Missstände angeprangert hat und dies nun die Retourkutsche sein soll.

            Zum anderen ist feststellbar, dass es bis jetzt niemanden gestört hat, dass der BR seine Arbeit während der Schichten
            erledigt hat (egal ob Nacht oder Tagschichten).

            Danke für Eure Hinweise und Meinungen!
            Hallo, TS
            der Haken liegt wie schon von Kriegsrat II angedeutet, beim "Abmelden" wenn man BR -Arbeit erledigen will.So gesehen geht BR-Arbeit VOR der eigentlichen "Hauparbeit" beim AG.
            Gruß FS
            In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

            Kommentar


            • #7
              AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

              Zitat von delagundula Beitrag anzeigen
              Moin Kriegsrat, erkläre mir bitte das "na ja" im Bezug auf die Arbeitsbereitschaft...

              Objektleiter suchte BR Vorsitzenden während des Nachtdienstes auf Arbeitsstelle, konnte diesen aber nicht auffinden. BR Vorsitzender befand sich zu dieser Zeit im BR Büro und ging seiner Arbeit nach
              falsch, er hätte sich abmelden müssen zur erledigung von br-arbeiten - ein klopfen an der Bürotür wurde durch den BR Vorsitzenden nicht wahrgenommen. Alle arbeitsvertragliche Pflichten wurden zuvor erfüllt - es bestand zu diesem Zeitpunkt Arbeitsbereitschaft.
              na ja,


              dela
              na ja, das "na ja" soll heißen, daß das vorliegen von arbeitsbereitschaft die "verfehlung" des BRV in meinen augen etwas relativieren könnte
              da er sich ja lediglich bereit halten müsste, jederzeit die arbeit wieder aufnehmen zu können
              je nachdem, wie sich diese arbeitsbereitschaft praktisch darstellt (bzw. was dazu geregelt ist,z.b. könnte aber auch der aufenthalt in bestimmten bereitschaftsräumen nötig sein)

              "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

              Kommentar


              • #8
                AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

                Dann bin ich ganz bei Dir ...

                dela
                Man sollte sich die Ruhe
                und Nervenstärke
                eines Stuhles zulegen.
                Der muss auch mit
                jedem Arsch klar kommen!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

                  bigilein... okay ich lass es ;-)
                  Man sollte sich die Ruhe
                  und Nervenstärke
                  eines Stuhles zulegen.
                  Der muss auch mit
                  jedem Arsch klar kommen!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Abmahnung des BR Vorsitzenden!

                    Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
                    mein senf in rot............
                    Hallo,

                    danke für Deinen Senf Kriegsrat II und den anderen für die Kommentare.

                    An dem sogenannten BR Tag hat der BR seine turnusmässige Sitzung und ich meinte keinen komplett freigestellten BR.

                    Zum Thema Arbeitsbereitschaft - da gibt es keinerlei Regelung zum Aufenthalt in bestimmten Räumen - es ist eben Arbeit auf Abruf. Es hat niemanden gestört, dass der BR sein Arbeit in diesem Zeitraum abgeleistet hat wenn dies erforderlich war.

                    Eine Verletzung seiner arbeitsvertraglichen Pflichten kam bis jetzt nie vor als Vorwurf des Bereichsleiters. Alle waren mit der Art der BR Arbeit einverstanden.
                    Aus diesem Grund wurde hier jeder wahrscheinlich so handeln, wenn man davon ausgeht, dass es wie gehandhabt vom Arbeitgeber auch gewollt ist bzw. zumindest geduldet wurde.

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen

                    Google

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X