Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

    Hallo allerseits,

    vor einigen Monaten erhielt ich von meinem Ex-Arbeitgeber in Düsseldorf ein ziemlich schlechtes Arbeitszeugnis und alle „gütlichen“ Versuche, ihn zum Ausstellen eines besseren Zeugnisses zu bewegen, schlugen leider fehl. Inzwischen bin ich wieder in meiner Heimat in Thüringen gelandet und plane, einen Anwalt einzuschalten.
    Was ist hier günstiger: Einen Anwalt bei mir zu Hause oder einen in Düsseldorf wählen?
    Ersteres würde mir den Vorteil bieten, dass ich ihn persönlich sprechen könnte, letzteres wäre aus Kostengründen (wenn ich an eine evtl. Zeugnisberichtigungsklage denke) vielleicht günstiger, oder ???

    Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße

    Sylvia

  • #2
    RE: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

    Original von Sylvia
    Hallo allerseits,

    vor einigen Monaten erhielt ich von meinem Ex-Arbeitgeber in Düsseldorf ein ziemlich schlechtes Arbeitszeugnis und alle „gütlichen“ Versuche, ihn zum Ausstellen eines besseren Zeugnisses zu bewegen, schlugen leider fehl. Inzwischen bin ich wieder in meiner Heimat in Thüringen gelandet und plane, einen Anwalt einzuschalten.
    Was ist hier günstiger: Einen Anwalt bei mir zu Hause oder einen in Düsseldorf wählen?
    Ersteres würde mir den Vorteil bieten, dass ich ihn persönlich sprechen könnte, letzteres wäre aus Kostengründen (wenn ich an eine evtl. Zeugnisberichtigungsklage denke) vielleicht günstiger, oder ???

    Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße

    Sylvia
    Sylvia, die Meinungen dazu werden und können unterschiedlich sein. Hier ist meine: Wenn alle gütlichen Versuche gescheitert sind, geht die Sache sowieso zum Gericht. Nach meiner Erfahrung würde ich im Zweifelsfall immer einen Anwalt am Gerichtsort nehmen, da dieser mit den örtlichen Sitten, Gebräuchen und Macken der Richter vertraut ist. Das kann - gerade bei einer Zeugnisberichtigungsklage , die wegen niedrigen Streitwerts und zähflüssiger Arbeit weder Anwälte noch Richter gerne bearbeiten - viel wert sein.

    Daß du zu einer Vorbesprechung vielleicht nach Düsseldorf musst, würde ich dann in Kauf nehmen. Dafür sparst du dir aber im Gegenzug die Reisekosten, die dein Anwalt dir für seine Fahrt von Thüringen nach Düsseldorf zum Gerichtstermin berechnen wird.

    Natürlich kann der Thüringer Anwalt dir auch sagen, daß die nicht anfallen werden, weil er zum Gerichtstermin einen Düsseldorfer Anwalt in Untervollmacht senden wird. Aber von diesen Terminsvertretern in Untervollmacht ("Herr Vorsitzender, ich weiß auch nicht, was der Kollege aus dem wilden Osten sich da in der Klageschrift gedacht hat...") kann man auch überrascht sein.

    Eine echte Alternative wäre da noch eine überörtliche Sozietät, die sowohl in Thüringen wie in Düsseldorf vertreten ist, und dich in Thüringen berät, und in Düsseldorf dann durch einen anderen, aber jedenfalls einen eigenen Juristen vor Gericht vertritt. (Das wäre z.B., falls du in der Gewerkschaft bist, auch der gewerkschaftliche Rechtsschutz.)

    kdM

    Kommentar


    • #3
      RE: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

      Original von kdM
      Daß du zu einer Vorbesprechung vielleicht nach Düsseldorf musst, würde ich dann in Kauf nehmen. Dafür sparst du dir aber im Gegenzug die Reisekosten, die dein Anwalt dir für seine Fahrt von Thüringen nach Düsseldorf zum Gerichtstermin berechnen wird.
      ... und die Reisekosten des RA würden vermutlich etwas höher ausfallen als die 49,90 für jede Strecke hin und zurück, die angeblich ab 19. Mai durch die Kooperation einer großen deutschen Schienenbahngesellschaft mit einem nicht ganz so großen Supermarktbetreiber gelten sollen.

      E.D.

      Kommentar


      • #4
        RE: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

        Hallo E.D. und kdM,

        vielen Dank für Eure Antworten.
        Und zugleich Sorry, dass ich folgendes vergessen hatte zu erwähnen: Ich bin rechtsschutzversichert. Bleibt Ihr bei Eurer Einschätzung, dass ein Anwalt am Beschäftigungsort vorteilhafter ist?

        Viele Grüße

        Sylvia

        Kommentar


        • #5
          RE: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

          Die wichtigsten Gründe hat kdM doch sehr gut beschrieben: der Anwalt in Düsseldorf kennt (vermutlich) das Gericht und er wird wahrscheinlich persönlich den Termin wahrnehmen.

          Ob die Rechtsschutzversicherung zusätzlich die Beratung durch einen Anwalt in Thüringen bezahlt, müßte man die Versicherung fragen. Es ist aber auch nicht unbedingt ein persönliches Gespräch nötig, gibt ja noch Telefon.

          E.D.

          Kommentar


          • #6
            AW: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

            Liebe Sylvia,

            Ich wollte mal nachfragen, ob du das Problem lösen konntest bzw. ob du dich letztendlich für den Anwalt in Düsseldorf entschieden hast?
            Ich stehe vor einem ähnlichen Problem und würde gerne wissen, welchen Anwalt du in Düsseldorf gewählt hast.
            Ich hoffe du bist im Forum noch aktiv und kannst mir auf diese Frage antworten. Es geht ebenfalls um Arbeitsrecht.

            Liebe Grüße,
            Hannelore

            Kommentar


            • #7
              AW: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

              Na, wer wird gleich spammen? Das 'Yvonne'oder 'djlero'? Oder ein ganz neuer Account?

              Kommentar


              • #8
                AW: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

                Hallo Hannelore,

                erst ein mal schade, dass es bei dir so kommen musste... aber da kann man ja leider manchmal nichts machen.
                Ich habe ähnliches hinter mir und bin froh, dass es jetzt endlich vorbei ist.
                Ich habe damals mit Frau Daniela Carl gearbeitet und war sehr zufrieden.
                Hier ein Link zu ihrer Website: *
                Ich habe mich sehr gut beraten gefühlt und es ist auch alles für alle beteiligten glimpflich ausgegangen.
                Du kannst sie ja mal "beschnuppern" und schauen ob ihr auf einer Wellenlänge seid!
                Bei weiteren Rechtsfragen bist du in diesem Forum genau richtig :-)


                Für die Zukunft alles Gute
                Fanni

                Kommentar


                • #9
                  AW: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

                  Zitat von Fannifesch Beitrag anzeigen
                  Hallo Hannelore,

                  erst ein mal schade, dass es bei dir so kommen musste... aber da kann man ja leider manchmal nichts machen.
                  Ich habe ähnliches hinter mir und bin froh, dass es jetzt endlich vorbei ist.
                  Ich habe damals mit Frau Daniela Carl gearbeitet und war sehr zufrieden.
                  Hier ein Link zu ihrer Website: *
                  Ich habe mich sehr gut beraten gefühlt und es ist auch alles für alle beteiligten glimpflich ausgegangen.
                  Du kannst sie ja mal "beschnuppern" und schauen ob ihr auf einer Wellenlänge seid!
                  Bei weiteren Rechtsfragen bist du in diesem Forum genau richtig :-)


                  Für die Zukunft alles Gute
                  Fanni
                  @matrose

                  es ist fannifesch die spammt

                  Gruß
                  Galaxy
                  Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. Bertold Brecht

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

                    ...und sie/er/es musste erstmal auf 3 uralte Beiträge antworten, um mit einer Beitragszahl von 4 wenigstens etwas davon abzulenken, dass es ein reiner Spam-Account ist. :-D Laufen die Arbeitsrechtskanzleien so schlecht, dass man das nötig hat?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Anwalt am Beschäftigungs- oder Wohnort???

                      Zitat von Matrose Beitrag anzeigen
                      ...und sie/er/es musste erstmal auf 3 uralte Beiträge antworten, um mit einer Beitragszahl von 4 wenigstens etwas davon abzulenken, dass es ein reiner Spam-Account ist. :-D Laufen die Arbeitsrechtskanzleien so schlecht, dass man das nötig hat?
                      wer weiß, wer weiß die meisten werden ja wahrscheinlich "ihre Anwälte für Arbeitsrecht" haben und wenn jemand einen braucht kann er sich ja per PN melden.
                      In letzter Zeit hat diese spammerei auch zugenommen, so empfinde ich es jedenfalls...
                      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. Bertold Brecht

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Google

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X