Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

    Hallo,

    ich habe mal eine für mich wichtige Frage und wäre sehr froh, wenn mir jemand von Euch einen kurzen Rat geben könnte.

    Und zwar habe ich heute einen Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst unterschrieben und dann zuhause gemerkt, daß mein Geburtsdatum falsch geschrieben ist. Anstelle von 12.02.1974 steht dort 12.02.1074, bei der Jahreszahl wurde also eine Ziffer falsch geschrieben. Ich habe dann noch einmal bei der Personalstelle nachgefragt und dort wurde mir gesagt, daß der Fehler den Vertrag nicht ungültig macht und dadurch keine Probleme entstehen würden und wir durch den offensichtlichen Fehler den Vertrag auch nicht neu schreiben müßten bzw. den alten Vertrag auch nicht korrigieren müßten.

    Da ich einen ziemlich weiten Weg zur Personalstelle habe und meine Anstellung auch erst in vier Wochen losgeht, wollte ich fragen, ob das rechtlich in der Tat so ist, daß der Vertrag trotz falschem Datum gültig ist und ich dadurch keine Probleme bekommen kann? Oder meint Ihr, der Vertrag muß auf jeden Fall ersetzt werden? Mein Name steht übrigens korrekt drin..

    Bin für jeden Rat sehr dankbar!...
    Viele Grüße,
    Sabine

  • #2
    RE: Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

    Der Tippfehler macht den Vertrag nicht ungültig. Es wird im Streitfall auch kein Mensch behaupten können, der Vertrag wäre nicht mit dir, sondern einem über 900 Jahre alten Menschen gleichen Namens und gleicher Anschrift geschlossen worden...

    Kommentar


    • #3
      RE: Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

      Sabine R.,

      du kannst den Vertrag so nehmen wie er ist.

      Das mit dem falschen Datum ist in der Tat kein Problem.

      Klaus II

      Kommentar


      • #4
        RE: Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

        Vielen, vielen Dank, Johannes und Klaus II. Dann bin ich jetzt beruhigt.

        Viele Grüße,
        Sabine

        Kommentar


        • #5
          RE: Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

          Wobei sich jetzt ja die Frage stellt, in welche Lebensaltersstufe die Personalabteilung Sabine eingruppiert. Dürfte ein sattes Gehalt geben.

          Kommentar


          • #6
            RE: Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

            Gudrun schrieb:
            -------------------------------
            Wobei sich jetzt ja die Frage stellt, in welche Lebensaltersstufe die Personalabteilung Sabine eingruppiert. Dürfte ein sattes Gehalt geben.

            <b>ja ... geil! BDA 02/1095 klingt verdammt noch mal nach Gehaltserhöhung.

            Kommentar


            • #7
              RE: Falsches Geburtsdatum im Arbeitsvertrag

              Sabine,

              falls es jemals (was ich Dir nicht wünsche) bei Deinem Arbeitgeber zu betriebsbedingten Kündigungen kommt, so sind 930 Jahre Lebensalter natürlich ein fettes Pfund bei der Sozialauswahl.

              Kommentar

              Ad Widget rechts

              Einklappen

              Google

              Einklappen
              Lädt...
              X