Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstellung eines 17-jährigen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einstellung eines 17-jährigen

    Hallo zusammen!

    Wir möchten einen 17-jährigen Mitarbeiter einstellen (keine Ausbildung). Der 17-jährige hat seinen qualifizierten Hauptschulabschluss bestanden und wird erst nächstes Jahr, ab 01.09.2018 eine Ausbildung bei uns beginnen. Bis dahin soll er als normaler Mitarbeiter eingestellt werden.

    Das JArbSchG werden wir natürlich einhalten (Erstuntersuchung, Pause, Arbeitszeit, 5-Tage-Woche, Unterschrift der gesetzlichen Vertreter etc.).

    Was mich nun interssiert. Gibt es darüber hinaus etwas für uns zu beachten an das wir unbedingt denken müssen? Stichwort Schulpflicht in Bayern.

    Vielen Dank und viele Grüße!

  • #2
    AW: Einstellung eines 17-jährigen

    Zitat von Personalreferent Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Wir möchten einen 17-jährigen Mitarbeiter einstellen (keine Ausbildung). Der 17-jährige hat seinen qualifizierten Hauptschulabschluss bestanden und wird erst nächstes Jahr, ab 01.09.2018 eine Ausbildung bei uns beginnen. Bis dahin soll er als normaler Mitarbeiter eingestellt werden.

    Das JArbSchG werden wir natürlich einhalten (Erstuntersuchung, Pause, Arbeitszeit, 5-Tage-Woche, Unterschrift der gesetzlichen Vertreter etc.).

    Was mich nun interssiert. Gibt es darüber hinaus etwas für uns zu beachten an das wir unbedingt denken müssen? Stichwort Schulpflicht in Bayern.

    Vielen Dank und viele Grüße!
    Haalo persnalreferent,
    ich weiss nicht genau worauf du raus willst. Es besteht Berufschulpflicht, auch in Bayern, aus meiner Sicht musst du ihn auch dafür freistellen. Ich weiss allerdings nicht genau, ob der Azubi, nach der Berufschule noch in den Betrieb kommen muss, ich glaube wenn der Untericht 6 Std. gedauert hat, ist er nicht merh verpflichtet auf der Arbeit zu erscheinen. Das mag aber von Bundesland zu Bundesland anders geregelt sein.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Einstellung eines 17-jährigen

      Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
      Haalo persnalreferent,
      ich weiss nicht genau worauf du raus willst. Es besteht Berufschulpflicht, auch in Bayern, aus meiner Sicht musst du ihn auch dafür freistellen. Ich weiss allerdings nicht genau, ob der Azubi, nach der Berufschule noch in den Betrieb kommen muss, ich glaube wenn der Untericht 6 Std. gedauert hat, ist er nicht merh verpflichtet auf der Arbeit zu erscheinen. Das mag aber von Bundesland zu Bundesland anders geregelt sein.
      Gruß FS
      Der 17jährige soll keine Ausbildung beginnen, sondern bekommt einen "normalen" Arbeitsvertrag bis zum Ausbildungsbeginn im Sommer 18.

      Wieso will der 17jährige nicht sofort in die Ausbildung einsteigen?? Zeit hätte er doch wohl.

      LG

      Rübe

      Kommentar

      Ad Widget rechts

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X