Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reihenfolge vergabe unbefristete Verträge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reihenfolge vergabe unbefristete Verträge

    Hallo,

    momentan gibt es in der Kita 5 befristete Verträge (Schwangerschaftsvertretu ng). Jetzt wird eine neue Gruppe eröffnet, wodurch es drei unbefristete Verträge gibt.

    Es gibt keine offizielle Ausschreibung der Plätze. Doch wie ist die rechtliche Lage beim Verteilen der unbefristeten Verträge - schließlich möchte ja jeder von uns fünf einen der Unbefristeten Verträge bekommen. Momentan sieht es so aus, das die Auszubildende aus dem Anerkennungsjahr einen unbefristeten Vertrag bekommt, sodass nurnoch zwei von uns einen unbefristeten Vertrag bekommen, obwohl wir fünf alle schon länger in der Kita sind, als die Jahrespraktikantin.

    Ist dies rechtens? Kann der Arbeitgeber also frei nach Sympathie die unbefristeten Verträge verteilen?

    Bezüglich Aufgabenbereich: Mündlich habe ich mitgeteilt, das ich gerne in die neue Gruppe möchte. Allerdings werden die Erzieher sowieso nach jedem Jahr unter den Gruppen hin und her geschoben, sodass es stundenmäßig am Ende aufgeht.

    Vielen Dank schonmal für alle hilfreichen Antworten.

    Mit freundlichen Grüßen;
    Wladiawastock

  • #2
    AW: Reihenfolge vergabe unbefristete Verträge

    Kommt darauf an wer der Träger der Kita ist bzw. welche Rechtsform etc.

    Staatliche Stellen sind an das Prinzip der Bestenauswahl (Art. 33 (2) GG) gebunden. Dabei besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit eine fehlerhafte Auswahlentscheidung vor Gericht anzugreifen.

    Private Arbeitgeber können dagegen weitgehend frei entscheiden. Solange keine unzulässige Diskriminierung kann man da nichts machen. Selbst bei einer Diskriminierung hat man keinen Einstellungsanspruch sondern grundsätzlich maximal einen Entschädigungsanspruch.

    Kommentar


    • #3
      AW: Reihenfolge vergabe unbefristete Verträge

      Zitat von Wladiawastock Beitrag anzeigen
      Es gibt keine offizielle Ausschreibung der Plätze.
      Wie schon angedeutet.

      Wer ist der Träger? Stadt, Kirche, Privat?

      Gibt es keinen Betriebs- Personalrat oder Mitarbeitervertretung die darauf schaut?

      Ich würde mich darauf berufen:

      https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__18.html

      Und das sich dann auch alle bewerben können und ein korrektes Auswahlverfahren statt zu finden hat.

      Kommentar

      Ad Widget rechts

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X