Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausbeutung und Abgrenzung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausbeutung und Abgrenzung

    Hallo zusammen,
    ich bin sehr verzweifelt und suche nach einem Ausweg und brauche dringend Hilfe.
    Vor 2 Jahren fing ich mit einer 20 Stundenwoche nach einem Zusammenbruch im vorherigen Job, in einer Baumschule an, im Büro mit Arbeit auch draußen, was mir gut gefallen hat, auch die 10 € waren für mich in Ordnung, da ich gerne mit Pflanzen zutun haben wollte und fand es für diese Tätigkeit angemessen. Ich erklärte mich einverstanden, Urlaubsvertretung im Sekretariat zu machen. Dadurch aufgebaute Überstunden durfte ich nach und nach abfeiern, dafür sorgten die beiden Baumschulmeister.
    September 2016 konnte ich meine Stundenzahl auf 30 erhöhen, da die bald Abteilung geschlossen werden soll, und arbeitete nebenbei für die Innenbegrünung. Mit dem Abteilungsleiter komme ich nicht gut klar, er hat ein Alkoholproblem, ist launisch und teilweise unberechenbar und chaotisch, bringt Sachen durcheinander und findet nichts mehr wieder und ich soll es dann gewesen sein, was er gestern sagte gilt Morgen nicht mehr, u.s.w. Die Dame davor hat schnell das Feld geräumt, ich wurde 2 Tage eingearbeitet und er hat kein Verständnis dafür, daß ich lange brauche, weil ich da Programm nicht kenne, daß in der Baumschule ist ein anderes. In der Baumschule haben jetzt die beiden Meister gekündigt, bevor der letzte Meister ging hatte ich eine 1 Wöchige Einarbeitungszeit um das zu lernen, was man mir eigentlich in 2 Jahren hätte beibringen können und machte in dieser Woche ordentlich Überstunden. Jetzt hat die Saison begonnen, 3 Telefone bimmeln, ich bin plötzlich für alles alleine verantwortlich, Kunden schreien mich an, weil ich mich nicht auskenne und machen sich lustig.Die erste Woche ging es mir so schlecht, mit Zittern, Übelkeit und Schlafstörungen, daß der neue Abteilungsleiter, der sich kaum kümmert und nur solange Abteilungsleiter sein wird, wie der Abverkauf stattfindet, sich zumindest vor mich gestellt hat und mich von der Urlaubsvertretung befreit hat. Da rebellieren jetzt die Damen im Sekretariat und hacken auch noch auf mir herum, ich würde nicht mehr ans Telefon gehen (es gibt kein Besetztzeichen in der Leitung, ich muss mich auch noch um Privatkunden kümmern, abkassieren, draußen herumrennen und Pflanzen suchen (ich habe in diesem Bereich nicht gelernt und kenne mich kaum aus, was Qualitäten betrifft, habe viel über Pflanzen gelernt, kann sie bestimmen, wenn sie belaubt sind.). Eine der Damen hat nächste Woche Urlaub und die andere Kollegin will keine Auszubildende als Vertretung für eine Woche, muss also 11 Stunden alleine arbeiten. Aber ist das mein Problem? Ich denke nicht.
    Die beiden Meister haben mir außerdem einen miserablen Bestand hinterlassen, wollten sowieso bald gehen, haben die Inventur nicht richtig gemacht und ich soll dafür gerade stehen) Der Abteilungsleiter der Innenbegrünung fragte mich auch, ob ich jetzt garnicht mehr ans Telefon gehe und als ich sagte, daß ich ständig hin und her rennen muss: es sei ihm egal. Und ich sagte dann: Mir dann auch. Freitag machte ich mal wieder länger (es sieht ja niemand, wenn man länger bleibt, ich habe in einem Monat 30 Überstunden aufgebaut und insgesamt über 100, von denen niemand etwas wissen will, obwohl es versprochen war, daß die gutgeschrieben werden, die wären ja auf einmal mit dem Gehalt abgegolten, und von den beiden Grazien im Büro kam ein verwunderter Augenaufschlag: Nach dem Motto: Oh, bleibt sie auch mal länger. Ich finde es einfach eine Frechheit. Ich weiß kaum wo mir der Kopf steht und dann muss ich sofort springen, wenn der Herr Innenbegrünungsabteilungs leiter irgendwas will, damit sich andere wieder aufregen. Es klingeln 3 Telefone und ich bin alleine, habe alle Telefone jetzt auf meins umgestellt, aber das macht es ja nicht besser. Der Abteilungsleiter der Innenbegrünung meinte, daß wir jetzt alle mehr leisten müssen. (Ich habe 30 Stunden, die versprochene Lohnerhöhung wurde vergessen, der Überstundenausgleich auch. Ich sollte doch bitte aufhören zu jammern und mein Opferverhalten überdenken.)
    Ich überlege mich krank schreiben zu lassen, habe aber Angst daß sich das negativ für meinen nächsten Arbeitgeber auswirkt, die reden ja alle miteinander und dann heißt es vielleicht, ich sei nicht belastbar. Ist es ratsam sich krankschreiben zu lassen? Ich habe vor für August zu kündigen,da mein Mann und ich wieder nach Bayern ziehen wollen.

    Tilia

  • #2
    AW: Ausbeutung und Abgrenzung

    Zitat von Tilia Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich bin sehr verzweifelt und suche nach einem Ausweg und brauche dringend Hilfe.
    Tilia
    Ich kann Dir nur einen Ausweg empfehlen:

    Geh´ morgen zu deinem Hausarzt des Vertrauens, erzähl ihm die Geschichte und wenn er etwas taugt dann schreibt er Dich Arbeitsunfähig. Danach beantragst Du mit seiner Hilfe eine REHA Maßnahme. Grund:
    "Psychovegetatives Erschöpfungssyndrom".

    Dann gehst Du von deiner AU direkt in die REHA-Klinik, beantragts dort mit Hilfe des Sozialdienstes Krankengeld, verlängerst den Aufenthalt auf 6 Wochen, wartest die arbeitgeberseitige Kündigung ab und anschließend ziehst Du nach Bayern um.
    Dort machst Du eine Beratung und versuchst schnellstmöglichst eine Weiterbildungsbewilligung bei der Agentur für Arbeit. Und schließt dieses Kapitel mit diesem Ausbeuterbetrieb, in dem Du dich natürlich nicht mehr blicken läßt, ab.

    In deiner Situation fällt mir kein anderer Ratschlag ein.

    Viel Glück!

    Kommentar


    • #3
      AW: Ausbeutung und Abgrenzung

      Klasse Vorschlag. Das zahlt natürlich dann die Allgemeinheit!

      Wie wäre es sich einfach zu wehren, statt immer auf Hartz4 etc. zu gehen?

      Kommentar


      • #4
        AW: Ausbeutung und Abgrenzung

        Zitat von recht-newbie Beitrag anzeigen
        Klasse Vorschlag. Das zahlt natürlich dann die Allgemeinheit!

        Wie wäre es sich einfach zu wehren, statt immer auf Hartz4 etc. zu gehen?
        Nun besser ein nicht 100% optimaler Vorschlag, als gar keiner........

        Und lieber eine Arbeitsförderungsmaßnahme mehr an hier einzahlende arbeitswillige Steuerzahler, als das die Arbeitsagentur noch mehr Geld sinnlos für "Fremde" zum Fenster raus wirft:

        Deutschkurse für Flüchtlinge: Millionen verschwendet

        Kommentar


        • #5
          AW: Ausbeutung und Abgrenzung

          Zitat von Eulenspiegel Beitrag anzeigen
          Nun besser ein nicht 100% optimaler Vorschlag, als gar keiner........

          Und lieber eine Arbeitsförderungsmaßnahme mehr an hier einzahlende arbeitswillige Steuerzahler, als das die Arbeitsagentur noch mehr Geld sinnlos für "Fremde" zum Fenster raus wirft:
          Hallo,

          lieber ein Deutschkurs für bis zu 13jährige Kinder, der aus dem falschen Topf bezahlt wird, als eine Ausgrenzung der Jüngsten, weil sie unsere Sprache und unsere Gewohnheiten nicht verstehen.

          Und lieber keine Diagnose psychischer Erkrankungen, wenn nicht wirklich eine solche vorliegt. Vor allem, wenn es darum geht, einen überschaubaren Zeitraum (Umzug im August) zu überbrücken.

          Denn diese Diagnose wird dich immer wieder einholen. Sei es bei späteren Arztbesuchen (auch Ärzte können voreingenommen sein) oder z.B. beim Abschluss einer privaten Krankenzusatz- oder Lebensversicherung (Gesundheitsfragen).

          Damit will ich nicht sagen, dass man bei psychischen Erkrankungen den Arztbesuch vermeiden soll. Vielmehr rate ich da ganz dringend zum Facharztbesuch, da es sich hier um lebensbedrohende Erkrankungen handeln kann. Aber niemand sollte für einen kurzfristigen Vorteil eine solche Diagnose riskieren.

          Gruß,
          werner
          Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
          Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X

          Informationen zur Fehlersuche