Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kündigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kündigung

    Hallo zusammen.

    Ich habe vor drei Wochen gekündigt, weil es einfach unerträglich auf der Arbeit wurde. Inklusive Mobbing und Arbeitsanweisungen für Dinge, die ich eigentlich nicht kann und auch nicht den Sicherheitsstandards gerecht werden.

    Jetzt ist es so, das seit ich gekündigt habe, es noch schlimmer wurde sodass ich noch mehr Aufgaben aufgedrückt bekomme, so nachdem Motto schnell noch alles was andere nicht machen wollen machen lassen.

    Wie auch immer, ich geh inzwischen mit extremen Bauchschmerzen zur Arbeit. Sodass ich mir Freitag dachte, eigentlich möchte ich überhaupt nicht mehr dort hin.
    Ich fange im April eine neuen Job an.
    Habe noch 3 Urlaubstage übrig die ich vorher nehmen würde, das ist aber noch nicht geregelt worden.

    Ich würde mich gerne krank schreiben lassen, weil es mir auch körperlich nicht sehr gut geht, und ich den neuen Job gerne in guter Verfassung beginnen würde.

    Meine Frage nun, geht das, macht das ein Arzt?
    Und dann ist die Frage, ob ich das mit dem Resturlaub auch schriftlich per Email oder Brief abklären kann, ohne dort nochmal anrufen oder hingehen zu müssen?
    Weil ich möchte da keinen Kontakt mehr zu haben.
    So wie ich beantrage die restlichen drei Urlaubstage vor Beendigung meines Arbeitsvertrages anzuhängen.
    Die drei Tage krank kann ich nicht machen, weil ich eine Urlaubsbescheinigung für den neuen AG benötige und wenn dort abgegolten steht, bedeutet das ja ausgezahlt, das sieht nicht gut aus.

  • #2
    AW: Kündigung

    Zitat von MissMinny Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen.

    Ich habe vor drei Wochen gekündigt, weil es einfach unerträglich auf der Arbeit wurde. Inklusive Mobbing und Arbeitsanweisungen für Dinge, die ich eigentlich nicht kann und auch nicht den Sicherheitsstandards gerecht werden.

    Jetzt ist es so, das seit ich gekündigt habe, es noch schlimmer wurde sodass ich noch mehr Aufgaben aufgedrückt bekomme, so nachdem Motto schnell noch alles was andere nicht machen wollen machen lassen.

    Wie auch immer, ich geh inzwischen mit extremen Bauchschmerzen zur Arbeit. Sodass ich mir Freitag dachte, eigentlich möchte ich überhaupt nicht mehr dort hin.
    Ich fange im April eine neuen Job an.
    Habe noch 3 Urlaubstage übrig die ich vorher nehmen würde, das ist aber noch nicht geregelt worden.

    Ich würde mich gerne krank schreiben lassen, weil es mir auch körperlich nicht sehr gut geht, und ich den neuen Job gerne in guter Verfassung beginnen würde.

    Meine Frage nun, geht das, macht das ein Arzt?
    Und dann ist die Frage, ob ich das mit dem Resturlaub auch schriftlich per Email oder Brief abklären kann, ohne dort nochmal anrufen oder hingehen zu müssen?
    Weil ich möchte da keinen Kontakt mehr zu haben.
    So wie ich beantrage die restlichen drei Urlaubstage vor Beendigung meines Arbeitsvertrages anzuhängen.
    Die drei Tage krank kann ich nicht machen, weil ich eine Urlaubsbescheinigung für den neuen AG benötige und wenn dort abgegolten steht, bedeutet das ja ausgezahlt, das sieht nicht gut aus.
    Hallo Minny,
    das wird man so genau nicht sagen können. Dei Arzt wird dir schon mitteilen, ob du arbeitsfähig bist oder eben nicht.Der Resturlaub sollte bis zum ende des Arbeitsverhältnisses genommen sein.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Kündigung

      Ja das ich den Resturlaub nehmen muss ist mir klar, und das will ich auch.
      Alleine wegen der Urlaubsbescheinigung.
      Aber wird der automatisch dran gehängt, wenn ich nicht mehr komme und auch nicht mehr krank gemeldet bin?
      ich würde der Firma das gerne per Email mitteilen, das ich den Resturlaub von 3 Tagen vom 29-31 nehmen möchte.
      Würde das per Email reichen? Ich bin ja eh dann weg, und gewähren müssen sie mir den ja sowieso.
      Oder würde das Probleme geben?

      Kommentar


      • #4
        AW: Kündigung

        Zitat von MissMinny Beitrag anzeigen
        Ja das ich den Resturlaub nehmen muss ist mir klar, und das will ich auch.
        Alleine wegen der Urlaubsbescheinigung.
        Aber wird der automatisch dran gehängt, wenn ich nicht mehr komme und auch nicht mehr krank gemeldet bin?
        ich würde der Firma das gerne per Email mitteilen, das ich den Resturlaub von 3 Tagen vom 29-31 nehmen möchte.
        Würde das per Email reichen? Ich bin ja eh dann weg, und gewähren müssen sie mir den ja sowieso.
        Oder würde das Probleme geben?
        wenn du nnicht mehr krankgemeldet bist, mußt du, wenn es die betrieblichen Belange erfordern und dein AG dich braucht, arbeiten bis zum letzen Arbeitstag.Danach wäre der Urlaub dann abzugelten.
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Kündigung

          Ja auch klar, aber kann ich das Ganze schriftlich beantragen also per Email, ohne das ich dahin muss oder anrufen muss?
          Denn der Gedanke daran bereitet mir jetzt schon wieder Bauchweh.
          Die müssten mir das doch auch per Email genehmigen oder ablehnen können.

          Kommentar


          • #6
            AW: Kündigung

            Hallo,

            rein theoretisch geht es schon, dass man seinen Urlaub per Mail beantragt. Allerdings gibt es keine Garantie, dass die Mail auch ankommt ...

            Deshalb - wenn per Mail, dann immer mit Sendebestätigung.

            Trotzdem kann Dein Arbeitgeber sagen, dass so viel zu tun ist, dass er Dir den Urlaub nicht genehmigen kann.

            Bzgl. Arzt: Wenn Du einen Hausarzt hast, der Dich schon länger kennt, wird er sicherlich beurteilen können, ob und inwieweit Du derzeit arbeitsfähig bist.

            Deshalb würde ich mich an Deiner Stelle morgen früh erst einmal krank melden und sagen, dass ich zum Arzt gehe.
            Falls Du Dich in der Vergangenheit immer telefonisch krank gemeldet hast, solltest Du dies morgen auch so tun.
            Lass' Dich einfach nicht auf Diskussionen am Tel. ein und sage, Ich muss jetzt los. Tschüß. und lege auf.

            Deine Arbeitsunfähigkeitsbesche inigung scannst Du ein und schickst sie sofort vorab per E-Mail.
            In dieser Mail kannst Du ja auch Deinen Resturlaub beantragen. Du kannst dazu schreiben: Wenn ich bis zum .... (ein entsprechendes Datum einsetzen, ca. 7 Tage Frist) nichts von Ihnen höre, gehe ich davon aus, dass der Urlaub genehmigt ist.
            Das ist zwar grenzwertig, aber man kann es ja mal probieren ...

            Ich finde es aber auch nicht schlimm, wenn in der Urlaubsbescheinigung steht "abgegolten". Das kann ja genauso gut heißen, dass Dein AG Dir aus betrieblichen Gründen den Urlaub nicht genehmigt hat.

            Ich hatte in der Vergangenheit auch einige unschöne Mobbingsituationen. Mein Hausarzt hatte dafür immer Verständnis.

            Gruß
            Leo
            Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
            Epiktet (50-13, griech. Philosoph
            ************************* ************************* **********************
            Meine Beiträge stellen meine eigene Meinung dar und sind nicht als Rechtsberatung zu verstehen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Kündigung

              Also ich habe zwar nen Hausarzt bei dem war ich jetzt zweimal, nur das letzte Mal habe ich schon diese grenz wertige Situation auf der Arbeit geschildert, und er mir zu Kündigung geraten und nen neuen Job zu suchen, und wenn ich mehr Tage bräuchte, sollte ich mich nochmal melden.

              Was den Urlaub angeht, das zuviel zu tun ist, kann nicht passieren, denn aufgaben technisch ist Unterbetrieb.
              Es haben in den letzten Monaten viele Leute gekündigt, die aber nicht ersetzt wurden, das kann er so eigentlich nicht argumentieren.
              Oder doch?
              Ich habe nur Arbeit, das an mich der ganze scheiß abgedrückt wird, den kein anderer machen will und ich solls dann machen.

              Im Prinzip wenn ich bis zum letzten Tag vor dem Urlaub krank war, muss ich den doch dann eigentlich bekommen oder?

              Kommentar


              • #8
                AW: Kündigung

                Hallo,

                selbst wenn Du bis zum letzten Tag vor dem Urlaub krank bist, kann Dein AG sagen: Diese letzten 3 Tage musst Du in die Firma arbeiten kommen.

                Die - meiner Meinung nach - sinnvollere Lösung wäre, Dich komplett bis zum letzten Arbeitstag krank schreiben zu lassen.

                Wie gesagt, das mit der Urlaubsbestätigung für den neuen AG ist nicht schlimm, wenn da steht "abgegolten".
                Falls der neue AG fragt, sagst Du, dass der AG Dir den Urlaub nicht mehr geben konnte, ohne weiter darauf einzugehen.

                Bitte mach' Dich jetzt nicht noch selber fertig! Dein Hausarzt scheint ja hinter Dir zu stehen. Das ist schon mal gut.

                Ansonsten: Tief durchatmen, Entspannungsübungen machen, viel spazieren gehen oder sonstige Dinge machen, die Dir gut tun und Spaß machen. Auf diese Weise kannst Du Dich ein bisschen erholen.

                Gruß
                Leo
                Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
                Epiktet (50-13, griech. Philosoph
                ************************* ************************* **********************
                Meine Beiträge stellen meine eigene Meinung dar und sind nicht als Rechtsberatung zu verstehen.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kündigung

                  Ich habe halt so verdammte Angst, das der neue AG dann nachhakt und genau wissen will, warum ich denn den Urlaub nicht mehr nehmen konnte.
                  Und wenn ich dann sage, das ich genau zum Ende hin krank gewesen bin, kommt das immer schlecht an.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kündigung

                    Zitat von MissMinny Beitrag anzeigen
                    Ich habe halt so verdammte Angst, das der neue AG dann nachhakt und genau wissen will, warum ich denn den Urlaub nicht mehr nehmen konnte.
                    Und wenn ich dann sage, das ich genau zum Ende hin krank gewesen bin, kommt das immer schlecht an.
                    Du sagst einfach, dass durch deine Kündigung betriebsbedingt viel Arbeit angefallen ist und du deshalb keinen Urlaub nehmen konntest.

                    Ally

                    Kommentar

                    Ad Widget rechts

                    Einklappen

                    Google

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X