Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

    Guten Tag

    Kurz und knapp.

    Bei einer letzten inventur (vor ende des arbeitsverhältnises) ist aufgefallen das Ware aus dem Tresor fehlt. Nun war ich der einzige Mitarbeiter in dem shop seid der letzten inventur (da war noch alles da).

    Der Chef begründet es damit das ich der einzige war der dort gearbeitet hat. Jedoch gibt es mehrere Ladenschlüssel und weder eine kamera oder eine alarmanlage!

    Da ich nichts damit zutun und das gefühl habe das die das absichtlich gemacht haben (selber nach ladenschluss geräte entnommen).

    Das problem ist, das der fehlende warenwert sich fast exakt mit dem fehlenden gehalt gleicht der mir noch nicht ausbezahlt wurde. (Evtl begleichen die das damit)

    Darf er mir das einfach berechnen?

    Danke für eure Hilfe bin echt verzweifelt.

  • #2
    AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

    NEIN!
    Dein Chef darf das nicht.

    Du könntest erstmal per Einschreiben den restlichen Lohn einfordern mit Fristsetzung.

    Kommt nichts von deinem Chef, dann geh´zu einem Anwalt und lass dich beraten.

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

      Warum sollte der TE erst noch ein Einschreiben erstellen und eine Frist setzen? Wenn er direkt zum Arbeitsgericht gehen kann und das ausstehende Gehalt einklagen?

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

        Also das fehlende geld einklagen ok, aber kann er dann nicht nachträglich dennoch mir die ware in Rechnung stellen?

        Solle evtl zum Anwalt,
        Danke Schonmal für die Antworten

        Kommentar


        • #5
          AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

          Zitat von Binichimrecht Beitrag anzeigen
          Also das fehlende geld einklagen ok, aber kann er dann nicht nachträglich dennoch mir die ware in Rechnung stellen?

          Solle evtl zum Anwalt,
          Danke Schonmal für die Antworten
          natürlich kann der AG die "fehlenden Artikel" nachträglich in Rechnung stellen. Das kann er aber unabhängig davon machen, ob er nur angemahnt oder gleich auf Lohnzahlung verklagt wird. Beides wird er nicht so toll finden, wobei ihn wahrscheinlich nur die Klage zur Lohnzahlung bringen wird.

          Rübe

          Kommentar


          • #6
            AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

            Zitat von Möhrchen Beitrag anzeigen
            natürlich kann der AG die "fehlenden Artikel" nachträglich in Rechnung stellen. Das kann er aber unabhängig davon machen, ob er nur angemahnt oder gleich auf Lohnzahlung verklagt wird. Beides wird er nicht so toll finden, wobei ihn wahrscheinlich nur die Klage zur Lohnzahlung bringen wird.

            Rübe


            Was bringt mir dann mein lohn wenn er mir dann die Ware in rechnung stellt?
            Meine frage war darf er das? Wie kann er mir das in Rechnung stellen ohne das er beweise hat? Der laden ist nicht gesichert keine Alarmanlage und keine Kamera! Ich bin nicht der einzige mit schlüssel das hätten auch zwei andere mitarbeiter mit Schlüssel sein können.

            Kommentar


            • #7
              AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

              Zitat von Binichimrecht Beitrag anzeigen
              Was bringt mir dann mein lohn wenn er mir dann die Ware in rechnung stellt?
              Meine frage war darf er das? Wie kann er mir das in Rechnung stellen ohne das er beweise hat? Der laden ist nicht gesichert keine Alarmanlage und keine Kamera! Ich bin nicht der einzige mit schlüssel das hätten auch zwei andere mitarbeiter mit Schlüssel sein können.

              Ich würde mal sagen, der AG kann das machen. Nur wird er wohl nicht weit kommen, wenn du dich gegen die Forderung wehrst. Ist wie bei vielen Sachen: erstmal wird auf Dummenfang gegangen

              Kommentar


              • #8
                AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

                Zitat von Binichimrecht Beitrag anzeigen
                Bei einer letzten inventur (vor ende des arbeitsverhältnises) ist aufgefallen das Ware aus dem Tresor fehlt. Nun war ich der einzige Mitarbeiter in dem shop seid der letzten inventur (da war noch alles da).

                Der Chef begründet es damit das ich der einzige war der dort gearbeitet hat. Jedoch gibt es mehrere Ladenschlüssel und weder eine kamera oder eine alarmanlage!

                Da ich nichts damit zutun ... habe ...

                Das problem ist, das der fehlende warenwert sich fast exakt mit dem fehlenden gehalt gleicht der mir noch nicht ausbezahlt wurde. (Evtl begleichen die das damit)

                Darf er mir das einfach berechnen? ...
                Hallo,

                die anderen Diskussionsteilnehmer/innen haben es bereits gesagt: Er "kann" das machen, aber er darf es nicht. Wenn du dich nicht dagegen wehrst, wird er es jedoch tun.

                Selbst wenn ein Abzug dem Grunde nach zulässig wäre, müsste dein Chef dennoch die Pfändungsfreigrenzen einhalten. Das heißt, dass ein Einbehalt des (beinahe) kompletten Gehalts ebenfalls nicht zulässig wäre.

                In diesem Sinne würde ich zuerst mit dem Chef reden (1. "Ich war es nicht", 2. "Andere können es auch gewesen sein", 3. "Und wenn schon, musst du mir mindestens den nicht pfändbaren Betrag zahlen"). Nicht mit Brief und Einschreiben usw., sondern direkt und mündlich. Dann kannst du seine Antwort direkt entgegennehmen und anschließend (falls noch erforderlich) sofort die Lohnklage einreichen.

                Gruß,
                werner
                Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
                Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

                  [QUOTE=Binichimrecht;11973 58]Was bringt mir dann mein lohn wenn er mir dann die Ware in rechnung stellt?
                  Meine frage war darf er das? /QUOTE]

                  Klar darf er das. Es gibt keinen Straftatbestand "Falschrechnungsstellung" . Jeder kann jedem in Rechnung stellen was er gerne möchte.

                  Die Frage ist: Muss diese Rechnung auch beglichen werden ...

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

                    was du nicht verstanden hast, ist das es sich um zwei grundverschiedene Vorgänge handelt.
                    Der eine Vorgang ist: Du hast bei der Firma aufgehört und es steht noch Lohn aus.
                    Hier musst du vor dem Arbeitsgericht klagen, damit dein Arbeitgeber seine Verpflichtung erfüllt. Dazu gehst du ganz einfach zur Gerichtsstelle deines zuständigen Arbeitsgerichts und die helfen dir die Klage einzureichen.

                    Der andere Vorgang ist: Dein ehemaliger Chef behauptet, dass Ware fehlt für die du verantwortlich bist und möchte dir diese in Rechnung stellen. Das ist schon mal dubios, weil er keine Diebstahlsanzeige macht, sondern einfach behauptet, daß du das zahlen musst. Hast du nichts weg genommen machst du hier gar nichts bis ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, dem du dann unbedingt widersprechen musst.
                    Hast du aber etwas weggenommen, dann halte einfach die Füße still, mach keine Lohnklage, und sei froh, dass du keine Anzeige wegen Diebstahl am Hals hast.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

                      Zitat von Binichimrecht Beitrag anzeigen
                      Was bringt mir dann mein lohn wenn er mir dann die Ware in rechnung stellt?
                      Meine frage war darf er das? Wie kann er mir das in Rechnung stellen ohne das er beweise hat? Der laden ist nicht gesichert keine Alarmanlage und keine Kamera! Ich bin nicht der einzige mit schlüssel das hätten auch zwei andere mitarbeiter mit Schlüssel sein können.
                      ob Du diese Rechnung ausgleichen musst entscheidet ggf. ein Richter, wenn der AG die Zahlung einklagt.

                      Grundsätzlich darf der AG Rechnungen ohne Ende schreiben, wenn er keine anderen Hobbys hat.

                      Rübe

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Arbeitgeber will mir fehlende Ware berechnen?

                        Für mich klingt deine 2x gestellteFrage so, als ob das in Rechnung stellen doch gerechtfertigt ist, weil Du die Ware genommen hast.
                        Sollte das nicht der Fall sein, dann würde ich mir mal Gedanken über die Wortwahl machen.

                        Kommentar

                        Ad Widget rechts

                        Einklappen

                        Google

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X