Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigenkündigung ALG 1 Arbeitsbescheinigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eigenkündigung ALG 1 Arbeitsbescheinigung

    Guten Morgen zusammen,

    kurz meine jetztige Situation: ich habe mich dazu entschieden meinen Job zu kündigen ohne etwas neues zu haben (ich bitte darum diesbezüglich auf Belehrungen zu verzichten), die KÜndigung habe ich bereits fristgerecht abgegeben. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig, ware zu lang, dass hier alles zu schreiben. Kurz: es hat einfach überhaupt nicht gepasst, ich bin nur noch mit Magenschmerzen zur Arbeit und habe mich dann nach langem überlegen dazu entschieden, dass es für mich, meine Gesundheit und Psyche besser ist zu kündigen und mir in Ruhe was neues zu suchen. Mein Chef hat sich nicht großartig gewundert über meine Kündigung, er hatte schon gemerkt, dass der Job nicht zu mir passt. So,nun zu meinem Anliegen... Wie es ja so ist, wird man nach einer Kündigung an der Arbeit gefragt, ob man was neues hat etc. Da ich nicht finde, dass das die Gründe jemanden etwas angehen, habe ich gesagt, dass ich was neues habe. Ich weiß, dass ich drei Monate vom Arbeitsamt gesperrt bin und kann diese Zeit aber mit Ersparnissen überbrücken, das ist nicht das Problem.. Allerdings habe ich mich jetzt näher mit den Unterlagen beschäftigt, die man für den ALG 1 Antrag benötigt und dann gesehen, dass man eine Arbeitsbescheinigung benötigt. Weiß hier jemand, ob man diese Bescheinigung auch braucht, wenn man selbst gekündigt hat? Da ich ja gesagt habe, dass ich einen neuen Job habe, wäre mir das ziemlich unangenehm, wenn ich jetzt eine Arbeitsbescheinigung anfordern muss.... Reichen denn nicht der Arbeitsvertrag und die Lohnabrechnungen?

    Viele Grüße

  • #2
    AW: Eigenkündigung ALG 1 Arbeitsbescheinigung

    Ja du brauchst die Bescheinigung, um nach der Sperre Arbeitslosengeld zu bekommen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Eigenkündigung ALG 1 Arbeitsbescheinigung

      Zitat von Esperanto82 Beitrag anzeigen
      Weiß hier jemand, ob man diese Bescheinigung auch braucht, wenn man selbst gekündigt hat? Da ich ja gesagt habe, dass ich einen neuen Job habe, wäre mir das ziemlich unangenehm, wenn ich jetzt eine Arbeitsbescheinigung anfordern muss.... Reichen denn nicht der Arbeitsvertrag und die Lohnabrechnungen?
      Ja, man braucht sie. Es geht darin nicht nur um den Grund der Kündigung (der hier entfällt, da nicht seitens des AG), sondern um etliche weitere Angaben, die für die Berechnung erforderlich sind:
      https://www3.arbeitsagentur.de/web/w...tbai414047.pdf
      Das geht nicht unbedingt alles aus den Lohnabrechnungen hervor, und es geht auch darum den AG in die Haftung zu nehmen.

      Bis vor einigen Jahren musste der AG diese Bescheinigung bei jeder Beendigung automatisch ausstellen, jetzt nur noch auf Verlangen des Arbeitnehmers oder der Arbeitsagentur. Wenn Du sie nicht selbst verlangst (was theoretisch auch "auf Vorrat" sein könnte für den fall einer späteren Arbeitslosigkeit), wird die Arbeitsagentur sie selbst vom AG verlangen und dann ist erst recht klar, dass Du dort Leistungen beantragt hast.

      E.D.

      Kommentar


      • #4
        AW: Eigenkündigung ALG 1 Arbeitsbescheinigung

        Zitat von Esperanto82 Beitrag anzeigen

        .. Allerdings habe ich mich jetzt näher mit den Unterlagen beschäftigt, die man für den ALG 1 Antrag benötigt und dann gesehen, dass man eine Arbeitsbescheinigung benötigt. Weiß hier jemand, ob man diese Bescheinigung auch braucht, wenn man selbst gekündigt hat? Da ich ja gesagt habe, dass ich einen neuen Job habe, wäre mir das ziemlich unangenehm, wenn ich jetzt eine Arbeitsbescheinigung anfordern muss.... Reichen denn nicht der Arbeitsvertrag und die Lohnabrechnungen?

        Viele Grüße
        nein, Lohnabrechnungen reichen nicht. Da du diese Bescheinigung aber auch ausfüllen lassen müsstest, wenn Du dich in z.B. 6 Monaten erst arbeitsuchend melden würdest, könntest Du einfach behaupten, dass Du diese Bescheinigung ausgefüllt haben möchtest, für den Fall, dass es mit dem neuen AG auch nicht so klappt, wie gewünscht. Das erspart deinen derzeitigen AG die Mühe deine Lohnunterlagen in 6 Monaten noch einmal raussuchen zu müssen.

        LG

        Rübe

        Kommentar

        Ad Widget rechts

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X