Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

    Hallo liebes Forum!
    Ich hätte gern einen Rat. Ich arbeite seit 2011 in einem Caritasunternehmen und bin seit 2013 unbefristet auf 65% angestellt. Ebenfalls 2013 wurde für ein Jahr eine Arbeitszeiterhöhung auf 75% vereinbart. 2014 wurde dieser verlängert um ein Jahr und 2015 sogar auf 85% erhöht. Die Befristung läuft nun aus und ich soll einen weiteren befristeten Stundenvertrag auf 85% auf ein Jahr bekommen.

    Nun meine Frage:
    Müssten die regelmäßig gearbeiteten Arbeitsstunden nicht irgendwann auch unbefristet ausgestellt werden? Vielleicht wäre noch wichtig zu erwähnen, dass auf dem Nachtrag/Stundenvertrag kein Grund für die Erhöhung genannt ist. Wir sind jedoch voll ausgelastet was die zu-betreuenden angeht!
    Für mich stellt sich die Frage, da es für mich jährlich ein Unsicherheitsfaktor ist ob ich nicht zurück falle auf 65%! Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen...

    LG

  • #2
    AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

    Zitat von HippHipp Beitrag anzeigen
    Hallo liebes Forum!
    Ich hätte gern einen Rat. Ich arbeite seit 2011 in einem Caritasunternehmen und bin seit 2013 unbefristet auf 65% angestellt. Ebenfalls 2013 wurde für ein Jahr eine Arbeitszeiterhöhung auf 75% vereinbart. 2014 wurde dieser verlängert um ein Jahr und 2015 sogar auf 85% erhöht. Die Befristung läuft nun aus und ich soll einen weiteren befristeten Stundenvertrag auf 85% auf ein Jahr bekommen.

    Nun meine Frage:
    Müssten die regelmäßig gearbeiteten Arbeitsstunden nicht irgendwann auch unbefristet ausgestellt werden? Vielleicht wäre noch wichtig zu erwähnen, dass auf dem Nachtrag/Stundenvertrag kein Grund für die Erhöhung genannt ist. Wir sind jedoch voll ausgelastet was die zu-betreuenden angeht!
    Für mich stellt sich die Frage, da es für mich jährlich ein Unsicherheitsfaktor ist ob ich nicht zurück falle auf 65%! Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen...

    LG
    Hallo HippHipp,
    hast du die Erhöhungen jeweils unterschrieben?
    Gibt es einen personalrat?
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

      Vielen Dank für die schnelle Antwort!
      Ja, dies habe ich jährlich unterschrieben! Es ist jeweils ein schriftlicher Nachtrag zum bestehenden Arbeitsvertrag gewesen.
      Eine Art Personalrat gibt es - die Mitarbeitervertretung MAV! Bevor ich dort nachhaken möchte wollte ich mich erst einmal hier kundig machen, ob ich total daneben liege, oder ob es mein Recht ist auf die seit 2013 ohne Unterbrechung gearbeiteten Stunden zu bestehen!?

      Kommentar


      • #4
        AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

        Zitat von HippHipp Beitrag anzeigen
        ..., dass auf dem Nachtrag/Stundenvertrag kein Grund für die Erhöhung genannt ist.
        Hallo,

        auch wenn der Grund nicht im Vertrag benannt wurde: Ist er dir bekannt? Wurde der Mitarbeitervertretung/dem Personalrat ein Sachgrund für die Erhöhung genannt?
        War die befristete Erhöhung jeweils an eine einigermaßen realistische Zeitprognose gekoppelt und es hat sich dann doch immer anders entwickelt? Oder war von vornherein unklar, wie lange der Bedarf andauert?

        Wir sind jedoch voll ausgelastet was die zu-betreuenden angeht!
        Ist die Zahl der zu Betreuenden der einzige Sachgrund? Oder gibt es Personal, das (z.B. durch Elternzeit oder längere Krankheit) durch dich vertreten wird?

        Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen...
        Zuerst kannst du die MAV/den PR fragen, warum sie der Befristung immer wieder zustimmen (wobei die Befristung möglicherweise gar nicht der Mitbestimmung unterliegt, sondern nur die Erhöhung).
        Und dann wäre es natürlich gut, für einen ausreichenden Rechtschutz zu sorgen (Gewerkschaft, Versicherung), falls du deinen möglicherweise vorhandenen Anspruch auf die höhere Arbeitszeit zu gegebener Zeit einklagen musst.

        Gruß,
        werner
        Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
        Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

        Kommentar


        • #5
          AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

          Zitat von HippHipp Beitrag anzeigen
          Vielen Dank für die schnelle Antwort!
          Ja, dies habe ich jährlich unterschrieben! Es ist jeweils ein schriftlicher Nachtrag zum bestehenden Arbeitsvertrag gewesen.
          Eine Art Personalrat gibt es - die Mitarbeitervertretung MAV! Bevor ich dort nachhaken möchte wollte ich mich erst einmal hier kundig machen, ob ich total daneben liege, oder ob es mein Recht ist auf die seit 2013 ohne Unterbrechung gearbeiteten Stunden zu bestehen!?
          gibt es vieleicht was im AVR, ich kenne mich im öffendlichen Dienst nicht so gut aus!
          In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

          Kommentar


          • #6
            AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

            Nein das ist nicht dein Recht.
            Die MAV ist kein Betriebsrat, ihr seit ein Tendenzbetrieb mit gesonderten Regelungen.
            Im Teilzeit und Befristetengesetz gibt es keine Verpflichtung, die vorschreibt, dass die Ausdehnung der Arbeitszeit auf Dauer passieren muss.
            Also beim nächsten Mal einfach mit dem Chef sprechen und androhen die Ausdehnung der Arbeitszeit befristet für ein Jahr zu verweigern, da nun ein nebenjob gesucht wird, der auf dauer die Einnahmen sichert, aber einer unbefristeten Ausdehnung zustimmen. Mal schauen was er dann sagt, warum er nur befristen kann.
            Gruß
            Meistermacher

            Kommentar


            • #7
              AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

              Der Vertrag war und ist jeweils ein Jahr befristet. Mündlich wurde mir meist erläutert, dass es irgendwann einmal unbefristet ausgesprochen wird. Das fühlt sich für mich aber wie hinhalten an und falls ein Klient die Einrichtung irgendwann verlässt werden meine Stunden gekürzt... so vermute ich es, da meine anderen Kollegen alle unbefristet auf den Stunden arbeiten wie ich befristet!

              Kommentar


              • #8
                AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

                Zitat von HippHipp Beitrag anzeigen
                Der Vertrag war und ist jeweils ein Jahr befristet. Mündlich wurde mir meist erläutert, dass es irgendwann einmal unbefristet ausgesprochen wird. Das fühlt sich für mich aber wie hinhalten an und falls ein Klient die Einrichtung irgendwann verlässt werden meine Stunden gekürzt... so vermute ich es, da meine anderen Kollegen alle unbefristet auf den Stunden arbeiten wie ich befristet!
                Der Unterschied zwischen deinen Kolleg/innen und dir ist möglicherweise, dass du es zulässt und die anderen nicht.

                Wie von Meistermacher bereits gesagt, kannst du beim nächsten mal einfach "Nein" sagen und eine unbefristete Erhöhung einfordern - mit dem Risiko, dass dein Chef dich dann auf die 65 % zurückfallen lässt.

                Zuerst würde ich jedoch die MAV in Bewegung setzen, dass die das Thema für dich angehen - oder dir ausführlich erklären, was aus deren Sicht dagegen spricht.

                Und - wie vorhin bereits geschrieben - mithilfe des Rechtschutzes gegebenenfalls Profis darauf ansetzen. Ich möchte zwar nicht sagen, dass du einen Anspruch hast, aber es gibt zumindest Anhaltspunkte, aus denen der/die Gewerkschaftssekretär/in oder Fachanwalt/in für Arbeitsrecht etwas machen kann.
                Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
                Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

                Kommentar


                • #9
                  AW: AVR - Unbefristeter Arbeitsvertrag, jedoch nun der VIERTE befristete Nachtrag zur Arbeitszeiterhöhung! Geht das?!?

                  Wurden in der Zeit den weitere vergleichbare Mitarbeiter eingestellt, vielleicht sogar in Vollzeitstellen?
                  Bei der nächsten Ausschreibung einer Vollzeitstelle vielleicht einfach drauf bewerben, bzw. Anspruch bekunden.

                  Kommentar

                  Ad Widget rechts

                  Einklappen

                  Google

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X