Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitsplatzbereitschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitsplatzbereitschaft

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zum Thema Arbeitsplatzbereitschaft/Rufbereitschaft. Ich habe schon gelernt, dass Arbeitsplatzbereitschaft wohl i.d.R als Arbeitszeit gilt, aber durchaus schlechter entlohnt wird.

    Jetzt habe ich eine Freundin im Heimdienst. Sie hat einen Vertrag über 35H und muss immer 24h Dienst machen. Von diesem Dienst darf sie einige Stunden schlafen (das Zimmer wird gestellt). sie darf aber von den 24h nur 16 aufschreiben. Arguemntation ist, dass sie da ja nichts tut. Aber, sie hat ja auch nicht wirklich Freizeit.

    Sie bekommt für die Nächte eine Pauschale (gerringer als der normae Stundenohn). Ihr wäre aber lieber, wenn sie einen Freizeitausgleich hätte, da sie aktuell mitunter zwischen 60 und 70 Stunden bei der Stelle verbringen muss.

    In ihrem Vertrag steht, dass durch Bereitschaft bis zu 58 h die Woche gemacht werden müssen. Aber müsste da dann nicht die gesamte Zeit berechnet werden, die sie dort ist?

    ich wäre euch sehr dankbar, für eure Meinung!

    Viele liebe Grüße
    yamunchen

  • #2
    AW: Arbeitsplatzbereitschaft

    Zitat von yamuna Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zum Thema Arbeitsplatzbereitschaft/Rufbereitschaft. Ich habe schon gelernt, dass Arbeitsplatzbereitschaft wohl i.d.R als Arbeitszeit gilt, aber durchaus schlechter entlohnt wird.

    Jetzt habe ich eine Freundin im Heimdienst. Sie hat einen Vertrag über 35H und muss immer 24h Dienst machen. Von diesem Dienst darf sie einige Stunden schlafen (das Zimmer wird gestellt). sie darf aber von den 24h nur 16 aufschreiben. Arguemntation ist, dass sie da ja nichts tut. Aber, sie hat ja auch nicht wirklich Freizeit.

    Sie bekommt für die Nächte eine Pauschale (gerringer als der normae Stundenohn). Ihr wäre aber lieber, wenn sie einen Freizeitausgleich hätte, da sie aktuell mitunter zwischen 60 und 70 Stunden bei der Stelle verbringen muss.

    In ihrem Vertrag steht, dass durch Bereitschaft bis zu 58 h die Woche gemacht werden müssen. Aber müsste da dann nicht die gesamte Zeit berechnet werden, die sie dort ist?

    ich wäre euch sehr dankbar, für eure Meinung!

    Viele liebe Grüße
    yamunchen
    Hallo yamunchen, ist es nun Rufbereitschaft oder ist es Bereitschaftdienst? Arbeitsplatzbereitschaft ist mir so nicht geläufig.Gilt ein TV? Personalrat vertreten?
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitsplatzbereitschaft

      nein es ist arbeitsplatzbereitschaft. das heisst so. sie darf den arbeitspatz nicht verlassen und muss eben auf abruf jederzeit arbeiten. ob es da einen tv gibt weiss ich nicht.

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitsplatzbereitschaft

        Zitat von yamuna Beitrag anzeigen
        nein es ist arbeitsplatzbereitschaft. das heisst so. sie darf den arbeitspatz nicht verlassen und muss eben auf abruf jederzeit arbeiten. ob es da einen tv gibt weiss ich nicht.
        und wie sieht es mit dem TV bzw. Personalrat aus? Ich denke aber das noch andere Antworten kommen werden.Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar

        Ad Widget rechts

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X