Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

    Hallo, ich schreibe hier für meinen Freund, der Anfang des Jahres bei einem kleinen Unternehmen Arbeit angefangen hat. Anfangs war alles top, aber schon in den ersten paar Wochen wurden ihm Aufgaben zugeteilt, die einfach zu schwer waren, dafür, dass er erst so kurz dort eingestellt war.
    Er musste sich dann um zig Sachen kümmern, die eigentlich nicht in seinen Aufgabenbereich fielen und die er nie gelernt hat, usw. Er ist noch in der Probezeit.

    Um es kurz zu machen: Heute fielen wieder 1000 Sachen auf einmal an, die weder mein Freund noch seine Kollegen hätten erledigen können, weil es einfach organisatorisch nicht möglich war. Die Firma ist völlig unstrukturiert.
    Seine Kollegen sind auch allesamt völlig überfordert und schieben nur Überstunden, um dem Ganzen zumindest halbwegs Herr zu werden.

    Mein Freund hat sich dann "erdreistet", der Chefin zu sagen, dass eine anfallende Arbeit aufgrund von soundso so nicht möglich ist. In normalem Tonfall. Es folgte die Kündigung, fristlos. Ohne vorherige Abmahnung o.*. natürlich. Wegen "Arbeitsverweigerung" . Er hat IMMER hart gearbeitet, war letztens sogar zwei Wochen ganz allein in seinem Bereich, weil beide Kollegen nicht da waren. Nie krank, sich blöd gearbeitet. Für nichts!
    Wie wird diese "Arbeitsverweigerung" definiert? Nur, weil man sagt "Sorry, ich kann diese Arbeit kräftemäßig oder aus logistischen Gründen nicht in dieser Form machen"??

    Meine Frage auch: Fristlose Kündigung bedeutet meines Wissens : 3monatige Sperre ALG1. Muss der ehemalige Arbeitgeber dieses "fristlos" irgendwie begründen? Was kann mein Freund tun? Arbeitslosenmeldung wurde heute gemacht. Die fristlose Kündigung wurde noch nicht unterschrieben. Vors Arbeitsgericht ziehen? Hat man da Chancen als einzelner kleiner Arbeitnehmer? Er hat auch Angst, dass die Firma sich total querstellt und Sachen erfindet, zum Beispiel, dass er ständig die Kolleginnen angrabscht oder Hakenkreuze an die Wand schmiert
    Die Kollegen würden zwar für ihn aussagen, aber wer weiß, ob das reicht:

    Die Firma hat einen sehr schlechten Ruf und in der Vergangenheit viele ehemalige Mitarbeiter auf krasse Weise herausgemobbt, wie mein Freund nach und nach erfahren hat.
    Sie steht auch kurz vorm Ruin, da die meisten Kunden abgesprungen sind usw...Chefs schieben totalen Frust und wälzen den auf die Mitarbeiter ab.

    Neuer Job wird gesucht, aber ob das hier so flott geht, ist halt fraglich.

    Hilfe...

  • #2
    AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

    Hallo,
    du sagst, dass die fristlose Kündigung noch nicht unterschrieben wurde.

    Heißt das, dass der AN noch gar keine schriftliche und rechtsgültig unterschriebene Kündigung erhalten hat?

    In diesem Fall ist er noch gar nicht gekündigt.
    Dann soll er auf jeden Fall - unter Zeugen - seine Arbeitskraft weiter anbieten.

    So lange er keine rechtsgültig unterschriebene Kündigung hat, läuft sein Arbeitsvertrag normal weiter.

    Gruß
    Leo
    Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
    Epiktet (50-13, griech. Philosoph
    ************************* ************************* **********************
    Meine Beiträge stellen meine eigene Meinung dar und sind nicht als Rechtsberatung zu verstehen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

      Er hat eine schriftliche Kündigung erhalten und sie selbst noch nicht unterschrieben, da er den Wisch überprüfen lassen möchte.
      Da wir im Dorf leben, hatte Freitagnachmittag natürlich schon alles geschlossen, deshalb wird er Montag morgen zur ARGE gehen und sich dort beraten lassen, gegebenenfalls einen Rechtsanwalt einschalten...

      Kommentar


      • #4
        AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

        Zitat von Schmetterling6 Beitrag anzeigen
        Hallo, ich schreibe hier für meinen Freund, der Anfang des Jahres bei einem kleinen Unternehmen Arbeit angefangen hat. Anfangs war alles top, aber schon in den ersten paar Wochen wurden ihm Aufgaben zugeteilt, die einfach zu schwer waren, dafür, dass er erst so kurz dort eingestellt war.
        Er musste sich dann um zig Sachen kümmern, die eigentlich nicht in seinen Aufgabenbereich fielen und die er nie gelernt hat, usw. Er ist noch in der Probezeit.

        Um es kurz zu machen: Heute fielen wieder 1000 Sachen auf einmal an, die weder mein Freund noch seine Kollegen hätten erledigen können, weil es einfach organisatorisch nicht möglich war. Die Firma ist völlig unstrukturiert.
        Seine Kollegen sind auch allesamt völlig überfordert und schieben nur Überstunden, um dem Ganzen zumindest halbwegs Herr zu werden.

        Mein Freund hat sich dann "erdreistet", der Chefin zu sagen, dass eine anfallende Arbeit aufgrund von soundso so nicht möglich ist. In normalem Tonfall. Es folgte die Kündigung, fristlos. Ohne vorherige Abmahnung o.*. natürlich. Wegen "Arbeitsverweigerung" . Er hat IMMER hart gearbeitet, war letztens sogar zwei Wochen ganz allein in seinem Bereich, weil beide Kollegen nicht da waren. Nie krank, sich blöd gearbeitet. Für nichts!
        Wie wird diese "Arbeitsverweigerung" definiert? Nur, weil man sagt "Sorry, ich kann diese Arbeit kräftemäßig oder aus logistischen Gründen nicht in dieser Form machen"??

        Meine Frage auch: Fristlose Kündigung bedeutet meines Wissens : 3monatige Sperre ALG1. Muss der ehemalige Arbeitgeber dieses "fristlos" irgendwie begründen? Was kann mein Freund tun? Arbeitslosenmeldung wurde heute gemacht. Die fristlose Kündigung wurde noch nicht unterschrieben. Vors Arbeitsgericht ziehen? Hat man da Chancen als einzelner kleiner Arbeitnehmer? Er hat auch Angst, dass die Firma sich total querstellt und Sachen erfindet, zum Beispiel, dass er ständig die Kolleginnen angrabscht oder Hakenkreuze an die Wand schmiert
        Die Kollegen würden zwar für ihn aussagen, aber wer weiß, ob das reicht:

        Die Firma hat einen sehr schlechten Ruf und in der Vergangenheit viele ehemalige Mitarbeiter auf krasse Weise herausgemobbt, wie mein Freund nach und nach erfahren hat.
        Sie steht auch kurz vorm Ruin, da die meisten Kunden abgesprungen sind usw...Chefs schieben totalen Frust und wälzen den auf die Mitarbeiter ab.

        Neuer Job wird gesucht, aber ob das hier so flott geht, ist halt fraglich.

        Hilfe...
        Hallo Schmetterling,
        wenn man bedenkt, das innerhalb der Probezeit ohne Angaben von Gründen der AG kündigen kann......
        Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

          Es gibt keine Grund die Kündigung zu unterschreiben. Eine Unterschrift wäre nur bei einen Aufhebungsvertrag nötig. (Aber auch dann nur, wenn man den Aufhebungsvertrag will.) Steht in der fristlosen Kündigung hilfsweise eine normale?

          Kommentar


          • #6
            AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

            Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung für die es keine Unterschrift des Empfängers bedarf und die auch so ihre Wirkung entfaltet. Eine Unterschrift kann regelmäßig nur die Quitttierung des Emfanges der Kündigung bedeuten.
            Von einer Beratung der Arbeitsagentur würde ich mir nicht allzuviel versprechen. Außer, die sagen gleich klipp und klar, es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Sperrzeit folgen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

              Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
              Hallo Schmetterling,
              wenn man bedenkt, das innerhalb der Probezeit ohne Angaben von Gründen der AG kündigen kann......
              Gruß FS
              Ja, aber gleich fristlos? Da kann ja jeder AG kommen und sagen "Du hast mich schief angeschaut, ich kündige dir ohne Grund und brocke dir damit erstmal eine dreimonatige Geldsperre ein, hahaha!"

              Kommentar


              • #8
                AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

                Zitat von Schmetterling6 Beitrag anzeigen
                Ja, aber gleich fristlos? Da kann ja jeder AG kommen und sagen "Du hast mich schief angeschaut, ich kündige dir ohne Grund und brocke dir damit erstmal eine dreimonatige Geldsperre ein, hahaha!"
                das sollte so nicht rüberkommen, was ich damit sagen wollte ist, dass der AG innerhalb der PZ auch Ohne Angaben von gründen kündigen kann, sorry.
                Gruß FS
                In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

                  Zitat von Schmetterling6 Beitrag anzeigen
                  ... bei einem kleinen Unternehmen ...
                  Hallo,

                  wie "klein" ist das Unternehmen denn? Mehr als zehn Arbeitnehmer/innen? In Kleinbetrieben (bis zehn AN) gilt das Kündigungsschutzgesetz nicht. Trotzdem sind auch da Kündigungsfristen einzuhalten - eine fristlose K. kann auf ihre Rechtmäßigkeit überprüft werden.

                  Mein Freund hat sich dann "erdreistet", der Chefin zu sagen, dass eine anfallende Arbeit aufgrund von soundso so nicht möglich ist. In normalem Tonfall.
                  Für eine fristlose Kündigung bewegt sich die Chefin da vermutlich auf eher dünnem Eis.

                  Es folgte die Kündigung, fristlos.
                  Fristgerechte Probezeitkündigung wäre das bessere Mittel (aus AG-Sicht) gewesen.

                  Muss der ehemalige Arbeitgeber dieses "fristlos" irgendwie begründen?
                  Vor dem Arbeitsgericht muss sie eine Begründung liefern, falls dein Freund eine Kündigungsschutzklage erhebt.

                  Vors Arbeitsgericht ziehen? Hat man da Chancen als einzelner kleiner Arbeitnehmer?
                  Ja, hat man. Ich wage die Prognose, dass vergleichsweise eine Umwandlung der fristlosen in eine fristgerechte Kündigung erfolgt.

                  Er hat auch Angst, dass die Firma sich total querstellt und Sachen erfindet,
                  Alles, was vor Gericht behauptet wird, kann (wenn es nicht stimmt) bestritten und muss im Zweifelsfall bewiesen werden - von dem, der die Behauptung aufstellt. Wer vor dem Arbeitsgericht lügt, riskiert eine strafrechtliche Verfolgung wegen Prozessbetrug.

                  Da wir im Dorf leben, hatte Freitagnachmittag natürlich schon alles geschlossen, ..., gegebenenfalls einen Rechtsanwalt einschalten...
                  Bitte nehme nicht den Universal-Anwalt aus dem Dorf (der sicherlich auch gute handwerkliche Arbeit leistet), sondern den Fachanwalt für Arbeitsrecht, notfalls aus der nächstgelegenen Stadt.
                  Falls keine Rechtschutzversicherung oder Gewerkschaftszugehörigkei t besteht, kann die Kündigungsschutzklage aus Kostengründen auch ohne anwaltliche Vertretung erhoben werden. Es gibt dann relativ zeitnah einen Gütetermin, in dem versucht wird, einen Vergleich zu schließen. Zeichnen sich dort Schwierigkeiten ab, kannst du für den weiteren Verlauf immer noch einen Anwalt hinzuziehen.

                  Gruß,
                  werner
                  Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
                  Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Fristlose Kündigung Probezeit - Sperre?

                    Außerdem muss der Kündigende den Kündigungsgrund innerhalb von zwei Wochen erklären. Das gilt auch für den Arbeitgeber.

                    Kommentar

                    Ad Widget rechts

                    Einklappen

                    Google

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X