Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In Homeoffice gearbeitet aber krank gemeldet

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • In Homeoffice gearbeitet aber krank gemeldet

    Hallo Forumsleser.

    Ich war einen Tag krank (Magen-Darm). Am nächsten Tag war ich wieder vollständig gesund und wollte in die Arbeit gehen, aber mein direkter Chef hat mich ins Homeoffice geschickt, damit ich niemanden anstecke. War in Ordnung, hab auch meinen Soll erfüllt.
    Jetzt hat mich aber die Personalabteilung für meinen Homeofficetag als krank gemeldet und weigert sich diesen als Arbeitszeit zu zählen.
    Ist das rechtens?
    Oder grenzt das schon an Versicherungsbetrug?

  • #2
    AW: In Homeoffice gearbeitet aber krank gemeldet

    Zitat von Aruziel Beitrag anzeigen
    Hallo Forumsleser.

    Ich war einen Tag krank (Magen-Darm). Am nächsten Tag war ich wieder vollständig gesund und wollte in die Arbeit gehen, aber mein direkter Chef hat mich ins Homeoffice geschickt, damit ich niemanden anstecke. War in Ordnung, hab auch meinen Soll erfüllt.
    Jetzt hat mich aber die Personalabteilung für meinen Homeofficetag als krank gemeldet und weigert sich diesen als Arbeitszeit zu zählen.
    Ist das rechtens?
    Oder grenzt das schon an Versicherungsbetrug?
    Hallo,
    aus meiner Sicht,hast du deine Arbeitskraft angeboten, besser wäre mit einem Zeugen gewesen) der AG hat dich nach Hause geschickt und will nun nicht zahlen, aus meiner Sicht gerät er inAnnahmevcerzug und muss troßdem zahlen. Aber du wirst beweisen müssen, das du bereit warst zu arbeiten. Solltes du nachweisen können, das du zu Hause gearbeitest hast, muss dein AG auch dir den Lohn dafür zahlen.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: In Homeoffice gearbeitet aber krank gemeldet

      Zitat von Aruziel Beitrag anzeigen
      ... mein direkter Chef hat mich ins Homeoffice geschickt, damit ich niemanden anstecke. War in Ordnung, hab auch meinen Soll erfüllt.
      Jetzt hat mich aber die Personalabteilung für meinen Homeofficetag als krank gemeldet und weigert sich diesen als Arbeitszeit zu zählen. ...
      Hallo,

      welche Begründung hat die Personalabteilung für ihre Weigerung?

      Gibt es Regelungen für das Homeoffice? Hast du einen regulären Heimarbeitsplatz? Wie erfolgt dort die Arbeitszeiterfassung?

      Gibt es einen Betriebsrat?

      Gruß,
      werner
      Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
      Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

      Kommentar


      • #4
        AW: In Homeoffice gearbeitet aber krank gemeldet

        Zitat von Aruziel Beitrag anzeigen
        Oder grenzt das schon an Versicherungsbetrug?
        Wer genau wird denn betrogen?

        Besteht die Gefahr, dass du ins Krankengeld rutscht?

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X