Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

erfüllung -> kündigung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • erfüllung -> kündigung

    hallo Community,
    was sich im Titel schon sehr seltsam ausnimmt, will ich im Folgenden gerne beschreiben und bin auf eure Einschätzung gespannt.
    Im Rahmen einer Umschulung wird ein Praktium verlangt. Der Praktikumsgeber kann sich freiwillig verpflichten eine monatliche Vergütung zu zahlen. Dies wird in den Vertrag aufgenommen.
    Jetzt hat der Praktikumsgeber entschieden, dass er lieber mehrere Auszubildende einstellt und er keine weiteren für das nur noch 2 Monate laufende Praktikum Aufgaben hat. Und sich damit auch nicht mehr an den Vertrag halten will. Der Praktikant willigt zum 1.9. zu einem vergütungsfreien Praktikum ein - ein neuer Vertrag wird erstellt und akzeptiert - und unterschreibt den dementsprechenden Vertrag. Am 2.9. fragt der Praktikant - der schon eine Woche zuvor die Lohnabrechnung über 300€ erhalten hat - nach wann denn das Geld überwiesen würde. Daraufhin erhält der Praktikant die Antwort, man hätte sich dazu entschieden schon für August keine Auszahlung vornehmen zu wollen. Falls dieser Praktikant die Vergütung für die bereits nach altem Vertrag geleistete Arbeit einfordern würde werde man ihn kündigen. Wissend, dass dem Praktikanten daraus eine Nicht-Anerkennung zur Prüfung resultiert. Sollte er den Vertrag zur Erfüllung bringen wollen hätte er seine Möglichkeit zur Prüfung verwirkt und damit die letzten 2 Jahre umsonst an seiner Profilierung am Arbeitsmarkt verbracht.

    Ich lasse das mal so stehen. Falls es noch Fragen gibt gerne. Ich halte es aber für gefährlich, dass solch ein Unternehmen auch noch mehr Auszubildende als feste Mitarbeiter hat.

  • #2
    AW: erfüllung -> kündigung

    Vertrag ist Vertrag!
    Zumindest bis zu diesem Tag gültig wonach einer neuer ausgehandelt wird.

    Wenn schon zuvor keine Vergütung gezahlt werden sollte/wollte hätte man dies auch sagen müssen und nicht jemanden im Unklaren lassen.

    Sollte diese Situation dazu führen, dass du deinen Abschluß oder was auch immer nicht erreichst oder anerkannt wird würde ich mir Überlegen einen Anwalt zu nehmen und auf Schadensersatz klagen.

    Kommentar


    • #3
      AW: erfüllung -> kündigung

      Zitat von scienceape Beitrag anzeigen
      hallo Community,
      was sich im Titel schon sehr seltsam ausnimmt, will ich im Folgenden gerne beschreiben und bin auf eure Einschätzung gespannt.
      Im Rahmen einer Umschulung wird ein Praktium verlangt. Der Praktikumsgeber kann sich freiwillig verpflichten eine monatliche Vergütung zu zahlen. Dies wird in den Vertrag aufgenommen.
      Jetzt hat der Praktikumsgeber entschieden, dass er lieber mehrere Auszubildende einstellt und er keine weiteren für das nur noch 2 Monate laufende Praktikum Aufgaben hat. Und sich damit auch nicht mehr an den Vertrag halten will. Der Praktikant willigt zum 1.9. zu einem vergütungsfreien Praktikum ein - ein neuer Vertrag wird erstellt und akzeptiert - und unterschreibt den dementsprechenden Vertrag. Am 2.9. fragt der Praktikant - der schon eine Woche zuvor die Lohnabrechnung über 300€ erhalten hat - nach wann denn das Geld überwiesen würde. Daraufhin erhält der Praktikant die Antwort, man hätte sich dazu entschieden schon für August keine Auszahlung vornehmen zu wollen. Falls dieser Praktikant die Vergütung für die bereits nach altem Vertrag geleistete Arbeit einfordern würde werde man ihn kündigen. Wissend, dass dem Praktikanten daraus eine Nicht-Anerkennung zur Prüfung resultiert. Sollte er den Vertrag zur Erfüllung bringen wollen hätte er seine Möglichkeit zur Prüfung verwirkt und damit die letzten 2 Jahre umsonst an seiner Profilierung am Arbeitsmarkt verbracht.

      Ich lasse das mal so stehen. Falls es noch Fragen gibt gerne. Ich halte es aber für gefährlich, dass solch ein Unternehmen auch noch mehr Auszubildende als feste Mitarbeiter hat.
      Das Praktikum dauert noch 2 Monate?
      Dann könnte man über folgende Lösung nachdenken:
      1. Jetzt die Füße stillhalten
      2. Nach Abschluss des Praktikums und erhalt aller wichtiger Unterlagen (Praktikumsbescheinung usw) dem Lohn für August nachfordern
      3. Diese Nachforderung müsste dann doch noch innerhalb der entsprechenden Fristen liegen. Bitte korrigiert mich, sollte ich mich täuschen.
      4. Wird die Umschulung von der AFA gefördert und ist der AFA die Vergütung bekannt mit entsprechender Kürzung des Unterhaltgeldes von der AFA?

      VG
      Gast_SBV

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X