Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

    Hallo ihr lieben,

    ich bin in Vollzeit mit 42 Std./Woche angestellt. Habe also eine monatliche Arbeitszeit von 168 Stunden, mit dem Mindestlohn. Das noch bis Ende diesen Monats, danach fange ich in einer neuen Firma an.

    Leider bin ich erst jetzt von einem Kollegen aufmerksam gemacht worden, dass mir meine vollen 168 Stunden bezahlt werden müssen (stimmt das?) und nicht "nur" die tatsächliche Arbeitszeit von ca. 110 Stunden/Monat, welche ich durchschnittlich geleistet habe (Aufgrund dessen, dass mein AG mich nirgendwo anders einsetzen konnte, weil zu wenig los war)

    Muss mein Arbeitgeber mir die restlichen "Fehlstunden" nachbezahlen? Wenn ja: Wie lang rückwirkend?

    Bin seit ca. 2 Jahren in der Firma und ich bin (leider) davon ausgegangen, das ich nur die tatsächlich geleistete Arbeitszeit bezahlt bekomme...Hatte vorher immer ein Festgehalt und war noch nie bei einer Zeitarbeitsfirma (werde quasi bei anderen Firmen eingesetzt, als in der, in welcher ich auch tatsächlich unter Vertrag stehe)...

    Über eine Antwort wäre ich euch soooo dankbar!!

    Liebe Grüße,

    Bambouh

  • #2
    AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

    Mal abgesehen davon dass 42h keine Monatsarbeitszeit von 168 h gibt, weil eigentlich kein Monat genau 4 Wochen hat, geht das so nicht.

    Nach welchem Tarifvertrag bist du denn eingestellt iGZ, BZA?

    Problem an der Sache ist, die TVs enthalten Ausschlussfristen, d.h. das Gehalt 2 Jahren anchgezahlt zu bekommen wird eher schwierig.

    Was mich auch verwundert , die üblichen TVs beinhalten Wochenarbeitszeiten von 35h/Woche.

    Kommentar


    • #3
      AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

      mhh..also ich bin nach dem Tarifvertrag von ver.di eingestellt...habe den Vertrag auch jetzt gerade nicht zur Hand, weil ich gerade nicht daheim bin.

      Liebe Grüße :-)

      Kommentar


      • #4
        AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

        Zitat von Bambouh Beitrag anzeigen
        mhh..also ich bin nach dem Tarifvertrag von ver.di eingestellt...habe den Vertrag auch jetzt gerade nicht zur Hand, weil ich gerade nicht daheim bin.

        Liebe Grüße :-)
        Hallo Bambouh,
        eigentlich sollte der TV im Betrieb ausgelegt bzw. am sogenannten schwarzen Brett hängen.
        Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

          Zitat von Bambouh Beitrag anzeigen
          mhh..also ich bin nach dem Tarifvertrag von ver.di eingestellt...habe den Vertrag auch jetzt gerade nicht zur Hand, weil ich gerade nicht daheim bin.

          Liebe Grüße :-)
          Das könnten beide der genannten sein :-)

          Müsste man schon wissen.
          Und auch wie die genaue Vereinbarung der Arbeitszeit im Vertrag ist.

          Kommentar


          • #6
            AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

            Hallo Bambouh,

            ich hatte hier bereits auch schon einiges gefragt und man konnte mir sehr damit helfen, aber bei einigen Dingen halt auch nicht.
            Wie das Thema mit der Stundenzahl... Im Monat!

            Schau mal, dass du zum Arbeitsgericht gehts, bevor der Anpruch verfällt ( glaube es gibt eine begrenze Zeit...)

            Die Wissen das nämlich besser.
            Ich war nämlich wegen meiner Stundenzahl beim Arbeitsgericht und da kam etwas ganz anderes heraus als wir hier angenommen haben.....

            Du musst ja nicht direkt klagen, wenn du das mich willst.
            Ih habe es so gemacht, es würde eine Anlage aufgenommen, habe sie nicht direkt unterschrieben, sondern erst einmal mit nach Hause genommen und dann kannst du noch immer entscheiden....

            Liebe Grüße

            Kommentar


            • #7
              AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

              Zitat von Behappy Beitrag anzeigen
              Ich war nämlich wegen meiner Stundenzahl beim Arbeitsgericht und da kam etwas ganz anderes heraus als wir hier angenommen haben.....
              Das was man hier sagen kann, hängt halt immer von den Fakten ab, die man mitgeteilt bekommt.

              Es stimmt allerdings schon, dass man übers Internet konkrete, individuelle Angaben nur schlecht machen kann (und eigentlich nicht mal darf).

              Kommentar


              • #8
                AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

                Es gibt scheinbar auch einige Haustarifverträge direkt von verdi bei Leiharbeit. Da wäre ich wirklich gespannt, ob dies in dem Fall so ist.
                Denn bei BAP/DGB und iGZ-DGB werden üblicherweise nie mehr als die 35h aus den beiden Tariverträgen vereinbart.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

                  Hallo Behappy

                  Dann lass uns doch auch wissen was dabei herausgekommen ist, wir lernen auch gern etwas dazu.

                  Gruß ROJO

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

                    Ja Rojo,

                    mache ich, die Klage ist raus und es dauert noch ein wenig.
                    Die Rechtspflegern macht das ja schon ein paar Jährchen sagte sie mir und, ich bin selbst gespannt was bei mir mit der Stundenzahl herauskommt.
                    Aber dann in meinem eröffneten Thread.....
                    Sobald ich Antwort ehalten habe, melde ich mich.
                    Dann kann ich das auch genau erwähnen wie das mit den Stunden war

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Weniger Stunden gearbeitet, als im Vertrag festgelegt. Muss AG nachzahlen?

                      Da bin ich ebenfalls sehr gespannt und freue mich auf ein Rückmeldung. Meine Verwunderung über dieses Gericht inkl. Rechtspflleger will nicht weichen.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Google

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X