Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gleichberechtigung Betriebsurlaub

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gleichberechtigung Betriebsurlaub

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe ein Problem mit dem Thema Arbeitsrecht bei Betriebsurlaub Gleichberechtigung.

    Um kurz zu erklären, ich arbeite in einer Fabrik in 5 Schicht Betrieb. Bei uns kommt es daher öfter mal vor das unsere Produktion für 1-2 Wochen nicht produziert damit größeres technische Arbeiten durchgeführt werden können. Ist ja auch okay darf der Arbeitgeber auch. Jetzt zum meiner Frage. In dieser Zeit möchte er die Leute aus der Produktion und Verpackung in den Betriebsurlaub/Zwangsurlaub schicken, mit der Ausnahme, ca. 10 Leute die der technischen Abteilung helfen dürfen und somit kein Urlaub nehmen müssen. Sprich er sagt du musst in den Urlaub und du darfst arbeiten. Aus meiner Sicht ist das keine Gleichstellung oder Gleichberechtigung da er ja bei vielen Mitarbeitern den Urlaub verplant und bei den ca. 10 Mitarbeitern nicht. Bin ich da mit meiner Meinung im Recht oder nicht? Nochmal es geht nicht um die Betriebsurlaub nur um die Gleichberechtigung. Hoffe ihr könnt mir da rechtlich weiter helfen. Danke im voraus.

  • #2
    AW: Gleichberechtigung Betriebsurlaub

    Ich nehme mal an es gibt keine Betriebsrat. Dann kann der AG weitgehend machen was er will. Er muss ja wohl jemand aussuchen der dann da ist und die Wartung unterstützt. Das ist eine betriebliche Notwendigkeit.

    Und wie gesagt ohne Betriebsrat, darf sich in meine Augen der AG allein aussuchen wen.

    Ausser er würde jetzt bewusst keine Frauen aussuchen oder keine Türken oder keine Katholiken. Das wäre Diskriminierung.

    Kommentar


    • #3
      AW: Gleichberechtigung Betriebsurlaub

      Hallo Matthias,
      Danke für die Antwort. Es gibt einen Betriebsrat und der hat das ja alles abgesegnet. Aber nur mal zu meiner Situation. Ich bin Vater von 2 Kindern die beider in den Kindergarten gehen, des heißt 30 Ferientage haben wo der Kindergarten geschlossen ist. Meine Frau geht 1/2 Tags arbeiten. So komme ich also wenn meine Arbeitgeber 2/3 meines Urlaubs verplant immer ins Minus und kann dagegen fast nix machen oder wie? Noch zu erwähnen wäre das ich bei jeden Stillstand meine Arbeit schriftlich beantrage. Kann mir dann meine Chef was anhaben wen er mich Ende des Jahres wieder rund macht wegen dem Urlaub? Weil er genehmigt ihn ja über das Jahr und lässt mich und natürlich auch andere Kollegen die des gleiche Problem haben bei betriebsurlaub daheim.

      Kommentar


      • #4
        AW: Gleichberechtigung Betriebsurlaub

        Zitat von Martin Luther King Beitrag anzeigen
        Hallo Matthias,
        Danke für die Antwort. Es gibt einen Betriebsrat und der hat das ja alles abgesegnet. Aber nur mal zu meiner Situation. Ich bin Vater von 2 Kindern die beider in den Kindergarten gehen, des heißt 30 Ferientage haben wo der Kindergarten geschlossen ist. Meine Frau geht 1/2 Tags arbeiten. So komme ich also wenn meine Arbeitgeber 2/3 meines Urlaubs verplant immer ins Minus und kann dagegen fast nix machen oder wie? Noch zu erwähnen wäre das ich bei jeden Stillstand meine Arbeit schriftlich beantrage. Kann mir dann meine Chef was anhaben wen er mich Ende des Jahres wieder rund macht wegen dem Urlaub? Weil er genehmigt ihn ja über das Jahr und lässt mich und natürlich auch andere Kollegen die des gleiche Problem haben bei betriebsurlaub daheim.
        Hallo Martin,
        Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des AN zu berücksichtigen, es sei denn, dass ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer AN, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entegegenstehen (§ 7 BUrlG).
        Ein Recht des AG zur beliebigen Urlaubserteilung im Urlaubsjahr oder zur einteilung des Urlaubs nach billigem Ermessen besteht nicht.
        gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Gleichberechtigung Betriebsurlaub

          Hallo FS,
          danke für die Antwort.

          Kommentar


          • #6
            AW: Gleichberechtigung Betriebsurlaub

            Zitat von Martin Luther King Beitrag anzeigen
            Hallo Matthias,
            Danke für die Antwort. Es gibt einen Betriebsrat

            Dann wäre mein erster Weg zu diesem und fragen, wieso immer dieselben Leute eingeteilt bzw. bevorzugt werden.

            Evtl. kann man ja ein Rotationssystem machen oder erstmal fragen wer freiwillig kommt und wer nicht.

            Aber wenn der BR das erstmal abgesegnet hat ist der Käse gegessen und der BR sollte ja die Interessen aller Kollegen beachten, dafür ist er da.

            P.s.: Die Antwort von FS ist im übrigen weitgehend Unsinn. Natürlich darf ein AG Betriebsurlaub anweisen, bzw. diesen zusammen mit dem BR beschließen.

            Dass 2/3 deines Urlaubs schon verplant ist ist an der Grenze. Genau darauf würde ich den BR auch nochmal ansprechen. Nach welchen Kriterien die Leute eingeteilt werde und ob man das nicht ein bisschen gerechter machen kann, dass man z.b. min 50% der Tage selber einteilen kann.

            Kommentar


            • #7
              AW: Gleichberechtigung Betriebsurlaub

              Des Tipp ist gut, bei dem war ich auch. Des wird nochmal bei der nächsten Versammlung angesprochen. Auf jedenfalls bin ich jetzt mittlerweile soweit mit meinen Infos das ich meine Arbeitsleistung schriftlich bei meinen Vorgesetzten beantragt. Wenn er diesen laut meiner Info ablehnt bin ich ende des Jahres fein raus. Weil er mich nicht Arbeit gelassen hat obwohl ich es angeboten habe und somit er den minusurlaub der evtl somit zusammen kommt selbst tragen muss.

              Kommentar


              • #8
                AW: Gleichberechtigung Betriebsurlaub

                Hallo Matthias

                Ich möchte nur mal kurz auf deine Aussage "2/3 sind an der Grenze" eingehen.

                Mein persönlicher Fall:

                Urlaub für 2014 muss bis 31.12. genommen werden.
                Betrieb geschlossen von 1.1 bis 6.1 = 3 Urlaubstage.
                Fassnacht 16-17. Februar = 2 UT
                Brückentag 15.5 = 1 UT
                Brückentag 5.6 = 1 UT
                Betriebsferien 27.7- 14.8. = 15 UT
                23.-24.12. Betriebsferien = 1,5 UT
                28. - 31.12 Betriebsferien. = 3,5 UT

                Das sind 27 verplante Urlaubstage.

                Bei uns gibt es da keine Probleme, da wir ein Gleitzeitkonto und die Möglichkeit haben das mit Überstunden und Samstagarbeit großzügig im Rahmen der Gesetze aufzubauen.

                Das ist wohl hier nicht das Thema aber wiederspricht deiner Meinung.

                Gruß ROJO

                Kommentar

                Ad Widget rechts

                Einklappen

                Google

                Einklappen
                Lädt...
                X