Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kündigung trotz Schwangerschaft???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kündigung trotz Schwangerschaft???

    Hallo,

    ich bin in der 7 Woche schwanger und habe meinen Arbeitgeben noch nicht darüber informiert.

    Die Situation auf der Arbeit hat sich bei mir wie folgt geändert:
    So gut wie alle Stelle in der Verwaltung werden bis spätestens 31.12.2015 abgebaut. Um betriebsbedingte Kündigungen und somit eine evtl Übergangsgesellschaft zu vermeiden wurde uns allen ein freiwilligen Programm angeboten. das Angebot ist sehr lokrativ jedoch bin ich mir in meiner Situation sehr unsicher. Was passiert wenn ich den vertrag unterschreibe und meine Anstellung vor dem Mutterschutz endet? Steht mir evtl sogar mehr zu da ich schwanger bin? ich muss jedoch bis zum 31.01.2015 unterschrieben haben. Wenn ich nicht unterschreibe werde ich nach sozialplan noch in diesem jahr gekündigt. Ende August wäre der geburtstermin und ich bin völlig überfodert und überfragt was das beste ist und was ich überhaupt beachten muss und was passeirt wenn ich betrioebsbedingt gekündigt werde dieses Jahr????? das ist alles so unglaublich fruchtrierend und ich weiß nicht was ich tun soll.

  • #2
    AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

    Verschiedene Sachen:

    Wenn du freiwillig einen Aufhebungsvertrag unterschreibst mit Abfindung, spielt die Schwangerschaft keine Rolle. Da muss du selber wissen ob du das machen willst.

    Falls du das nicht machst, hast du Kündigungsschutz, da du schwanger bist. Der ist ziemlich absolut (solange die Firma nicht komplett schließen würde).

    D.h. wenn es dann zu den betriebsbedingten Kü. käme wärst du nicht dabei (mit hoher Wahrscheinlichkeit, Garantie kann natürlich niemand geben).

    Dann kannst du evtl. erstmal Elternzeit beantragen, irgendwas bis zu 3 Jahren.

    Und danach kämst du dann aus der Elternzeit zurück und danach könnte dich der AG dann mit der geltenden Kündigungsfrist evtl. betriebsbedingt kündigen. Möglicherweise ist bis dahin die Situation aber auch wieder anders, und Mitarbeiter mit deiner Qalifikation wieder gesucht.

    Kommentar


    • #3
      AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

      Zitat von Funnydany Beitrag anzeigen
      Hallo,

      ich bin in der 7 Woche schwanger und habe meinen Arbeitgeben noch nicht darüber informiert.

      Die Situation auf der Arbeit hat sich bei mir wie folgt geändert:
      So gut wie alle Stelle in der Verwaltung werden bis spätestens 31.12.2015 abgebaut. Um betriebsbedingte Kündigungen und somit eine evtl Übergangsgesellschaft zu vermeiden wurde uns allen ein freiwilligen Programm angeboten. das Angebot ist sehr lokrativ jedoch bin ich mir in meiner Situation sehr unsicher. Was passiert wenn ich den vertrag unterschreibe und meine Anstellung vor dem Mutterschutz endet? Steht mir evtl sogar mehr zu da ich schwanger bin? ich muss jedoch bis zum 31.01.2015 unterschrieben haben. Wenn ich nicht unterschreibe werde ich nach sozialplan noch in diesem jahr gekündigt. Ende August wäre der geburtstermin und ich bin völlig überfodert und überfragt was das beste ist und was ich überhaupt beachten muss und was passeirt wenn ich betrioebsbedingt gekündigt werde dieses Jahr????? das ist alles so unglaublich fruchtrierend und ich weiß nicht was ich tun soll.
      Hallo Funnydany,
      Die KÜ einer schwangeren AN ist nach § 9 Abs.1 Satz 1 MuSchG auch ohne behördliche Zustimmung zulässig, wenn dem AG die Schwangerschaft zum Zeitpunkt der KÜ nicht bekannt war und sie ihm auch nicht später oder von der ANrin verschuldet verspätet nach KÜ-Zugang mitgeteilt worden ist.
      Um den SonderKÜ- Schutz zu erlangen, muss die ANrin den AG also von der Schwangerschaft in Kenntnis gesetzt haben.
      Bei einer betriebsbedingten KÜ ob sie sozial ungerechtfertigt und damit unwirksam ist.
      Wie viele MA seit ihr denn?
      Wie lange bist du dort schon beschäftigt?
      Betriebsrat vorhanden?
      Gruß FS
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar


      • #4
        AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

        Zitat von Funnydany Beitrag anzeigen
        ... So gut wie alle Stelle in der Verwaltung werden bis spätestens 31.12.2015 abgebaut. ...
        Hallo,

        was heißt "So gut wie"?

        Besteht dein Betrieb nur aus der Verwaltung oder gibt es noch weitere Betriebsteile? Bist du in einem anderen Betriebsteil ebenfalls einsetzbar - evtl. nach einer mehrmonatigen Einarbeitung?

        Gruß,
        werner
        Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
        Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

        Kommentar


        • #5
          AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

          So gut wie heißt das mein Standtort ein reinen Produktionsstandort wird und die verwaltung im Ausland mitübernommen wird denn wir wurden von einem Konkurrenten gekauft. Welche Betriebsteile genau übrig beliben kann ich im einzelnen nicht sagen. Jedoch habe ich in diesem unternehmen schon eine menge Flexibilität gezeigt.

          Kommentar


          • #6
            AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

            Zitat von Funnydany Beitrag anzeigen
            So gut wie heißt das mein Standtort ein reinen Produktionsstandort wird und die verwaltung im Ausland mitübernommen wird denn wir wurden von einem Konkurrenten gekauft. Welche Betriebsteile genau übrig beliben kann ich im einzelnen nicht sagen. Jedoch habe ich in diesem unternehmen schon eine menge Flexibilität gezeigt.

            Von daher würde ich eher abwarten, bis sich die Wellen mal nach der Elternzeit gelegt haben.

            Das ist aber nur ein Rat von ganz weit weg. Wenn die Abfindung entsprechend hoch ist und evtl. sowieso ein Wechsel vielleicht mal anstehen würde, weil dein Mann auch mal den AG wechselne würde usw usw. kann das alles anders aussehen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

              Wie viele MA seit ihr denn?
              Wie lange bist du dort schon beschäftigt?
              Betriebsrat vorhanden?
              Gruß FS[/quote]

              Noch wurde mir nicht gekündigt aber es kristallisiert sich immer mehr raus das es für spätenstens Ende 2015 so sein wird. So ist der generelle Plan in Unternehmen.

              Ich arbeite für beide Standorte bin aber nur in Krefeld unter vertrag und genau der Standort soll nur noch produktionstandort werden in diesem jahr. Wir wurden von einem Konkurrenten gekauft und deshalb wird die Verwaltung wie für die anderen Standorte nach England verlagert. ja einen betriebsrat haben wir der ist jedoch auch noch nicht über meine Schwangerschaft informiert. ich ziere mich so denn ich hatte 2013 bereits eine Fehlgeburt in der 11 Woche und möchte zumindest bis zum ende der 12 woche warten bis ich dies bekannt gebe im Unternehmen.

              Eine echt dumme situation!!!

              Kommentar


              • #8
                AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

                Ich möchte die Abfindung nur in Betracht ziehen wenn ich sowieso gekündigt werden kann.

                Kann man mich in der Elterzeit nicht auch kündigen??? Davor habe ich nämlich riesen Angst!!!

                Nach der Elternzeit kann ich aufgrund des Arbeitsplanes meines Partners sogar mit etwas Hilfe der Großeltern wieder Vollzeit arbeiten was ich auch gerne tun würde.

                Also da ich schwanger bin und es noch die ein oder andere Stelle hier an Standort bestehen bleibt die ich sicherlich mit etwas Einarbeitung machen kann besteht die Wahrscheinlichkeit das ich ganz normal in Mutterschutz und Elternzeit gehen kann und dann erst um meinen Job bangen muss???? falls die Firma bis dahin nicht komplett schließen muss????

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

                  Ich danke dir sehr. Solang ich keine Kündigung bekomme werde ich erst im SSW 13 bekannt geben das ich schwanger bin und hoffe das ich dann wie geplant in Mutterschutz und Elternzeit gehen kann und mir erst im Anschluss Gedanken um meine weitere berufliche Zukunft machen muss!!!!

                  Mein Partner ist Feuerwehrmann und wird daher beruflich nicht umziehen müssen!!!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

                    Ich kann dir hierzu keine Garantien geben. Ich würde dir raten zu einem auf Arbeitsrecht spezialisierten Anwalt zu gehen. Der haftet dafür was er sagt. Das kostet max. 250 € für eine Erstberatung geht aber auch günstiger. Und dann hast du Sicherheit, was sicher auch für deine Zustand das Beste ist.


                    Ansonsten wenn du mich persönlich fragst :

                    besteht die Wahrscheinlichkeit das ich ganz normal in Mutterschutz und Elternzeit gehen kann und dann erst um meinen Job bangen muss????
                    Ja.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

                      hi, Funnydany,

                      nach Erhalt der Kündigung hast Du zwei Wochen Zeit, deinen AG von der bestehenden Schwangerschaft zu unterrichten. Dieser sollte dann schriftlich (!) die Kündigung zurücknehmen, ansonsten musst Du Kündigungsschutzklage einreichen, weil Du ohne behördliche Genehmingung nicht gekündigt werden kannst (Frist von 3 Wochen nach Erhalt der Kündigung beachten!).

                      Ansonsten Gratulation zur Schwangerschaft und mach dir nicht so viele Gedanken.

                      Rübe

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

                        Hallo Rübe,

                        danke für die Gratulation!!!!

                        Im Moment wird wohl hinter den Kulissen festgelegt welche Stellen noch gebraucht werden und wer dafür in Frage kommt. ich bin morgen mit einer Bekannten die im BR sitzt verabredet und werde ihr erzählen das ich schwanger bin und mich mit ihr beraten was ich nun tun soll.

                        Ich möchte vermeiden vor Ende der 12 Woche offiziell bekannt geben zu müssen das ich schwanger bin, denn wie gesagt ich hatte bereits eine fehlgebirt in Woche 11 und will auf keinen Fall dann alles wieder revidieren müssen von meinem Chef und den Kollegen!!!! :-(

                        Lieben dank aber für deine Antwort. ich bin schon ein großes Stück zuversicjhtlilcher und beruhigter!!! :-)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kündigung trotz Schwangerschaft???

                          Mörchen hat Recht. Ich gratuliere auch und wünsche alles gute. :-D

                          Kommentar

                          Ad Widget rechts

                          Einklappen

                          Google

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X