Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitszeugnis noch nicht verhalten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitszeugnis noch nicht verhalten

    Hallo Zusammen,

    mein letzter Arbeitgeber war nicht in der Lage mir mein Zeugnis am letzten Arbeitstag auszuhändigen und sagt auch nach circa zwei Wochen noch, dass das erst im Januar (also mindestens 1 Monat nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses) etwas wird, da im Betrieb zu viel zu tun sei.
    Nun frage ich mich, wie sehr ich auf ein sofortiges Aushändigen pochen kann. Ich habe schon gelesen, dass ich das Zeugnis sofort hätte erhalten müssen, wollte aber sichergehen, ob das tatsächlich der Fall ist.
    Außerdem interessiert mich, was ihr meint: sollte man da 'strikt' sein und den verärgerten Arbeitgebers riskieren, oder lieber nicht? Letztendlich brauche ich das Zeugnis ja auch, um mich für neue Jobs bewerben zu können. (Nach Aufforderung habe ich übrigens schon eine Liste meiner Tätigkeiten angefertigt, die müsste also nur noch übernommen werden.)
    Ich bin für jede Hilfe dankbar und wünsche allen erstmal ein schönes Wochenende und eine erholsame Adventszeit!

    LG

  • #2
    AW: Arbeitszeugnis noch nicht verhalten

    Zitat von SauseSuse Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    mein letzter Arbeitgeber war nicht in der Lage mir mein Zeugnis am letzten Arbeitstag auszuhändigen und sagt auch nach circa zwei Wochen noch, dass das erst im Januar (also mindestens 1 Monat nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses) etwas wird, da im Betrieb zu viel zu tun sei.
    Nun frage ich mich, wie sehr ich auf ein sofortiges Aushändigen pochen kann. Ich habe schon gelesen, dass ich das Zeugnis sofort hätte erhalten müssen, wollte aber sichergehen, ob das tatsächlich der Fall ist.
    Außerdem interessiert mich, was ihr meint: sollte man da 'strikt' sein und den verärgerten Arbeitgebers riskieren, oder lieber nicht? Letztendlich brauche ich das Zeugnis ja auch, um mich für neue Jobs bewerben zu können. (Nach Aufforderung habe ich übrigens schon eine Liste meiner Tätigkeiten angefertigt, die müsste also nur noch übernommen werden.)
    Ich bin für jede Hilfe dankbar und wünsche allen erstmal ein schönes Wochenende und eine erholsame Adventszeit!

    LG
    Hallo Sause,
    da wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als das zeugnis einzuklagen.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitszeugnis noch nicht verhalten

      Zitat von SauseSuse Beitrag anzeigen
      ..
      mein letzter Arbeitgeber war nicht in der Lage mir mein Zeugnis am letzten Arbeitstag auszuhändigen und sagt auch nach circa zwei Wochen noch, dass das erst im Januar (also mindestens 1 Monat nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses) etwas wird, da im Betrieb zu viel zu tun sei.
      Nun frage ich mich, wie sehr ich auf ein sofortiges Aushändigen pochen kann.
      ja kannst du an sich,... nur wenn er jezt über die Feiertage nicht dazu kommt.... löst das ja dein Problem nicht.
      Da sind auch die Gerichte zu, bzw Gerichtstermine wirds erst wieder nach den Feiertagen geben.

      Ich sag mal so: wenn du dich bei mir bewerben würdest, wäre ich nicht besonders erstaunt, dass du 4 Wochen nach Austritt noch kein Zeugnis hast. Viele - vor allem kleinere - Arbeitgeber... schaffen das nicht so zeitnah. Es ist völlig normal, das Zeugnis des letzten Arbeitgebers nachreichen zu müssen, weil es noch nicht fertig ist. Besonders kurz vor Weihnachten versteht das jeder... weil die halbe Belegschaft im Urlaub ist... und sich in vielen Verwaltungen nicht mehr viel bewegt.

      Wenn du kannst, würde ich ihm freundlich anbieten, ob du einen Textvorschlag machen kannst, um ihm das zu erleichtern.
      bewertet Arbeitgeber auf kununu.de - dann haben andere auch etwas von Euren Erfahrungen.

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitszeugnis noch nicht verhalten

        Zitat von Betsy Beitrag anzeigen
        Viele - vor allem kleinere - Arbeitgeber... schaffen das nicht so zeitnah.
        Naja, das ist eine sehr faule Ausrede. Im Regelfall scheidet ein Arbeitnehmer nicht überraschend von heute auf morgen aus, sondern man weiß es mindestens einen Monat vorher. Und ein Zeugnis zu schreiben dauert nicht tagelang, sondern vielleicht eine Stunde, eher weniger. Gerade in einem kleinen Betrieb ist auch keine langwierige Abstimmung zwischen verschiedenen Personen notwendig.

        Ein Unternehmer der es nicht innerhalb eines Monats hinbekommt einen mittleren Text außer der Reihe zu verfassen, hat seinen Laden nicht sehr gut im Griff. Was macht der, wenn eine Kundenanfrage beantwortet werden muss? Auch auf übernächsten Monat vertrösten?

        E.D.

        Kommentar


        • #5
          AW: Arbeitszeugnis noch nicht verhalten

          Vielen Dank schon mal für eure Antworten!
          Ich verstehe, wie auch E. D. sagt, nicht, warum das Zeugnis so lange dauert. Mein Austritt stand ja schon seit Anfang November fest und nicht erst jetzt kurz vor Weihnachten. Ich weiss auch, dass in dem Betrieb viel Arbeit anfällt, aber denke, dass man so ein Zeugnis doch an einem Tag auch mal als Prio setzen könnte. So bin ich ja jetzt in diese unangenehme Situation des 'hinterherrennens' gezwungen. Ich frage mich auch, ob das Zeugnis dann im Januar auch wirklich kommen würde, oder ob tatsächlich noch andere Gründe als nur Zeitmangel dahinter stecken könnten. (in ca. einem Jahr Beschäftigung sind natürlich für beide Seiten auch mal Reibpunkte entstanden)
          Aber klagen will ich gar nicht, da ich an sich gerne in diesem Unternehmen gearbeitet habe und das nicht so schlecht ausklingen lassen will.
          Es geht mehr um die Frage, ob ich tatsächlich den Januar abwarten sollte, oder lieber nicht.
          LG S*

          Kommentar

          Ad Widget rechts

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X