Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

    Hallo,

    seit zwei Monaten hat der Betrieb auf Kurzarbeit umgestellt. Anstelle von 40 Stunden, arbeiten wir 20 Stunden die Woche, je auf 4 Stunden täglich verteilt.

    Nun hat uns der Geschäftsführer Anfang der Woche offenbart, dass wir in der Weihnachtswoche Montag und Dienstag voll arbeiten müssen, also 8 Stunden. Heiligabend müssen wir (grundsätzlich) nen halben Tag Urlaub nehmen (diesen mussten wir Anfang des Jahres auch schon einreichen) und der Chef erklärte, der restliche halbe Tag würde uns geschenkt.
    Da Do und Fr ja offizielle Feiertage sind, wird die Firma uns diese Tage voll bezahlen, sagte er (ich meine Urlaub und Feiertage müssen immer vollständig vom Arbeitgeber bezahlt werden, für diese Tage gibt es meines Wissens ohnehin kein Kurzarbeitergeld?!).

    Ich verstehe die Erklärung für die Vollarbeit Mo/Di nicht, habe mich aber nicht getraut weiter nachzuhaken.
    Wie setzt sich die Abrechnung für die zwei vollen Arbeitstage, für Heiligabend und die beiden Feiertage zusammen? Ist diese Anordnung denn so überhaupt korrekt?

    Lieben Dank!

  • #2
    AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

    Zitat von Janine89 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    seit zwei Monaten hat der Betrieb auf Kurzarbeit umgestellt. Anstelle von 40 Stunden, arbeiten wir 20 Stunden die Woche, je auf 4 Stunden täglich verteilt.

    Nun hat uns der Geschäftsführer Anfang der Woche offenbart, dass wir in der Weihnachtswoche Montag und Dienstag voll arbeiten müssen, also 8 Stunden. Heiligabend müssen wir (grundsätzlich) nen halben Tag Urlaub nehmen (diesen mussten wir Anfang des Jahres auch schon einreichen) und der Chef erklärte, der restliche halbe Tag würde uns geschenkt.
    Da Do und Fr ja offizielle Feiertage sind, wird die Firma uns diese Tage voll bezahlen, sagte er (ich meine Urlaub und Feiertage müssen immer vollständig vom Arbeitgeber bezahlt werden, für diese Tage gibt es meines Wissens ohnehin kein Kurzarbeitergeld?!).

    Ich verstehe die Erklärung für die Vollarbeit Mo/Di nicht, habe mich aber nicht getraut weiter nachzuhaken.
    Wie setzt sich die Abrechnung für die zwei vollen Arbeitstage, für Heiligabend und die beiden Feiertage zusammen? Ist diese Anordnung denn so überhaupt korrekt?

    Lieben Dank!
    Hallo Janine,
    gibt es einen Betriebsrat? Dieser müßte bei Kurzarbeit beteiligt werden und könnte dir helfen.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

      Nein, hier gibt es keinen Betriebsrat. Es handelt sich um ein kleines 10-Mann Unternehmen.
      In der Silvesterwoche wird es übrigens auch so gemacht. Montag und Dienstag soll voll gearbeitet werden, also 8 Stunden statt 4. Für den freien Tag an Silvester mussten wir einen halben URlaubstag nehmen (schon vor Anmeldung der Kurzarbeit) obwohl ja Freitag der 2. Januar ein normaler Arbeitstag ist.
      Könnte mir hier jemand erklären wie das eigentlich richtig berechnet wird bei Feiertagen und Kurzarbeit 50%?
      Dankeschön!

      Kommentar


      • #4
        AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

        Zitat von Janine89 Beitrag anzeigen
        Nein, hier gibt es keinen Betriebsrat. Es handelt sich um ein kleines 10-Mann Unternehmen.
        In der Silvesterwoche wird es übrigens auch so gemacht. Montag und Dienstag soll voll gearbeitet werden, also 8 Stunden statt 4. Für den freien Tag an Silvester mussten wir einen halben URlaubstag nehmen (schon vor Anmeldung der Kurzarbeit) obwohl ja Freitag der 2. Januar ein normaler Arbeitstag ist.
        Könnte mir hier jemand erklären wie das eigentlich richtig berechnet wird bei Feiertagen und Kurzarbeit 50%?
        Dankeschön!
        IMHO muss dann in den 2 Wochen der volle Lohn gezahlt werden, kein Kurzarbeitergeld.

        Ansonsten könnte man natürlich auch mal bei der Agentur nachfragen, mit dem Risiko, dass der AG dann Ärger bekommt mit denen.

        Kommentar


        • #5
          AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

          Zitat von Janine89 Beitrag anzeigen
          Nein, hier gibt es keinen Betriebsrat. Es handelt sich um ein kleines 10-Mann Unternehmen.
          In der Silvesterwoche wird es übrigens auch so gemacht. Montag und Dienstag soll voll gearbeitet werden, also 8 Stunden statt 4. Für den freien Tag an Silvester mussten wir einen halben URlaubstag nehmen (schon vor Anmeldung der Kurzarbeit) obwohl ja Freitag der 2. Januar ein normaler Arbeitstag ist.
          Könnte mir hier jemand erklären wie das eigentlich richtig berechnet wird bei Feiertagen und Kurzarbeit 50%?
          Dankeschön!
          habt ihr denn eine Vereinbarung über Kurzarbeit unterschrieben? Ohne Betriebsrat sieht es folgendermaßen aus:
          Fehlt es an einer besonderen vertraglichen oder kollektivrechtlichen Ermächtigung zur Einführung von KU, ist der AG gehalten, eine Änderungskündigung gegenüber den betroffenen AN auszusprechen, wenn er KU einführen will. Die Höhe des KUG beträgt bei allen Formen:
          60 % des durch KU-ausgefallenen Netto-Arbeitsentgelts(=sog. Nettoentgeltdifferenz)
          bzw. 67%, wenn der Betreffenede oder sein nicht getrennter lebender Ehegatte ein Kind zu versorgen hat.
          Gruß FS
          In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

          Kommentar


          • #6
            AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

            Also nochmal zur Erklärung, da ich mich glaube ich blöd ausdrücke.
            Ausgangssituation:
            1. Die Firma hat keinen Betriebsrat
            2. Ich arbeite 20 Std die Woche (statt 40 Std, da Kurzarbeit seit August) * vier Stunden täglich
            3. Arbeit an gesetzlichen Feiertagen gibt es nicht (normaler Bürobetrieb, kein Krankenhaus o.*.)

            Problem:
            Statt der üblichen vier Stunden, soll ich am 22. und 23.12. volle acht Stunden arbeiten. Als Begründung wurde genannt, dass ich andernfalls nicht auf übliche Gehalt kommen würde (damit ist wohl gemeint die zur Zeit üblichen 50% Arbeitgeberanteil + KUG also 60% der Nettolohndifferenz). Für den 24.12. wurde Anfang des Jahres ein halber Tag Urlaub von mir eingereicht, der andere halbe Tag wäre üblicherweise sowieso frei bzw. wird uns dieser halbe Tag geschenkt.

            Auch in der darauffolgenden Woche, der Silvesterwoche wird so verfahren. Volle 8 Stunden Arbeit Montag und Dienstag, für den 31.12. wurde bereits Anfang des Jahres ein halber Tag Urlaub eingereicht und der andere halbe Tag ist geschenkt.
            Dabei ist ja in der Silvesterwoche der Freitag, also der 02.01. gar kein Feiertag und ich muss ganz normal 4 Stunden arbeiten.

            Das heißt ich arbeite ich der Weihnachtswoche insgesamt 16 Stunden und in der Silvesterwoche 20 Stunden. In der Silvesterwoche habe ich damit eine übliche 20 Stunden Kurzarbeiterwoche, obwohl ich ja eigentlich einen halben Tag URlaub habe. Das kann also nicht stimmen. Wie rechne ich korrekt aus, wieviele Stunden ich eigentlich arbeiten muss oder wo kann ich generell mal meine Lohnabrechnungen prüfen lassen? Ich habe den Verdacht das hier öfter mal was nicht stimmt, damit die Firma sich um Mehrzahlungen drücken kann.

            Danke für eure Hilfe!

            Kommentar


            • #7
              AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

              Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
              habt ihr denn eine Vereinbarung über Kurzarbeit unterschrieben? Ohne Betriebsrat sieht es folgendermaßen aus:
              Fehlt es an einer besonderen vertraglichen oder kollektivrechtlichen Ermächtigung zur Einführung von KU, ist der AG gehalten, eine Änderungskündigung gegenüber den betroffenen AN auszusprechen, wenn er KU einführen will. Die Höhe des KUG beträgt bei allen Formen:
              60 % des durch KU-ausgefallenen Netto-Arbeitsentgelts(=sog. Nettoentgeltdifferenz)
              bzw. 67%, wenn der Betreffenede oder sein nicht getrennter lebender Ehegatte ein Kind zu versorgen hat.
              Gruß FS
              Es gab keine Änderungskündigung.
              Wir wurden Ende Juli mündlich informiert, das ab August Kurzarbeit ist. Dabei mussten alle Mitarbeiter ihre Unterschrift unter einen Brief der Geschäftsführerin setzen, dass wir über die Kurzarbeit informiert wurden und einverstanden damit sind. Der ging dann glaub ich ans Arbeitsamt.

              Kommentar


              • #8
                AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                Zitat von Janine89 Beitrag anzeigen
                Es gab keine Änderungskündigung.
                Wir wurden Ende Juli mündlich informiert, das ab August Kurzarbeit ist. Dabei mussten alle Mitarbeiter ihre Unterschrift unter einen Brief der Geschäftsführerin setzen, dass wir über die Kurzarbeit informiert wurden und einverstanden damit sind. Der ging dann glaub ich ans Arbeitsamt.
                da stellt sich für mich die Frage, ob die KU überhaupt wirksam eingeführt wurde. Ist dies nicht der Fall, (weil es an einer vertraglichen oder kollektivrechtlichen Ermächtigungsgrundlage fehlt, behalten die Beschäftigten gemäß § 615 BGB unter dem Gesichtspunkt des Annahmeverzuges auch dann ihren vollen Arbeitsentgeltanspruch gegen denn AG, wenn tatsächlich nicht gearbeitet wird. Das AA muss im Falle von KU informiert werden.
                In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                  Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
                  da stellt sich für mich die Frage, ob die KU überhaupt wirksam eingeführt wurde.
                  Blablabla das ist doch mal wieder völlig am Thema vorbei

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                    Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
                    habt ihr denn eine Vereinbarung über Kurzarbeit unterschrieben? Ohne Betriebsrat sieht es folgendermaßen aus:
                    Fehlt es an einer besonderen vertraglichen oder kollektivrechtlichen Ermächtigung zur Einführung von KU, ist der AG gehalten, eine Änderungskündigung gegenüber den betroffenen AN auszusprechen, wenn er KU einführen will. Die Höhe des KUG beträgt bei allen Formen:
                    60 % des durch KU-ausgefallenen Netto-Arbeitsentgelts(=sog. Nettoentgeltdifferenz)
                    bzw. 67%, wenn der Betreffenede oder sein nicht getrennter lebender Ehegatte ein Kind zu versorgen hat.
                    Gruß FS

                    Es ist ja pinzipiell in Ordnung, dass Du bei Thema Kurzarbeit immer wieder darauf hinweisst. Aber erneut von meiner Seite die Antwort: vergiss das in der Praxis. Kurzarbeit kann im Übrigen auch konkludent eingeführt werden, eine schriftliche Vereinbarung bedarf es nicht.
                    Und bei 10 AN = Kleinbetrieb ist ablehnen von Kurzarbeit eher unvernünftig.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                      Die wurde unzweifelhaft wirksam eingeführt, wenn die AN sich danach richten.

                      Ein Sonderfall besteht hier allerdings darin, dass eine Kurzarbeitsaufnahme durch die Arbeitnehmer als konkludentes Einverständnis zur Anordnung der Kurzarbeit gewertet werden kann, obwohl eine hierzu erforderliche einzelvertragliche Regelung seitens der Arbeitnehmer noch nicht unterzeichnet ist. Die Arbeitsaufnahme zu Kurzarbeitsbedingungen kann insoweit als stillschweigende Vereinbarung betrachtet werden (LAG Düsseldorf vom 14.10.1994 - 10 Sa 1194/94).
                      Rechtsanwalt Dieter Merz: Mit Kurzarbeit durch die Krise | Mittelstandsdialog.de

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                        Finde ich nicht. Es könnte sich doch mal langsam rumsprechen, dass es einige Dinge zu klären gibt, bevor man in BR-losen Betrieben vorbehaltlos Kurzarbeit zustimmt.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                          Die Kurzarbeit ist angemeldet.
                          Ich hatte damals das AA angerufen und nach einigem Durchfragen hatte ich die Dame an der Strippe, die für die Bearbeitung unseres Antrags zuständig war und meinte, dass ihr der Antrag bereits vorliegt.
                          Könnten wir nochmal zurück zu meiner eigentlichen Frage?
                          Oder kann mir jemand sagen, an wen ich mich mit meiner Frage wenden kann?

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                            Zitat von Janine89 Beitrag anzeigen
                            Die Kurzarbeit ist angemeldet.
                            Ich hatte damals das AA angerufen und nach einigem Durchfragen hatte ich die Dame an der Strippe, die für die Bearbeitung unseres Antrags zuständig war und meinte, dass ihr der Antrag bereits vorliegt.
                            Könnten wir nochmal zurück zu meiner eigentlichen Frage?
                            Oder kann mir jemand sagen, an wen ich mich mit meiner Frage wenden kann?
                            schau dir mal die §§ aus dem SGB III an, vieleicht hilft es dir weiter.
                            Gruß FS
                            In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Kurzarbeit - Mehrarbeit in Feiertagswochen

                              Zitat von Janine89 Beitrag anzeigen
                              Hallo,

                              seit zwei Monaten hat der Betrieb auf Kurzarbeit umgestellt. Anstelle von 40 Stunden, arbeiten wir 20 Stunden die Woche, je auf 4 Stunden täglich verteilt.

                              Nun hat uns der Geschäftsführer Anfang der Woche offenbart, dass wir in der Weihnachtswoche Montag und Dienstag voll arbeiten müssen, also 8 Stunden. Heiligabend müssen wir (grundsätzlich) nen halben Tag Urlaub nehmen (diesen mussten wir Anfang des Jahres auch schon einreichen) und der Chef erklärte, der restliche halbe Tag würde uns geschenkt.
                              Da Do und Fr ja offizielle Feiertage sind, wird die Firma uns diese Tage voll bezahlen, sagte er (ich meine Urlaub und Feiertage müssen immer vollständig vom Arbeitgeber bezahlt werden, für diese Tage gibt es meines Wissens ohnehin kein Kurzarbeitergeld?!).

                              Ich verstehe die Erklärung für die Vollarbeit Mo/Di nicht, habe mich aber nicht getraut weiter nachzuhaken.
                              Wie setzt sich die Abrechnung für die zwei vollen Arbeitstage, für Heiligabend und die beiden Feiertage zusammen? Ist diese Anordnung denn so überhaupt korrekt?

                              Lieben Dank!
                              hier nochwas für dich:
                              Fällt ein Feiertag in den Kurzarbeitszeitraum, so ist die Feiertagsvergütung ausschließlich vom Arbeitgeber zu zahlen; Anspruch auf Kug besteht nicht. Der Anspruch auf Arbeitsverdienst entsteht in der Höhe, die er ohne den Arbeitsausfall aufgrund des Feiertages hätte, d. h. im vorliegenden Zusammenhang in Höhe des "Kurzlohns", soweit an diesem Tag ansonsten gearbeitet worden wäre, und im Übrigen in Höhe des fiktiven Kug. Der zuletzt genannte Betrag ist – selbstverständlich – zu versteuern; die Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung sind vom Arbeitgeber allein zu tragen. Die Lohnsteuer ist vom Arbeitnehmer zu tragen.
                              In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen

                              Google

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X