Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitsstunden LOHNABRECHNUNG

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitsstunden LOHNABRECHNUNG

    Servus miteinander,

    angenommen ein Mitarbeiter bei der Firma XY hat eine wöchentlich festgelegte Arbeitszeit von 40,0 std bei 5 Tagen, also im Durchschnitt eine monatliche Arbeitszeit von 173,33 std.
    Der Mitarbeiter ist im laufenden Monat eingestellt worden und hat in Diesem noch 17 von 23 Arbeitstagen gearbeitet.

    Wieviele IST-Arbeitsstunden sind dem Mitarbeiter auf der Lohnabrechnung anzurechnen?

    17 x 8 = 136 Stunden ODER
    (173,33 /23) x 17= 128,11 Stunden

    Freu mich über die Antworten und die daraus vielleicht resultierende Diskussion

  • #2
    AW: Arbeitsstunden LOHNABRECHNUNG

    Zitat von kalash Beitrag anzeigen
    Servus miteinander,

    angenommen ein Mitarbeiter bei der Firma XY hat eine wöchentlich festgelegte Arbeitszeit von 40,0 std bei 5 Tagen, also im Durchschnitt eine monatliche Arbeitszeit von 173,33 std.
    Der Mitarbeiter ist im laufenden Monat eingestellt worden und hat in Diesem noch 17 von 23 Arbeitstagen gearbeitet.

    Wieviele IST-Arbeitsstunden sind dem Mitarbeiter auf der Lohnabrechnung anzurechnen?

    17 x 8 = 136 Stunden ODER
    (173,33 /23) x 17= 128,11 Stunden

    Freu mich über die Antworten und die daraus vielleicht resultierende Diskussion
    Hallo kalasch,
    wenn 17 Tage gearbeitet werden, dann aus meiner Sicht 136 Std.Bei 23 dann eben 184 Std.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitsstunden LOHNABRECHNUNG

      Zitat von kalash Beitrag anzeigen
      Servus miteinander,

      angenommen ein Mitarbeiter bei der Firma XY hat eine wöchentlich festgelegte Arbeitszeit von 40,0 std bei 5 Tagen, also im Durchschnitt eine monatliche Arbeitszeit von 173,33 std.
      Der Mitarbeiter ist im laufenden Monat eingestellt worden und hat in Diesem noch 17 von 23 Arbeitstagen gearbeitet.

      Wieviele IST-Arbeitsstunden sind dem Mitarbeiter auf der Lohnabrechnung anzurechnen?
      die Ist Stunden, die gearbeitet worden sind.
      Deine Frage bezieht sich vermutlich eher auf das SOLL, das anteilig für den Teilmonat berechnet wird.

      Das kommt drauf an, ob dazu was geregelt ist (Tarifvertrag oder so....)
      bewertet Arbeitgeber auf kununu.de - dann haben andere auch etwas von Euren Erfahrungen.

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitsstunden LOHNABRECHNUNG

        Eine Abrechnung nach Stunden ist natürlich immer 100%ig passend.

        Bei einem festen Monatsentgelt gibt es immer Differenzen zwischen gearbeiteten Stunden und dem bezahlten Entgelt in dem Monat. Über das Jahr gesehen ist die Differenz dann bei plus vier bis minus acht Stunden (AN bekommt vier Stunden mehr bezahlt als gearbeitet bzw AN bekommt acht Stunden weniger bezahlt als gearbeitet zB in einem Schaltjahr).
        Die Berechnung hatten wir mal angestellt, als wir unsere Stundenlöhner auf Monatslohn umgestellt haben. Der Monatslohn hat halt den Vorteil, dass man jeden Monat ein gleichmässiges Einkommen hat. Das schätzen viele Kollegen heute!

        Um nochmal auf den Eingangspost zurück zu kommen:
        Was ist in Monaten mit 19 möglichen Arbeitstagen? Da würdest ja im Vergleich zu Monaten mit 23 möglichen Arbeitstagen für die 17 tatsächlichen Arbeitstage pro Tag mehr bekommen. Da ist der Teiler ja 19 statt 23 Tage.

        Wie in Teilmonaten das feste Monatsentgelt zu berechnen ist, wird vielfach in Tarifverträgen festgelegt. Vielleicht orientiert sich der Arbeitgeber auch an einem Tarifvertrag und hat davon seine Berechnungsweise abgeleitet. Einfach mal nachfragen.

        Kommentar

        Ad Widget rechts

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X