Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verschwiegenheit vom Chef nach meiner Kündigung bleibt aus!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verschwiegenheit vom Chef nach meiner Kündigung bleibt aus!

    Ein herzliches Hallo an alle,

    ich bin neu in diesem Forum und kenne mich noch nicht so gut aus, also bei Fehlern - habt bitte Nachsicht.

    Folgendes Problem: Ich arbeite in einer Steuerkanzlei in der es im Moment zugeht wie bei Hempels untern Sofa. Seit etwa zwei Jahren kommen und gehen Mitarbeiter am laufenden Band, die Stimmung leidet zusehends darunter. Es werden Grüppchen gebildet, die die vier (!) Chefs nicht unterbinden! Nun werde auch ich seit einiger Zeit gemobbt, sowohl von einem der Chefs als auch von bestimmten Mitarbeitern. Wenn ich Hilfe beim Chef gesucht hatte, hieß es nur "Ich spiele hier nicht den Kindergärtner!". Im Juli wurde ich sogar für eineinhalb Wochen wegen Mobbing durch den AG krank geschrieben, da ich einen Nervenzusammenbruch erlitt. Da ich mir nicht zu helfen wusste, habe ich mir einen neuen Job gesucht und nun am 2. Oktober zum 31.12. gekündigt, also mehr als fristgerecht! Ich habe bereits bei der Kündigung gesagt, dass der Chef es in einer Teamsitzung, die am 9. Oktober stattfinden sollte, den anderen Mitarbeitern sagen soll. Nun, was soll ich sagen, bereits am 7. "rutschte" es ihm einfach so bei einem Zimmerkollegen raus, am 8. sogar bei einem Mandanten!! Wie ich erfuhr, hat er außerdem noch vor der besagten Teamsitzung es einer anderen Mitarbeiterin gesagt, die es mit 95%iger Sicherheit gleich mal dem Rest der Mannschaft kund getan hat. Ich wunderte mich, dass keiner in der Teamsitzung überrascht war! Er hat durch und durch seine Verschwiegenheit verletzt! Wie kann ich hier rechtlich vorgehen oder besser - gäbe es eine Möglichkeit, mir Hilfe von der Bundesagentur für Arbeit zu holen um eher rauszukommen? Der neue Arbeitsvertrag beginnt am 01.01.2015. Ich liebe meine Arbeit, aber ich bin am verzweifeln!!! Ich will nur noch weg Kann ich hier in irgend einer Weise gegen meinen Noch-Arbeitgeber vorgehen? Rechtsschutzversicherung habe ich leider keine…. Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!!

  • #2
    AW: Verschwiegenheit vom Chef nach meiner Kündigung bleibt aus!

    Zitat von Brummbärdame Beitrag anzeigen
    Ein herzliches Hallo an alle,

    ich bin neu in diesem Forum und kenne mich noch nicht so gut aus, also bei Fehlern - habt bitte Nachsicht.

    Folgendes Problem: Ich arbeite in einer Steuerkanzlei in der es im Moment zugeht wie bei Hempels untern Sofa. Seit etwa zwei Jahren kommen und gehen Mitarbeiter am laufenden Band, die Stimmung leidet zusehends darunter. Es werden Grüppchen gebildet, die die vier (!) Chefs nicht unterbinden! Nun werde auch ich seit einiger Zeit gemobbt, sowohl von einem der Chefs als auch von bestimmten Mitarbeitern. Wenn ich Hilfe beim Chef gesucht hatte, hieß es nur "Ich spiele hier nicht den Kindergärtner!". Im Juli wurde ich sogar für eineinhalb Wochen wegen Mobbing durch den AG krank geschrieben, da ich einen Nervenzusammenbruch erlitt. Da ich mir nicht zu helfen wusste, habe ich mir einen neuen Job gesucht und nun am 2. Oktober zum 31.12. gekündigt, also mehr als fristgerecht! Ich habe bereits bei der Kündigung gesagt, dass der Chef es in einer Teamsitzung, die am 9. Oktober stattfinden sollte, den anderen Mitarbeitern sagen soll. Nun, was soll ich sagen, bereits am 7. "rutschte" es ihm einfach so bei einem Zimmerkollegen raus, am 8. sogar bei einem Mandanten!! Wie ich erfuhr, hat er außerdem noch vor der besagten Teamsitzung es einer anderen Mitarbeiterin gesagt, die es mit 95%iger Sicherheit gleich mal dem Rest der Mannschaft kund getan hat. Ich wunderte mich, dass keiner in der Teamsitzung überrascht war! Er hat durch und durch seine Verschwiegenheit verletzt! Wie kann ich hier rechtlich vorgehen oder besser - gäbe es eine Möglichkeit, mir Hilfe von der Bundesagentur für Arbeit zu holen um eher rauszukommen? Der neue Arbeitsvertrag beginnt am 01.01.2015. Ich liebe meine Arbeit, aber ich bin am verzweifeln!!! Ich will nur noch weg Kann ich hier in irgend einer Weise gegen meinen Noch-Arbeitgeber vorgehen? Rechtsschutzversicherung habe ich leider keine…. Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!!
    Hallo Brummbärdame,
    wenn du so schnell wie möglich dort weg willst, sehe ich nur noch die Möglichekeit eines Aufhebungsvertrages.Das mit dem Mobbing ist immer so eine Sache, man sollte dann ein Mobbingtagbuch führen, aber wer macht das schon, anders wird es aber schwer dieses Mobbing zu beweisen.
    Gruß FS
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Verschwiegenheit vom Chef nach meiner Kündigung bleibt aus!

      Zitat von Brummbärdame Beitrag anzeigen
      Da ich mir nicht zu helfen wusste, habe ich mir einen neuen Job gesucht und nun am 2. Oktober zum 31.12. gekündigt, also mehr als fristgerecht! Ich habe bereits bei der Kündigung gesagt, dass der Chef es in einer Teamsitzung, die am 9. Oktober stattfinden sollte, den anderen Mitarbeitern sagen soll. Nun, was soll ich sagen, bereits am 7. "rutschte" es ihm einfach so bei einem Zimmerkollegen raus, am 8. sogar bei einem Mandanten!!
      Und woraus genau soll sich ergeben, dass die Mitteilung am 7.10. verboten und erst am 9.10. erlaubt wäre?

      Dass es den Mitarbeitern und Mandanten überhaupt mitgeteilt werden muss dürfte unbestritten sein, weil dies für die weitere Arbeit relevant ist. Aber woraus ergibt sich, dass der ausscheidende Mitarbeiter selbst festlegt, an welchem Tag das zu erfolgen hat?

      Wie kann ich hier rechtlich vorgehen oder besser - gäbe es eine Möglichkeit, mir Hilfe von der Bundesagentur für Arbeit zu holen um eher rauszukommen?
      Die Bundesagentur kann dem Arbeitgeber keine Anweisungen erteilen.

      E.D.

      Kommentar


      • #4
        AW: Verschwiegenheit vom Chef nach meiner Kündigung bleibt aus!

        Manchmal (oft!) wundert es mich nicht, warum sich manche Menschen gemobbt fühlen....

        Kommentar


        • #5
          AW: Verschwiegenheit vom Chef nach meiner Kündigung bleibt aus!

          Zitat von Brummbärdame Beitrag anzeigen
          ... Ich wunderte mich, dass keiner in der Teamsitzung überrascht war!
          Hallo,

          du hast also erwartungsvoll in der Teamsitzung gesessen und auf das große Raunen und Tuscheln gewartet - aber nichts ist passiert?

          Er hat durch und durch seine Verschwiegenheit verletzt!
          Hast du mit ihm zuvor ausdrücklich Verschwiegenheit bis zur Teamsitzung vereinbart? Ansonsten hätte ich dem Beitrag von E.D. in dieser Hinsicht nichts hinzuzufügen.

          ... gäbe es eine Möglichkeit, ... um eher rauszukommen? Der neue Arbeitsvertrag beginnt am 01.01.2015.
          Du kannst deinen neuen AG fragen, ob du schon eher dort anfangen kannst. Vielleicht freut er sich darüber - oder er wundert sich. Und dann sprichst du mit deinem Noch-AG über ein früheres Ausscheiden

          Gruß,
          werner
          Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
          Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X