Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

    Schönen guten Tag,

    ich habe (leider) direkt mehrere Fragen bezüglich Arbeitsrecht, Elternzeit, Abmahnung/Kündigung...


    ich versuche, Ihnen mein Problem kurz zu schildern:

    am 30.09.13 kam unser sohn zur welt und ich habe mich im vorfeld für 1 jahr elternzeit entschieden, (da ich unseren sohn ab dem 1. LJ in den KiGa geben, und somit wieder halbtags arbeiten wollte).
    Leider haben wir für dieses Jahr nur Absagen bekommen und somit habe ich bei meinem Arbeitgeber (eine Zeitarbeitsfirma, die mich schon zu beginn der schwangerschaft zu einer kündigung meinerseitz drängen wollte) um ein 2. jahr elternzeit gebeten. Dies war zuerst auch kein thema und wurde bewilligt.
    am 07.10.14 bekam ich nun den anruf, dass das 2. jahr nicht rechtens sei, ich also keinen anspruch darauf hätte und ich arbeiten gehen müsste. andernfalls sei es eine arbeitsverweigerung.

    gestern war ich nun im büro, wo man mir
    1. eine fertige kündigung unter die nase hielt, welche ich nur noch unterschreiben sollte (als ich daru, bat, diese erst einmal in ruhe durchlesen zu können, wurde abgelehnt und darauf gedrängt, dass ich einfach unterschreiben soll)
    2. mir erzählt, dass ich, laut gesetz dazu verpflichtet sei, wieder arbeiten zu gehen.
    auf meine frage, wo sie das her hätten, und ob ich das bitte mal lesen dürfe, da ich so etwas nicht online finden konnte, wurde mir nur gesagt, sie hätten es schriftlich (aus dem internet ausgedruckt) aber sie dürfen mir die unterlagen nicht aushändigen und können mir auch nicht die besagte seite nennen. (was mir persönlich sehr merkwürdig vor kam)
    Daraufhin sagte ich, dass ich sicherlich nichts unterschreiben würde, wo ich nicht vorher alles ganz genau lesen durfe, wo ich keine einsicht in die (angeblichen) besagten, rechtlichen unterlagen/auszüge aus dem internet hätte.
    Also wurde mir mit einer Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung (seit dem 30.09.14) gedroht. Ich meinte, sie sollen mir doch einfach die Abmahnung mitgeben, damit hätte ich keine probleme.... was dann nicht geschah.

    Nun bin ich also gestern, ohne irgendetwas zu unterschreiben, und ohne einigung, nach hause gegangen und wir haben uns darauf geeinigt, dass ich morgen nochmal in´s büro komme ("damit sie sich das nochmal in ruhe überlegen können, und im internet recherchieren können, dass das alles seine richtigkeit hat") ...dort werde ich dann voraussichtilich mit dem Chef ein gespräch führen, wovor ich ehrlich gesagt ein wenig bammel habe. meine sorge ist wirklich, dass die mich da so abspeisen/über den tisch ziehen....

    Mich würde die rechtslage interessieren, damit man "sich einigen" kann.
    ich habe bis jetzt nur die informationen, dass ich durchaus ein 2. jahr beantragen kann, aber dann nur auf die kulanz meines Arbeitgebers hoffen kann...
    mein Arbeitgeber sagte mir ja allerdings, es sei nicht rechtens, ich hätte keinen anspruch, erst wieder im 3. LJ meines kindes und ich MUSS dieses jahr arbeiten und könne dann im 3. jahr nochmal Elternzeit beantragen...
    oder ich sei dazu verpflichtet, das Arbeitsverhältnis zu kündigen...

    zudem würde mich interessieren, ob ich noch einen Anspruch auf Auszahlung meiner geleisteten überstunden habe (bis mitte märz letzten jahres, da ich wegen der schwangerschaft nicht arbeitsfähig war) und ob mir mein Urlaub (welchen ich letztes jahr nicht genommen habe aufgrund der schwangerschaft) noch zusteht (auszahlung), sollte mein AG mir morgen "einfach so" kündigen. bzw. ob ich gegen eine kündigung vorgehen könnte...

    MfG

  • #2
    AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

    1. Der Urlaub steht dir zu, den du wg. Schwangerschaft und Geburt nicht nehmen konntest. Also auch die auszahlung.
    2. Überstunden, so ne Sache, bzw. es kommt darauf an. Es gilt siche rein Tarifvertrag, welcher?

    3. das eigentliche Problem.

    Was willst du denn erreichen?
    ich habe bis jetzt nur die informationen, dass ich durchaus ein 2. jahr beantragen kann, aber dann nur auf die kulanz meines Arbeitgebers hoffen kann...
    So siehts wohl aus.
    Wobei der AG damit ja mal hätte vorher rausrücken können.

    Kommentar


    • #3
      AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

      Zitat von ChaosQueen Beitrag anzeigen
      ... um ein 2. jahr elternzeit gebeten. Dies war zuerst auch kein thema und wurde bewilligt.
      am 07.10.14 bekam ich nun den anruf, dass das 2. jahr nicht rechtens sei, ...
      Hallo,

      wie und wann hattest du das beantragt bzw. in welcher Form und wann wurde das "bewilligt"? Will dein AG nun, nachdem er dir zuvor die ausdrückliche Zustimmung erteilt hatte, davon abrücken? Oder war das ein ungeklärter Zustand, also die Elternzeit noch gar nicht wirklich "bewilligt"?

      Gruß,
      werner
      Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
      Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

      Kommentar


      • #4
        AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

        Zitat von matthias Beitrag anzeigen
        1. Der Urlaub steht dir zu, den du wg. Schwangerschaft und Geburt nicht nehmen konntest. Also auch die auszahlung.
        2. Überstunden, so ne Sache, bzw. es kommt darauf an. Es gilt siche rein Tarifvertrag, welcher?

        3. das eigentliche Problem.

        Was willst du denn erreichen?


        So siehts wohl aus.
        Wobei der AG damit ja mal hätte vorher rausrücken können.
        ....ich "will erreichen", bzw. Mir wäre es wichtig, dass ich das 2. Jahr noch bewilligt bekomme, und somit nachher nicht ohne job dastehe.
        Oder dass der ag mir kündigt (wo er sich ja weigert)...das mag egoistisch und naiv klingen, aber ich sehe es nicht ein, zu kündigen (sofern ich gesetzlich nicht dazu verpflichtet bin. Was mein ag aber meinte, mir aber diesbezüglich keine Unterlagen o.* aushändigen wollte.)

        Kommentar


        • #5
          AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

          Zitat von werner h. Beitrag anzeigen
          Hallo,

          wie und wann hattest du das beantragt bzw. in welcher Form und wann wurde das "bewilligt"? Will dein AG nun, nachdem er dir zuvor die ausdrückliche Zustimmung erteilt hatte, davon abrücken? Oder war das ein ungeklärter Zustand, also die Elternzeit noch gar nicht wirklich "bewilligt"?

          Gruß,
          werner
          Beantragt hatte ich das 2. Jahr schriftlich anfang juli, mein ag hat dies auch schriftlich bewilligt, ca mitte juli (nicht ganz 2 Wochen nach Beantragung)
          Und nun meint mein ag es sei nicht rechtens gewesen und er müsse die Zustimmung zurück ziehen.

          Kommentar


          • #6
            AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

            Zitat von ChaosQueen Beitrag anzeigen
            Beantragt hatte ich das 2. Jahr schriftlich anfang juli, mein ag hat dies auch schriftlich bewilligt, ca mitte juli (nicht ganz 2 Wochen nach Beantragung)
            Und nun meint mein ag es sei nicht rechtens gewesen und er müsse die Zustimmung zurück ziehen.
            Hallo,Chaos Queen,
            ich würde dem AG mitteilen, dass dir Elternzeit bis zur Vollendung des dritten Lebensjaheres des Kindes zusteht.
            Gruß FS
            In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

            Kommentar


            • #7
              AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

              Hi,

              teile dem Arbeitgeber nachweislich schriftlich mit, " ... dass Du Dich im 2. Jahr der Elternzeit befindest, was er Dir ja auch mit Schreiben vom XYZ zugesagt hat." Brief mit Zeuge beim AG einwerfen.

              Tatscählich hast Du Dich im Grunde durch den Antrag für "nur" ein jahr gebunden und müsstest wieder arbeiten gehen. Allerdings kann der Arbeitgeber im Einvernhemen mit Dir durchaus verlängern. Und ich würde mich darauf stützten, dass genau das passiert ist.

              Nicht mehr, nicht weniger. Und geh zur Gewerkschaft oder einem Fachanwalt für Arbeitsrecht.

              Woran ist denn die Kinderbetreuung gescheitert?


              Gruß

              Kommentar


              • #8
                AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

                Ich würde zum Anwalt gehen, und mich beraten lassen. Mit diesem Wissen würde ich zum AG gehen, und falls es dann zu keiner Einigung kommt, würde ich mich kündigen lassen. Ich würde auch erfragen, was mir alles zusteht, und mich auszahlen lassen, dann würde ich versuchen, je nachdem, wie lange ich in dem Betrieb war noch eine Abfindung heraus zu schlagen, und mich dann ganz in Ruhe nach einer anderen Arbeitsstelle umsehen.

                Kommentar


                • #9
                  AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

                  du hast eine schriftliche (!!!) Vereinbarung zur Verlängerung der Elternzeit von deinem AG. wo ist denn jetzt das Problem, lass Dich doch bitte nicht für dumm verkaufen!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

                    Ich würde das drastischer formulieren. ohne wenn und aber gibt es eine einvernehmliche Übereinkunft zur Verlängerung der Elternzeit oder was genau wurde vom AG schriftlich zugesagt?

                    Ich habe mir eigentlich geschworen auf Threads nicht mehr zu antworten, wo das Wort Zeitarbeit vorkommt. Irgendwann halte ich mich daran. Einfach unklar, was sich viele Disponenten\Verantwortlic he in diesen Firmen leisten.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: DRINGEND! frage(n) bezüglich Arbeitsrecht/Elternzeit/Kündigung... bin verzweifelt! :-(

                      Zitat von filter Beitrag anzeigen
                      ... Ich habe mir eigentlich geschworen auf Threads nicht mehr zu antworten, wo das Wort Zeitarbeit vorkommt. Irgendwann halte ich mich daran. ...
                      Nein, das kannst du doch nicht machen! Seit ich in diesem Forum mitmische, bist du in meinem Bewusstsein als Zeitarbeitsspezialistin verankert. Wenn sonst niemandem etwas zur Frage einfällt - Filter wird's schon richten ...
                      Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
                      Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

                      Kommentar

                      Ad Widget rechts

                      Einklappen

                      Google

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X