Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erzwungener Jobwechsel im Mutterschutz rechtlich möglich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Surya
    hat ein Thema erstellt Erzwungener Jobwechsel im Mutterschutz rechtlich möglich?.

    Erzwungener Jobwechsel im Mutterschutz rechtlich möglich?

    Hallo,
    ich bin in 6. Monat schwanger (221+5), habe allerdings meinen Arbeitgeber von der Schwangerschaft noch nicht in Kenntnis gesetzt (Grund: ich bin Managerin in einem internationalen Großkonzern und bei uns stehen die jährlichen Leistungsbeurteilungen mit in meinem Fall Aussicht auf Beförderung und/ oder Gehaltserhöhung im Okt. an).
    Mein Chef möchte nun, daß in den nächsten Monaten intern in eine andere Position wechsele, was ggf. mit einer Arbeitsvertragsänderung einhergeht, die wahrscheinlich auch eine Bezahlungsänderung mit sich brächte.
    Kann ich in der Zeit des Mutterschutzes rechtlich gesehen gezwungen werden, einen neuen Job anzunehmen, in dem ich zudem allenfalls wenige nur Wochen arbeiten würde?
    Vielen Dank im voraus.
    ~Stephanie

  • Fussballsend
    antwortet
    AW: Erzwungener Jobwechsel im Mutterschutz rechtlich möglich?

    Zitat von Surya Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich bin in 6. Monat schwanger (221+5), habe allerdings meinen Arbeitgeber von der Schwangerschaft noch nicht in Kenntnis gesetzt (Grund: ich bin Managerin in einem internationalen Großkonzern und bei uns stehen die jährlichen Leistungsbeurteilungen mit in meinem Fall Aussicht auf Beförderung und/ oder Gehaltserhöhung im Okt. an).
    Mein Chef möchte nun, daß in den nächsten Monaten intern in eine andere Position wechsele, was ggf. mit einer Arbeitsvertragsänderung einhergeht, die wahrscheinlich auch eine Bezahlungsänderung mit sich brächte.
    Kann ich in der Zeit des Mutterschutzes rechtlich gesehen gezwungen werden, einen neuen Job anzunehmen, in dem ich zudem allenfalls wenige nur Wochen arbeiten würde?
    Vielen Dank im voraus.
    ~Stephanie
    Hallo Surya
    solange wie dein AG nichts von der Schwangerschaft weiß, denke ich , ja.Allerdings kommt es auch darauf an was im Arbeitsvertrag zur Tätigkeit vereinbart ist.
    Gruß FS

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Google

Einklappen
Lädt...
X