Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alkohol am Arbeitsplatz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alkohol am Arbeitsplatz

    Eine Mitarbeiterin in einem Großraumbüro geht in der Mittagspause einkaufen.

    Am Abend möchte sie ihren Geburtstag feiern und hat Sekt, Kuchen, Snaks, Salate, usw eingekauft.

    Den Einkaufkorb hat sie neben sich am Schreibtisch abgestellt.
    wegen Gleitzeit möchte sie auch früher gehen um alles noch vorzubereiten.

    Allerdings fällt das dem Direktor auf.
    Er schaut in den Einkaufkorb und sieht die Sektflaschen.
    Während die Mitarbeiterin auf Toilette ist nimmt er den Korb und wirft den ganzen Inhalt in den Müllcontainer und stellt den leeren Korb wieder neben den Schreibtisch.

    Die Mitarbeiterin hat sich gewundert wo der Korb war und war erschrocken, dass er nun leer ist.

    Der Direktor meinte dazu:" Alkohol am Arbeitsplatz ist verboten! In den nächsten Tagen bekommen sie eine Abmahnung!"

    So ist es mir von der Frau zugetragen worden.

    Erwähnt sei noch, dass es in keiner Arbeitsanwesisung ein Verbot gibt alkoholische Getränke im Büro aufzubewahren.

    Nur der Genuss von alkoholischen Getränke ist im Arbeitsvertrag festgelegt. Eigentlich Standart
    Aber die Aufbewahrung?

    Müsste der Direktor den Schaden nicht ersetzen?

  • #2
    AW: Alkohol am Arbeitsplatz

    Zitat von rodeo Beitrag anzeigen
    Eine Mitarbeiterin in einem Großraumbüro geht in der Mittagspause einkaufen.

    Den Einkaufkorb hat sie neben sich am Schreibtisch abgestellt.

    Allerdings fällt das dem Direktor auf.
    Er schaut in den Einkaufkorb und sieht die Sektflaschen.
    Während die Mitarbeiterin auf Toilette ist nimmt er den Korb und wirft den ganzen Inhalt in den Müllcontainer und stellt den leeren Korb wieder neben den Schreibtisch.
    der hat ja Nerven.
    Ich habe beim Lesen erst einmal gelacht, weil ich es für einen Witz hielt.

    Also, den Besitz von geschlossenen Flaschen im Büro... würde ich auch nicht für "verboten" halten. Zumindest nicht, wenn keine diesbezügliche ganz klare Anweisung existiert.

    Ich würde eher meinen, es handelt sich um Diebstahl. An die Tasche eines MA zu gehen, daraus etwas herausnehmen und es wegwerfen... unverschämt,.. zumindest aber eine "Überreaktion".

    Kann man dieses beidseitige Misverständnis - das es ja offenbar ist? - nicht gütlich aufklären?

    .
    bewertet Arbeitgeber auf kununu.de - dann haben andere auch etwas von Euren Erfahrungen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Alkohol am Arbeitsplatz

      Zitat von rodeo Beitrag anzeigen
      Eine Mitarbeiterin in einem Großraumbüro geht in der Mittagspause einkaufen.

      Am Abend möchte sie ihren Geburtstag feiern und hat Sekt, Kuchen, Snaks, Salate, usw eingekauft.

      Den Einkaufkorb hat sie neben sich am Schreibtisch abgestellt.
      wegen Gleitzeit möchte sie auch früher gehen um alles noch vorzubereiten.

      Allerdings fällt das dem Direktor auf.
      Er schaut in den Einkaufkorb und sieht die Sektflaschen.
      Während die Mitarbeiterin auf Toilette ist nimmt er den Korb und wirft den ganzen Inhalt in den Müllcontainer und stellt den leeren Korb wieder neben den Schreibtisch.

      Die Mitarbeiterin hat sich gewundert wo der Korb war und war erschrocken, dass er nun leer ist.

      Der Direktor meinte dazu:" Alkohol am Arbeitsplatz ist verboten! In den nächsten Tagen bekommen sie eine Abmahnung!"

      So ist es mir von der Frau zugetragen worden.

      Erwähnt sei noch, dass es in keiner Arbeitsanwesisung ein Verbot gibt alkoholische Getränke im Büro aufzubewahren.

      Nur der Genuss von alkoholischen Getränke ist im Arbeitsvertrag festgelegt. Eigentlich Standart
      Aber die Aufbewahrung?

      Müsste der Direktor den Schaden nicht ersetzen?
      Hallo rodeo,
      ich denke nicht das der AG hier das Recht hat den Inhalt zu entsorgen und muss somit den Schaden auch ersetzen. (Zerstörung fremden Eigentums).
      Gruß FS
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar


      • #4
        AW: Alkohol am Arbeitsplatz

        Zitat von rodeo Beitrag anzeigen

        Müsste der Direktor den Schaden nicht ersetzen?
        Klar, er kann sich doch nicht einfach an offebsichtlich fremden Eigentum vergreifen. Menschen gibt es es

        Kommentar


        • #5
          AW: Alkohol am Arbeitsplatz

          Lachen musste ich zwar nicht.

          Aber .... keine Ahnung wie mein Gesicht ausgesehen hat, als ich es gehört hatte.

          Ich habe dann nochmal nachgefragt ob ich auch alles verstanden habe.

          Ähnliches hat mal ein Kollege bei mir auch gemacht.

          Im Hochsommer ca. 30° im Schatten.
          Ich habe meine Wasserflasche in die Werkzeugkiste gelegt um sie Grifbereit zu haben. Als ich zurück kam mit Ersatzteilen war ein Kollege die Flasche gerade am leeren.
          Alles in die Abflussrinne am Tor.
          " Chef sagt Essen und Trinken am Arbeitsplatz verboten!"

          Mein Vater war Diabetiker.
          Die Kollegen wussten das.
          Doch einer meinte immer seinen Schabernack treiben zu müssen.
          Er hat meinem Vater mal das Pausenbrot mit Salz versetzt.
          Dann in der Tee ein halbes Kilo Zucker rein gemengt oder auch mal scharfen Senf.

          Ich frage mich immer was in den Köpfen dieser Menschen vorgeht wenn sie sowas machen.

          Nach einem Herzinfarkt eines Kollegen musste der 3 mal am Tag bestimmte Tabletten zu sich nehmen.
          Ein MA hat sich manchmal den Spaß erlaubt und hat das Kalenderdöschen versteckt.

          Und nun einen Einkaufskorb leeren....

          Kommentar


          • #6
            AW: Alkohol am Arbeitsplatz

            Hallo zusammen,

            das ist meiner Meinung nach ein ziemlich überzogenes Verhalten, vor allem, wenn man genau weiß und sieht, dass die Mitarbeiterin sich in dem Sinne nichts zu schulden kommt lässt und auch keine Kunden das zu sehen bekommen.

            Aber wie ist das zum Beispiel mit Bestellungen? Wenn ich jetzt bei www.spirituosenplatz.de einen Brandy auf die Firmenadresse und meinen Namen liefern lassen, kann ich da auch eine Abmahnung vom Chef riskieren?

            Lg

            Kommentar


            • #7
              AW: Alkohol am Arbeitsplatz

              Ach vertrauensmann31, spare dir doch die Mühe mit dem Text drumherum, deine Intention ist lange entlarvt!

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen

              Google

              Einklappen
              Lädt...
              X