Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

    Hallo, habe anfang Juni einen befristeten Arbeitsvertrag unterschrieben der bereits von der Personalleiterin unterschrieben war.

    Dieser sollte am ende meiner Ausbildung zum 01. September beginnen.

    Jetzt habe ich erfahren das ich schwanger bin, und das auch meiner Chefin mitgeteilt diese will mir Beschäftigungsverbot erteilen weil die Arbeit zu gefährlich fürs Kind ist. Sie will mich auch einstellen wenn es nach Ihr geht. Nur das Personalbüro will jetzt den Vertrag zurückziehen und sagt das ich ihn an zwei Tagen antreten hätte müssen das er wirksam ist.

    Ist das wahr? Ist das so rechtens?

  • #2
    AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

    das Personalbüro will jetzt den Vertrag zurückziehen und sagt das ich ihn an zwei Tagen antreten hätte müssen das er wirksam ist.]
    Das ist natürlich Quatsch. So eine "Regelung" gibt es nicht. Der Arbeitsvertrag kann weder zurückgezogen (das geht grundsätzlich nicht) noch gekündigt werden --> § 9 MuschG. Sollte letzteres trotzdem passieren, so muss man zwingend innerhalb def 3-Wochen-Frist vor dem Arbeitsgericht klagen.
    Unglaublich, was ist denn das für ein Personalbüro?

    Kommentar


    • #3
      AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

      Zitat von steff111 Beitrag anzeigen
      Nur das Personalbüro will jetzt den Vertrag zurückziehen und sagt das ich ihn an zwei Tagen antreten hätte müssen das er wirksam ist.
      Was bedeutet "an zwei Tagen antreten"?

      E.D.

      Kommentar


      • #4
        AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

        Das dachte ich mir auch, ich hab sowas vorher noch nie gehört und im Internet finde ich auch nichts dazu, in meinem Arbeitsvertrag finde ich auch nichts wenn ich zwei Tage arbeiten müsste damit der Vertrag gültig wird müsste es doch da mit drin stehen.

        Und in den AVR Bayern steht auch nichts wüsste zumindest nicht wo.

        So eine Klausel müsste doch bekannt sein und ich nicht die erste die davon betroffen wäre.

        Kommentar


        • #5
          AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

          Zitat von E.D. Beitrag anzeigen
          Was bedeutet "an zwei Tagen antreten"?

          E.D.
          Soll heißen ich müsste zwei tage arbeiten damit der Vertrag gültig wird. Wenn ich die zwei Tage nicht arbeite wird er zurück gezogen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

            Zitat von steff111 Beitrag anzeigen
            Soll heißen ich müsste zwei tage arbeiten damit der Vertrag gültig wird. Wenn ich die zwei Tage nicht arbeite wird er zurück gezogen.
            Von so einer Konstruktion hab ich noch nie gehört. Aber wie auch immer: diese zwei Tage können ja frühestens im September sein. Am 1.9. um 0.00 Uhr beginnt das Arbeitsverhältnis, einige Stunden später erscheinst Du am Arbeitsplatz und fragst was Du arbeiten sollst - natürlich unter Beachtung der Mutterschutzvorschriften. Es besteht auch Kündigungsschutz, ein Verbot der Ausübung bestimmter Tätigkeiten ändert daran nichts.

            Wichtig ist allerdings, dass der Arbeitsvertrag wirklich schon abgeschlossen wurde, also auch die Firma das von dir unterschriebene Exemplar unverzüglich bekommen hatte. War er denn auf nur 2 Tage befristet? Standen irgendwelche Bedingungen in der Hinsicht darin? Wenn irgendetwas rätselhaft daran ist, oder wenn irgendetwas kommt was nach Kündigung aussieht, zur Rechtsberatung gehen.

            Wer hat in der Firma eigentlich das Sagen, die Chefin oder das Personalbüro?

            E.D.

            Kommentar


            • #7
              AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

              Zitat von E.D. Beitrag anzeigen
              Wer hat in der Firma eigentlich das Sagen, die Chefin oder das Personalbüro?

              E.D.
              Die Chefin ist wahrscheinlich die Abteilungsleiterin, bzw. da es wohl ein Krankenhaus ist die zuständige Arztin. Die Chefin ist nicht die Besitzerin des KHs

              Kommentar


              • #8
                AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

                Zitat von E.D. Beitrag anzeigen
                Wer hat in der Firma eigentlich das Sagen, die Chefin oder das Personalbüro?

                E.D.
                Das endgültige Wort hat das Personalbüro meine Chefin ist meine direkte vorgesetzte sie ist die Heimleitung.

                Der Vertrag wurde von mir und der Personalleiterin unterschrieben, zwei Wochen später habe ich bei einem Vorsorgetermin von meiner Frauenärztin erfahren das ich schwanger bin. Habe das dann gleich auf der Arbeit gesagt.

                Habe dann von meiner Chefin und einer Mitarbeiterin von der Mitarbeitervertretung erfahren das ich zwei Tage arbeiten muss damit der Vertrag gültig ist.

                In meinem Vertrag finde ich nichts was auch nur annähernd mit einer zwei Tage Frist zu tun hat.

                Und in den AVR Bayern finde ich auch nichts derartiges.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

                  Lass dich nicht verunsichern, sondern geh einfach normal weiter arbeiten, und auch am 1.9., wenn der neue Vertrag anfängt.
                  Behalte dein Exemplar des von beiden Seiten unterschriebenen Vertrages zuhause.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

                    Habe dann von meiner Chefin und einer Mitarbeiterin von der Mitarbeitervertretung erfahren das ich zwei Tage arbeiten muss damit der Vertrag gültig ist.
                    Ich dachte diese Aussage stammt von der Personalabteilung?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Unterschriebener Arbeitsvertrag soll ungültig sein

                      Das scheint in Eurem Heim ein ebenso hartnäckiges Arbeitsrechtmärchen zu sein wie:
                      "Wenn ich krank bin, kann man mich nicht kündigen."
                      Bevor wir uns nun alle den Wolf suchen: Bestell Deiner MAV nen schönen Gruß; die soll Dir mal zeigen, wo das (wirksam) geregelt ist...
                      mfg, Aktivist

                      Ich gebe keine Rechtsberatung, sondern äußere nur meine Meinung.

                      Franz Beckenbauer:
                      "Ja, gut. Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage."

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Google

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X