Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

    Hallo liebe Foren-Mitglieder,

    ich möchte mich mit folgender Frage an euch wenden:
    Ich schreibe ein Zeugnis für einen Mitarbeiter und habe dafür auch schöne Formulierungsvorlagen, damit nichts schief geht.
    Jetzt möchte ich gerne folgenden Sachverhalt mit aufnehmen:

    Der Mitarbeiter war prinzipiell für die Qualitätskontrolle von Bauteilen in unserer Werkstatt zuständig und für die Nachbearbeitung von bestellten Bauteilen. Dies fiel in seinen Zuständigkeitsbereich.
    Nun war er aber auch in gewisser Hinsicht ein Mädchen für alles, sprich: er hat mal ein Bild an die Wand gebohrt, ein Loch verspachtelt, überstrichen, ist einkaufen gefahren etc... er hat also viel auch außerhalb seines Tätigkeitsbereiches unterstützt, aber eben nur einfache, handwerkliche Tätigkeiten.

    Meine Formulierung wäre: Mit viel Engagement war er jederzeit bereit, zur Unterstützung des Unternehmens auch Aufgaben außerhalb seines Zuständigkeitsbereiches zu übernehmen, die in seinem Kenntnissbereich lagen.

    Klingt das mit dem Kenntnsibereich nun eher neutral oder negativ?
    Im Zeugnis wird die Arbeit der Firma vorgestellt und wir haben viele Profis, die Konstruieren etc. Solche Arbeiten hätte dieser Kollege natürlich nicht erledigen können, da keine Kenntnisse. Damit man das nicht missversteht, habe ich den Nebensatz eingefügt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nicht eine Herabwürdigung seiner Kenntnisse darstellt?

    Danke für eure Tipps!

  • #2
    AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

    Zitat von BaJuAd Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Foren-Mitglieder,

    ich möchte mich mit folgender Frage an euch wenden:
    Ich schreibe ein Zeugnis für einen Mitarbeiter und habe dafür auch schöne Formulierungsvorlagen, damit nichts schief geht.
    Jetzt möchte ich gerne folgenden Sachverhalt mit aufnehmen:

    Der Mitarbeiter war prinzipiell für die Qualitätskontrolle von Bauteilen in unserer Werkstatt zuständig und für die Nachbearbeitung von bestellten Bauteilen. Dies fiel in seinen Zuständigkeitsbereich.
    Nun war er aber auch in gewisser Hinsicht ein Mädchen für alles, sprich: er hat mal ein Bild an die Wand gebohrt, ein Loch verspachtelt, überstrichen, ist einkaufen gefahren etc... er hat also viel auch außerhalb seines Tätigkeitsbereiches unterstützt, aber eben nur einfache, handwerkliche Tätigkeiten.

    Meine Formulierung wäre: Mit viel Engagement war er jederzeit bereit, zur Unterstützung des Unternehmens auch Aufgaben außerhalb seines Zuständigkeitsbereiches zu übernehmen, die in seinem Kenntnissbereich lagen.

    Klingt das mit dem Kenntnsibereich nun eher neutral oder negativ?
    Im Zeugnis wird die Arbeit der Firma vorgestellt und wir haben viele Profis, die Konstruieren etc. Solche Arbeiten hätte dieser Kollege natürlich nicht erledigen können, da keine Kenntnisse. Damit man das nicht missversteht, habe ich den Nebensatz eingefügt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nicht eine Herabwürdigung seiner Kenntnisse darstellt?

    Danke für eure Tipps!
    Hallo BaJuAd
    beim "einfachenZeugnis" ist der AG lediglich verpflichtet, "Art und Dauer der Tätigkeit zu bescheinigen. Beim qualifizierten Zeugnis würde es etwas anders aussehen.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

      Hi,

      ich würde den zusätzlichen Passus weglassen. Ansonsten finde ich den Satz irgendwie ein bisschen verdreht, mir fällt so schnell jedoch gerade keine Alternative ein.

      Gruß

      Gruß

      Kommentar


      • #4
        AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

        Hallo Fussballsend,
        danke für deine Reaktion, von einem "einfachen Zeugnis" war doch aber nirgends die Rede?

        Kommentar


        • #5
          AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

          Zitat von BaJuAd Beitrag anzeigen
          Hallo Fussballsend,
          danke für deine Reaktion, von einem "einfachen Zeugnis" war doch aber nirgends die Rede?
          sollte nur als Hinweis dienen.Deine Formulierung finde ich gar nicht schlecht!!
          Gruß FS
          In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

          Kommentar


          • #6
            AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

            Ich würde den Nebensatz weglassen.

            Soweit ich das verstehe, geht es Dir darum sein Engagement zu betonen, welches er zusätzlich zu seinen Aufgaben bringt. Diese Zusatzaufgaben werden qualitativ auch nicht weiter bewertet.

            Dass er nur Arbeiten in seinem Kenntnisbereich ausführen kann ist klar. Aus dem Gesamtzeugnis und der Tätigkeitsbeschreibung sollte sein allgemeiner Kenntnisbereich ausreichend hervorgehen.

            Er zeigt über seinen Arbeitplatz hinaus die Bereitschaft auch noch andere Aufgaben zu übernehmen ... und fertig.

            Kommentar


            • #7
              AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

              Zitat von BaJuAd Beitrag anzeigen
              Meine Formulierung wäre: Mit viel Engagement war er jederzeit bereit, zur Unterstützung des Unternehmens auch Aufgaben außerhalb seines Zuständigkeitsbereiches zu übernehmen, die in seinem Kenntnissbereich lagen.

              Klingt das mit dem Kenntnsibereich nun eher neutral oder negativ?
              nicht "negativ"... aber komisch/ungewöhnlich.

              Ich bin nicht sicher, ob es ihm hilft, wenn im Zeugnis steht, dass er sich engagiert ständig in die Bereiche anderer einmischt, sofern er dachte, dass er es besser weiß.
              So könnte man es auch lesen.


              Wenn Du sagen willst, dass der Mensch initiativ war, unternehmerisch denkt und über den Tellerrand hinaussieht...
              dann sags doch einfach so.
              bewertet Arbeitgeber auf kununu.de - dann haben andere auch etwas von Euren Erfahrungen.

              Kommentar


              • #8
                AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

                Ich würde den fettgedruckten Nebensatz auch weglassen.
                Es ist dem interessierten Leser schon klar, dass Mitarbeiter idealerweise im Rahmen ihrer Fähigkeiten eingesetzt werden.
                Darüber hinaus könntest Du ja seine vorbildliche Lernbereitschaft usw. betonen.
                mfg, Aktivist

                Ich gebe keine Rechtsberatung, sondern äußere nur meine Meinung.

                Franz Beckenbauer:
                "Ja, gut. Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage."

                Kommentar


                • #9
                  AW: Zeugnisformulierung für sehr motivierten Mitarbeiter

                  Den fettgedruckten satz würde ich ebenfalls weglassen. Ansonsten halte ich das aber für eine durchaus gelungene Formulierung. Ich denke der Rest müsste schon eher schlecht aussehen um diesen Satz dann so wie Betsy auszulegen.
                  Ich äußere keine verbindliche Rechtsberatung sondern nur meine Meinung.
                  Und:
                  jeder abhängig Beschäftigte sollte eine Arbeitsrechtsschutzversic herung haben! Die Gewerkschaft ist genau das !

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen

                  Google

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X

                  Informationen zur Fehlersuche