Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • arni
    hat ein Thema erstellt ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben.

    ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Hallo,

    Person A beantragt jetzt ALG2.
    Person A hat eine geringfügige Nebentätigkeit mit Einkünfte 100 bis über 200 Euro monatlich.

    Person A fährt zur Betriebsstätte seiner Tätigkeit 60 km und 60 km dann auch zurück.

    A hat Betriebsausgaben vor allem als Fahrtkosten.

    1. Ist für ALG2 nur Einnahmen von A wichtig oder könnte A Einnahmenüberschuss (Einnahmen - Ausgaben) vorlegen? Werden die Betriebsausgaben berücksichtigt als km-Pauschale 0.3 Euro pro km?

    2. Oder gibt es bei ALG2 nur pauschale Berücksichtigung von Betriebsausgaben als Prozent zum Betriebseinnahmen?

    3. A hat laufende
    a) Privat-Haftpflichtversicherung;
    b) Rechtschutzversicherung Privat- und Arbeitsrecht;
    c) KFZ-Haftpflichtversicherung und Kasko
    d) ADAC-Klub-Mitgliedschaft (Pannenhilfe) + Rechtsschutzversicherung Verkehrsrecht.

    Was davon könnte A von seiner geringfügigen Tätigkeit als Werbungskosten (oder Betriebsausgaben) abschreiben, damit bei ALG2 für A was über 100 Euro Freibetrag was übrig bliebe?

  • E.D.
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Zitat von arni Beitrag anzeigen
    Auftraggeber: der Unterricht/Tätigkeit wird auf Basis von Honorarverträge bei Volkshochschule durchgeführt.

    Wie ist am besten zu prüfen, ob von Ihnen erwähnen
    Freibetrag 200 (150 anrechnungsfrei) der Fall ist?
    Eine Person war schon ALG2 seit jahren - es wurde minimale Freibetrag und keine Betriebsausgaben überhaupt berücksichtigt.
    Der erwähnte Freibetrag gilt so seit 2011. Wenn 200 Euro anrechnungsfrei sind, ist es völlig egal welche Kosten man noch angibt, sofern die Honorareinnahmen noch niedriger sind (also hier nur 150 Euro).

    Vorauseetzungen sind:
    1. Unterricht (und einige andere Tätigkeiten) - hier gegeben
    2. öffentlicher oder gemeinnütziger Auftraggeber - eins von beiden trifft für jede VHS zu, die ich kenne.
    3. nebenberuflich - ist bei Unterricht der Fall, wenn nicht mehr als ca. 7 bis 8 Unterrichtsstunden (je 45 Min.) in der Woche, bei diesem geringen Honorar wohl zutreffend.

    Hier spielen diverse §§ im Zusammenhang eine Rolle, aber die muss das Jobcenter schon selbst kennen.

    E.D.

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.D.
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Zitat von arni Beitrag anzeigen
    Noch mal vielen Dank. Die km-Pauschale ist 0.3 Euro/km ? Und für Hin- und Rückfahrt?
    Beim Finanzamt ja, beim Jobcenter aber 0,10 Euro je gefahrener KM. Aber hier egal, siehe unten.

    E.D.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Leo1952
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Als Selbstständiger habe ich immer die 0,30 Euro pro gefahrenem Kilometer angesetzt.
    Also wenn die einfache Strecke 20 km war, dann habe ich 40 km = Hin- und Rückfahrt angesetzt.

    Gruß
    Leo

    Einen Kommentar schreiben:


  • arni
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Noch mal vielen Dank. Die km-Pauschale ist 0.3 Euro/km ? Und für Hin- und Rückfahrt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • arni
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Zitat von E.D. Beitrag anzeigen
    Das betrifft beides die Einkommensteuer, nicht AlG II.

    Hier dürfte das aber belanglos sein. Für Unterrichtstätigkeiten gilt in den meisten Fällen (es wäre noch die Frage, wer der Auftraggeber ist) ein besonderer Freibetrag von 200 Euro monatlich, so dass Honorare von 150 Euro ohnehin anrechnungsfrei bleiben.

    E.D.
    Vielen Dank für die Antwort. Können also die Fahrtkosten zur Betriebsstätte nicht auf eine Weise geltend gemacht werden?

    Auftraggeber: der Unterricht/Tätigkeit wird auf Basis von Honorarverträge bei Volkshochschule durchgeführt.

    Wie ist am besten zu prüfen, ob von Ihnen erwähnen
    Freibetrag 200 (150 anrechnungsfrei) der Fall ist?
    Eine Person war schon ALG2 seit jahren - es wurde minimale Freibetrag und keine Betriebsausgaben überhaupt berücksichtigt.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie die entsprechenden Vorschrifte (§-phen) Hinweise tippen würden (bzgl. des erhöhten Freibetrags).

    Einen Kommentar schreiben:


  • arni
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Vielen Dank.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Leo1952
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Das betrifft beides die Einkommensteuer, nicht AlG II.
    Hallo E.D.
    es betrifft leider ebenfalls das JC, da dieses von Selbstständigen regelmäßig eine Einnahmeüberschussrechnun g verlangt.

    Und in dieser EÜR sollte man als selbstständiger Unternehmer bzw. selbstständiger Dozent tunlichst alle Kostenpositionen geltend machen, die bei einem anfallen. Dazu gehört auch die Kilometerpauschale.

    Gruß
    Leo

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.D.
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Zitat von Leo1952 Beitrag anzeigen
    Fahrtkosten mit dem privat-PKW können mit 30 Cent pro gefahrenen Kilometer angesetzt werden......

    Bei einer beruflich bedingten Abwesenheit von der Wohnung von über 8 Stunden kann auch noch eine Verpflegungsmehraufwandsp auschale in Höhe von 12 Euro angesetzt werden.
    Das betrifft beides die Einkommensteuer, nicht AlG II.

    Hier dürfte das aber belanglos sein. Für Unterrichtstätigkeiten gilt in den meisten Fällen (es wäre noch die Frage, wer der Auftraggeber ist) ein besonderer Freibetrag von 200 Euro monatlich, so dass Honorare von 150 Euro ohnehin anrechnungsfrei bleiben.

    E.D.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Leo1952
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Hallo,

    bei der selbstständigen Tätigkeit wird der Leistungsbezieher dem JC (Jobcenter) nachträglich eine monatliche EÜR (Einnahmeüberschussrechnu ng) vorlegen müssen.
    Hierin kann er natürlich alle im jeweiligen Monat geleisteten Zahlungen als Betriebsausgaben ansetzen.

    Hat er aber z.B. Versicherungen bereits vor Bezug von ALG 2 bezahlt, kann er diese nicht ansetzen, auch nicht anteilig.

    Im JC gilt immer das Zuflussprinzip und analog natürlich auch das Abflussprinzip.

    Fahrtkosten mit dem privat-PKW können mit 30 Cent pro gefahrenen Kilometer angesetzt werden. Hierüber ist jedoch ein Nachweis zu führen - so eine Art Fahrtenbuch für die Dienstfahrten. Sollten im Rahmen der Dienstfahrten auch Parkgebühren anfallen, können diese ebenfalls angesetzt werden.

    Bei einer beruflich bedingten Abwesenheit von der Wohnung von über 8 Stunden kann auch noch eine Verpflegungsmehraufwandsp auschale in Höhe von 12 Euro angesetzt werden.

    Grüße
    Leo

    Einen Kommentar schreiben:


  • arni
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Danke für ihre Antwort.
    Die Mitteilungspflicht ist erfüllt. Bei dem Fall ist nur so und nicht anders.

    Einen Kommentar schreiben:


  • arni
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Zitat von E.D. Beitrag anzeigen
    Kommt darauf an was von beiden. Ob selbständig oder angestellt wurde nicht erwähnt, ist aber das Wichtigste dabei.

    E.D.
    Danke.
    Es geht um eine selbständige Tätigkeit im Bereich Unterricht.
    Die Arbeitsstätte ist 60 km von Wohnung entfernt. Wenn es ca 150 Euro pro Monat Betriebseinnahmen sind, können die Fahrtkosten (wenn ja dann wie und wie viel) abgesetzt werden?

    Und dann die erwähnten Rechtsschutzversicherung?

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.D.
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Zitat von arni Beitrag anzeigen
    Was davon könnte A von seiner geringfügigen Tätigkeit als Werbungskosten (oder Betriebsausgaben) abschreiben
    Kommt darauf an was von beiden. Ob selbständig oder angestellt wurde nicht erwähnt, ist aber das Wichtigste dabei.

    E.D.

    Einen Kommentar schreiben:


  • rodeo
    antwortet
    AW: ALG2 Freibetrag und Werbungskosten und Betriebsausgaben

    Die EInkünfte aus den den Nebentätigkeiten muss er der ARGE melden.
    Allerdings kann er zuvor die Betriebskosten der Nebentätigkeit abziehen und nur den Betrag angeben, der unterm Strich übrig bleibt.

    Blos nichts von der ARGE etwas anderes aufschwatzen lassen!!!

    Was die Hauptberufliche Tätigkeit angeht, so kann er dies nur dem Finanzamt vorlegen. (Bei dieser Sache bin ich aber nicht sicher).
    Mal abwarten was andere dazu sagen.

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Google

Einklappen
Lädt...
X