Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

    Hallo

    Ich habe folgendes Problem:
    Ich bin angestellter Kraftfahrer bei einer Spedition und bekomme Festgehalt i.H.v. 1.300€ brutto (inkl. 200€ Leistungszuschlag).
    Zur Arbeitszeit steht folgendes in meinem Arbeitsvertrag: "Die wektägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag) richtet sich nach dem Arbeitsgesetz. Aus betrieblichen Gründen kann seitens des Arbeitsgebers Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetztes angeordnet werden. Die Anordnung der Mehrarbeit erfolgt schriftslich. Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass mit dem Gehalt etwaige Mehrarbeit abgegolten ist."

    Die Frage ist: Was heißt denn "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetztes" und "Die wektägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag) richtet sich nach dem Arbeitsgesetz."?
    Ich arbeite ca 72 h die Woche und habe auch nur sonntags frei.
    Ist das rechtes? Und welche gesetzlichen Grundlagen dafür gibt es?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen könnt!

    Danke und Liebe Grüße

  • #2
    AW: "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

    Zitat von Marcus1985 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich habe folgendes Problem:
    Ich bin angestellter Kraftfahrer bei einer Spedition und bekomme Festgehalt i.H.v. 1.300€ brutto (inkl. 200€ Leistungszuschlag).
    Zur Arbeitszeit steht folgendes in meinem Arbeitsvertrag: "Die wektägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag) richtet sich nach dem Arbeitsgesetz. Aus betrieblichen Gründen kann seitens des Arbeitsgebers Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetztes angeordnet werden. Die Anordnung der Mehrarbeit erfolgt schriftslich. Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass mit dem Gehalt etwaige Mehrarbeit abgegolten ist."

    Die Frage ist: Was heißt denn "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetztes" und "Die wektägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag) richtet sich nach dem Arbeitsgesetz."?
    Ich arbeite ca 72 h die Woche und habe auch nur sonntags frei.
    Ist das rechtes? Und welche gesetzlichen Grundlagen dafür gibt es?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen könnt!

    Danke und Liebe Grüße
    Hallo Marcus
    google mal nach Arbeitszeitgesetz, da wirst du schnell feststellen, das deine AZ einen Verstoß gegen das AZ-Gesetz darstellt.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

      Ja ich habe mir schon viel darüber durchgelesen und verstehe nur Bahnhof. Darum wende ich mich ja an das Forum hier. Vielleicht könntest du mir das kurz erklären und mir einen Tipp geben, was ich nun machen soll.
      Liebe Grüße

      Kommentar


      • #4
        AW: "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

        Zitat von Marcus1985 Beitrag anzeigen
        ... Ich bin angestellter Kraftfahrer bei einer Spedition ...
        Zur Arbeitszeit steht folgendes in meinem Arbeitsvertrag: "Die wektägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag) richtet sich nach dem Arbeitsgesetz.
        Hallo,

        das ist in meinen Augen zwar keine präzise Formulierung, könnte aber folgendermaßen ausgelegt werden: Es ist in der Sechs-Tage-Woche mit je acht Stunden, insgesamt also 48 Wochenstunden, zu arbeiten.

        Aus betrieblichen Gründen kann seitens des Arbeitsgebers Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetztes angeordnet werden. Die Anordnung der Mehrarbeit erfolgt schriftslich.
        Demzufolge wäre alles, was über die 48. Stunde hinaus geht (bzw. über die 8. Stunde täglich), schriftlich anzuordnen. Fehlt die schriftliche Anordnung, hast du die Arbeit nicht zu leisten.

        Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass mit dem Gehalt etwaige Mehrarbeit abgegolten ist."
        Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit eine ungültige Klausel. Es gilt der Grundsatz "Wer Arbeit leistet, kann eine Bezahlung dafür erwarten." Pauschale Abgeltungen sind laut Rechtsprechung nur unter engen Voraussetzungen zulässig, die ich bei dir nicht vorliegen sehe.

        Ich arbeite ca 72 h die Woche und habe auch nur sonntags frei.
        Nur sonntags frei ist zulässig, 72 Wochenstunden jedoch nicht. Mehr als 60 Stunden pro Woche ist laut Arbeitszeitgesetz nicht erlaubt - und das auch nur, wenn es dafür einen Zeitausgleich gibt.

        Hier findest du weitere Informationen:

        KomNet Dialog 6710 : Wie lang ist die wöchentliche Arbeitszeit für Berufskraftfahrer? Werde Wartezeiten beim Be- und Entladen angerechnet?&

        Gruß,
        werner
        Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
        Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

        Kommentar


        • #5
          AW: "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

          Zitat von Marcus1985 Beitrag anzeigen
          Hallo

          Ich habe folgendes Problem:
          Ich bin angestellter Kraftfahrer bei einer Spedition und bekomme Festgehalt i.H.v. 1.300€ brutto (inkl. 200€ Leistungszuschlag).
          Zur Arbeitszeit steht folgendes in meinem Arbeitsvertrag: "Die wektägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag) richtet sich nach dem Arbeitsgesetz. Aus betrieblichen Gründen kann seitens des Arbeitsgebers Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetztes angeordnet werden. Die Anordnung der Mehrarbeit erfolgt schriftslich. Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass mit dem Gehalt etwaige Mehrarbeit abgegolten ist."

          Die Frage ist: Was heißt denn "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetztes" und "Die wektägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag) richtet sich nach dem Arbeitsgesetz."?
          Ich arbeite ca 72 h die Woche und habe auch nur sonntags frei.
          Ist das rechtes? Und welche gesetzlichen Grundlagen dafür gibt es?
          Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen könnt!

          Danke und Liebe Grüße
          fährst du mit einer Fahrerkarte?
          Gruß FS
          In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

          Kommentar


          • #6
            AW: "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

            Was du hier schreibst, ist mit den Lenkzeiten die maximal wöchentlich möglich sind kaum in Einklang zu bringen.

            Als LKW-Fahrer wird man doch auch regelmäßig kontrolliert! Oder bist du noch nie in eine Kontrolle gekommen?

            Ausserdem beträgt dein Grundgehalt 1100 Euro brutto - das sind bei den Stunden = 3,82 € brutto Stundenlohn.
            Mit Leistungszulage 1300/288 = 4,52 € brutto.
            Gibt es dann wenigstens Auslöse?
            14 Euro täglich steuerfrei?
            Aber selbst dann verdienst du nichtmal 6 Euro die Stunde!!!!!

            Kommentar


            • #7
              AW: "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

              Zitat von Lilly21 Beitrag anzeigen
              Was du hier schreibst, ist mit den Lenkzeiten die maximal wöchentlich möglich sind kaum in Einklang zu bringen.

              Als LKW-Fahrer wird man doch auch regelmäßig kontrolliert! Oder bist du noch nie in eine Kontrolle gekommen?

              Das geht eigentlich nur wenn der LKW Fahrere selber auch (mit) manipuliert. D.h. z.b. mit fremden Tachoscheiben fährt.

              Von daher ist die Frage nach der Rechtslage legitim, aber auch klar, dass die ganze Sache extrem stinkt, von allen Seiten. Dem Arbeitsrecht, dem Verkehrsrecht usw. usw.

              Kommentar


              • #8
                AW: "Mehrarbeit im Rahmen des Arbeitsgesetzes"

                Zitat von matthias Beitrag anzeigen
                Das geht eigentlich nur wenn der LKW Fahrere selber auch (mit) manipuliert. D.h. z.b. mit fremden Tachoscheiben fährt.

                Von daher ist die Frage nach der Rechtslage legitim, aber auch klar, dass die ganze Sache extrem stinkt, von allen Seiten. Dem Arbeitsrecht, dem Verkehrsrecht usw. usw.
                Hallo Matthias, die meisten LKWs haben eine Fahrerkarte, die ist nicht so leicht zu manipulieren.
                Gruß FS
                In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen

                Google

                Einklappen
                Lädt...
                X