Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mehrarbeit Mantelvertrag Versicherung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mehrarbeit Mantelvertrag Versicherung

    Hallo,

    in meinem Arbeitsvertrag mit einem Versicherungsunternehmen gibt es folgende Formulierung:

    "Für Mehrarbeit erfolgt keine Vergütung, wenn die Monatsbezüge die in § 11 Ziff. 2 Abs. 2 Manteltarifvertrag festgelegte Höhe übersteigen. Die Höchstgrenzen des Arbeitszeitgesetzes sind zu beachten."

    In § 11 Ziff. 2 Abs. 2 Manteltarifvertrag steht:
    "Bei Angestellten, deren Monatsbezüge das höchste im Gehaltstarifvertrag geregelte Monatsgehalt zuzüglich Verantwortungszulage- und, sofern die/der Angestellte Anspruch auf Schichtzulage hat, dieser Schichtzulage - um mindestens 10 % übersteigen, kann Mehrarbeitsvergütung vertraglich ausgeschlossen werden. Die Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes bleiben unberührt."

    Angenommen, die Monatsbezüge übersteigen diese Höhe- Bedeutet dies, dass die Auszahlung in Geld und / oder Freizeit damit vertraglich ausgeschlossen ist, so dass man darauf keinen Anspruch hat?
    Wie könnte man mit einer geeigneten Formulierung schriftlich festhalten (z.B. als besondere Vereinbarung im Vertrag), dass Mehrarbeit entweder durch Freizeit oder finanziell abgegolten werden soll?

    Danke für eure Hilfe!
    Zuletzt geändert von barbara1703; 13.07.2013, 02:03.

  • #2
    AW: Vergütung von Mehrarbeit bei hohem Bruttogehalt?

    "Abweichend von § 11 Ziff. 2 Abs. 2 Manteltarifvertrag wird Mehrarbeit in Freizeit ausgeglichen, bzw. vergütet."

    Kommentar

    Unconfigured Ad Widget

    Einklappen

    Google

    Einklappen
    Lädt...
    X