Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Minijob LFZ Urlaub und Beschäftigung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Minijob LFZ Urlaub und Beschäftigung

    Hallo Zusammen,

    ich habe da mal eine Frage zur Lohnfortzahlung im Urlaub beim Minijob.

    Und zwar habe ich eine 3 Tage Woche mit unregelmäßiger Arbeitszeit, lediglich der Arbeitsbeginn ist fest. Verräumer halt.

    So nun wurde mir nach langem hin und her Urlaub für 5 Tage gewährt, dieser wird auch bezahlt. Allerdings meiner Meinung nach nicht korrekt.

    Vorweg, es gibt keine Regelung im Arbeits- oder Tarifvertrag!

    Und zwar wird der 3 Monatsschnitt angewandt, aber es wird nicht durch die 3 Tage Woche geteilt, sondern durch eine 6 Tage Woche ( Begründung "mögliche" Arbeitstage). Aber meine tatsächlichen Arbeitstage sind die letzten 3 Monate 3 Tage in der Woche.

    Ist das so rechtens?

    Und zu meiner zweiten Frage.

    Ich habe als einziger nicht selbst gekündigt, sondern habe mich kündigen lassen. Somit habe ich 4 Wochen bis zum Vertragsende. Die Firma wurde von einer neuen Firma abgelöst, bei dieser habe ich auch einen Vertrag.

    Ist das dann bei der alten Firma so korrekt, keine Beschäftigung -> kein Geld?


    Ich habe im Internet leider zur LFZ im Urlaub nichts gefunden, was zwischen tatsächlich und möglich unterscheidet. Das Bundesurlaubsgesetz ist mir mittlerweile ein Begriff.

    Vielen Dank!

    Gruß

    kranker

  • #2
    AW: Minijob LFZ Urlaub und Beschäftigung

    Zitat von kranker Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    ich habe da mal eine Frage zur Lohnfortzahlung im Urlaub beim Minijob.

    Und zwar habe ich eine 3 Tage Woche mit unregelmäßiger Arbeitszeit, lediglich der Arbeitsbeginn ist fest. Verräumer halt.

    So nun wurde mir nach langem hin und her Urlaub für 5 Tage gewährt, dieser wird auch bezahlt. Allerdings meiner Meinung nach nicht korrekt.

    Vorweg, es gibt keine Regelung im Arbeits- oder Tarifvertrag!

    Und zwar wird der 3 Monatsschnitt angewandt, aber es wird nicht durch die 3 Tage Woche geteilt, sondern durch eine 6 Tage Woche ( Begründung "mögliche" Arbeitstage). Aber meine tatsächlichen Arbeitstage sind die letzten 3 Monate 3 Tage in der Woche.

    Ist das so rechtens?

    Und zu meiner zweiten Frage.

    Ich habe als einziger nicht selbst gekündigt, sondern habe mich kündigen lassen. Somit habe ich 4 Wochen bis zum Vertragsende. Die Firma wurde von einer neuen Firma abgelöst, bei dieser habe ich auch einen Vertrag.

    Ist das dann bei der alten Firma so korrekt, keine Beschäftigung -> kein Geld?


    Ich habe im Internet leider zur LFZ im Urlaub nichts gefunden, was zwischen tatsächlich und möglich unterscheidet. Das Bundesurlaubsgesetz ist mir mittlerweile ein Begriff.

    Vielen Dank!

    Gruß

    kranker
    Hallo, kranker
    wird bei euch an 5 Tagen oder AN 6 Tagen die Woche gearbeitet?
    Der gesetzzliche Urlaub beträgt immer 4 Wochen, d.h. bei einer 5Tage-Woche 20:5*3=12
    ERrgo würden dir damit 12 Tage zustehen.Bei einer 6 Tage -Woche wären es 24:6*3=12 Tage.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Minijob LFZ Urlaub und Beschäftigung

      Hallo Fussballsend,

      Also die 5 Tage Urlaub stimmen schon für 1/2 Jahr , Rechnung

      3 Arbeitstage x 20 Urlaubstage ( Tarifvertrag)
      ------------------------------
      6 übliche Arbeitstage

      entspricht 10 im Jahr und 5 im Halbjahr.

      Es geht mir eher um die Bezahlung. Ob nun mögliche oder tatsächliche Arbeitstage in der LFZ berechnet werden.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X