Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwanger, Beschäftigungsverbot und neues Vertrag

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger, Beschäftigungsverbot und neues Vertrag

    Hallo, Ich habe eine Frage worauf fast gar keiner ein Antwort weisst, ausser Arbeitsrechtsanwälte...

    Ich bin seit 4 Wochen schwanger, aber komme nicht aus Deutschland und kenne die Regeln hier weniger.
    Ich arbeite bei ein Zeitarbeitsfirma, als Erzieherin in unterschiedliche Kita's, habe aber jetzt ein Beschäftigungsverbot bekommen. Mein FA sagt das ich nach der Betriebsarzt muss, er kann überprüfen ob ich in das Kita weiter arbeiten darf. Das macht aber der Zeitarbeitsfirma nicht, sie möchten mir einfach irgendwo anders einsetzen. Kann das, oder muss ein (Betriebs)arzt erst mal überprüfen wo ich arbeiten darf?

    Dann habe ich ab den 1. September ein neues, unbefristetes Arbeitsvertrag, mit schwer autistische Erwachsene (Behinderten). Natürlich fangt das Beschäftigungsverbot dan wieder von vorne ab an.
    Darf das Vertrag vor den 1. September noch gekündigt werden oder nicht? (Alles ist fertig, das Vetrag habe ich schon vor ungefähr 2 Monate her unteschriebe und zu Hause)

    Weisst jemand das oder weisst jemand wo ich dieser Informationen finden kann? Vielen Dank!

  • #2
    AW: Schwanger, Beschäftigungsverbot und neues Vertrag

    Wer hat dir denn das Beschäftigungsverbot ausgestellt? Dein Frauenarzt? Was steht da genau?

    Was steht als Tätigkeit in deinem Arbeitsvertrag? Im Rahmen dieser Tätigkeit kann dich der AG natürlich u.U. versetzen. Theoretisch könntest du auch z.b. statt in der Kinderbetreuung in der Kita-Verwaltung arbeiten, wenn der Vertrag das hergibt.

    Der Vertrag ab 1.9. ist der von beiden Seiten unterschrieben? Falls ja kann er nicht mehr vom AG gekündigt werden, wenn du schwanger bist.

    Kommentar


    • #3
      AW: Schwanger, Beschäftigungsverbot und neues Vertrag

      Danke für dein Antwort!

      Der Vertrag ab 1.9. ist von beide Seiten unterschrieben und komplett fertig. Das darf also nicht vor den 1.9. gekündigt werden? (Ab den 1.9. weiss ich dass ich kündigungsschutz habe)

      Im Beschäftigungsverbot steht das 'eine Prüfung des Arbeitsplatzes ein für eine Schwangere unbedenkliches Ergebnis erbringen' muss. Aber muss ein Arzt das dan überprüfen? Oder darf mein Cheff von Zeitarbeitsfirma auch einfach was anders suchen?

      Als tätigkeit steht in mein Arbeitsvertrag das ich als 'Erzieherin' angestellt bin, sondern das steht weiter auch dass mein AG berechtigt ist bei gleich bleibender vergütung mich 'weniger qualifizierte tätigkeiten zuzuweisen'.

      Und mich ist z.B. nicht klar was 'Produktionsbreich' ist, ich darf bestimmt PC-arbeiten machen, sondern schwer heben usw bestimmt nicht...

      Kommentar


      • #4
        AW: Schwanger, Beschäftigungsverbot und neues Vertrag

        Zitat von Snoocky Beitrag anzeigen

        Im Beschäftigungsverbot steht das 'eine Prüfung des Arbeitsplatzes ein für eine Schwangere unbedenkliches Ergebnis erbringen' muss. Aber muss ein Arzt das dan überprüfen? Oder darf mein Cheff von Zeitarbeitsfirma auch einfach was anders suchen?

        Als tätigkeit steht in mein Arbeitsvertrag das ich als 'Erzieherin' angestellt bin, sondern das steht weiter auch dass mein AG berechtigt ist bei gleich bleibender vergütung mich 'weniger qualifizierte tätigkeiten zuzuweisen'.
        Dein AG darf dir wie ich schon sagte auch eine andere vertragsgemäße Tätigkeit suchen ja. Er darf dir aber nicht das Gehalt kürzen.

        Kommentar


        • #5
          AW: Schwanger, Beschäftigungsverbot und neues Vertrag

          Das darf also nicht vor den 1.9. gekündigt werden? (Ab den 1.9. weiss ich dass ich kündigungsschutz
          Das Kündigungsverbot gilt ab sofort. Trotzdem darauf achten - wenn der AG dieses Verbot missachtet und kündigt, dann unbedingt innerhalb von 3 Wochen Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht einreichen. Diese 3 Wochenfrist ist in Deutschland extrem wichtig und darf nicht versäumt werden. Sonst wird eine unwirksame Kündigung danach wirksam! Also bitte für die Zukunft merken.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X