Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abfindung für anscheinend "gefährliches" Fahren auf dem Arbeitsweg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abfindung für anscheinend "gefährliches" Fahren auf dem Arbeitsweg

    Hallo,

    ich bin neu hier.
    Um gleich zum Thema zu kommen, mein Chef meinte mich heute zum zweiten mal anschreien zu müssen, dass ich ja wie ein geistesgestörter zur Arbeit brettern würde.
    Ich fahr Motorrad und bin somit natürlich nicht unbedingt langsam unterwegs, das gebe ich zu aber bleibt es nicht letztendlich mir überlassen wie schnell ich fahre und ob ich überhole oder nicht?
    Mal kurz die Situation, kein Überholverbot alles frei und einige Autos samt dem von meinem Chef vor mir hinter einem Lastwagen.. Ich also an allen vorbei, was ist das Problem?
    Ich versteh es wirklich nicht wieso es dafür eine Abfindung gibt?!
    Vielleicht kann mich ja jemand aufklären..

    Danke!
    Zuletzt geändert von idKKdi; 10.06.2013, 08:44.

  • #2
    AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

    Zitat von idKKdi Beitrag anzeigen
    Ich versteh es wirklich nicht wieso es dafür eine Abfindung gibt?!
    Du bekommst Geld dafür, dass Dich Dein Chef anschreit, toll, das möchte ich auch haben.

    Oder meinst Du eine "Abmahnung", die dürfte nach meiner Meinung keine Gültigkeit haben.

    Kommentar


    • #3
      AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

      Ne Abfindung für schnelles Fahren würde ich mitnehmen :-)


      Ansonsten ist es manchmal lebensrettend auch mal den Rat Älterer anzunehmen.
      Wenn ich manche Motorradfahrer sehe, schätze ich deren Lebenserwatung auch auf ein paar Monate, der Motorradfahrer selber sieht das wahrscheinlich ganz anders. Im übrigen haben alle meine Freunde die mal Motorrad fuhren, min. 1 mal wochenlang im Krankenhaus gelegen.
      Von daher macht er sich vielleicht nur Sorgen um dich.
      Allerdings verbieten kann er dir natürlich nicht, was du in deiner Freizeit machst.

      Theoretisch zumindest könnte er aber versuchen, dir mal im Fall der Fälle die Lohnfortzahlung zu entziehen, wenn er irgendwie nachweisen kann, dass du den Unfall grob fahrlässig selbst herbeigeführt hast, wobei ich dafür nun auch keine Beispiele kenne, deswegen sag ich theoretisch.

      Kommentar


      • #4
        AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

        Sorry war in Eile.. Natürlich meine ich Abmahnung. Soll ich ihn da dann darauf hinweisen dass so eine Abmahnung keine Gültigkeit hat oder sorgt das nur für noch mehr Ärger.
        Ich weiß ja nicht ob das was ändert aber ich bin Azubi.. Ist Arbeitsweg=Freizeit?

        Kommentar


        • #5
          AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

          Hast du denn was schriftlich?

          Kommentar


          • #6
            AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

            Lieber idKKdi,
            in Anbetracht dessen, dass Du noch Azubi bist würde ich einfach mal die Beine still halten.
            Ich denke Dein Chef hat dies ohl eher aus der Emotion heraus entsprechend drastisch formuliert und das mit einer evtl. Abmahnung nicht wirklich ernst gemeint. Nimm es einfach als wohlgemeinten Rat eines reiferen Menschen, der sicherlich schon mehr als Du im Leben gesehen hat.
            Ihn darauf hinweisen, dass die Abmahnung keine Gültigkeit hätte fände ich, je nach dem welche Vertrauensbasis ihr habt, ziemlich frech.
            Natürlich geht es Deinen Chef nichts an. was Du in Deiner Freizeit machst, allerdings erstreckt sich die Fürsorgepflicht im Rahmen eines Ausbildungsverhältnisses durchaus auch über die Betriebsstätte hinaus.

            VG Hannes

            Kommentar


            • #7
              AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

              @Hannes:

              Hab die Abmahnung schriftlich vorliegen:

              Sehr geehrter Herr ...,

              ihr Verhalten veranlasst uns, Sie auf die ordnungsgemäße Erfüllung ihres arbeitsrechtlichen Verpflichtungen hinzuweisen. Wir müssen Sie leider wegen folgenden Vorfalls abmahnen:
              Auf dem Weg zur Arbeit wurden Sie von ihrem Arbeitgeber bereits mehrmals (2 Mal..) beobachtet wie Sie sich mit dem Motorrad verkehrsgefährdend verhalten haben. (absoluter Schwachsinn nur weil er anscheinend ein Problem damit hat auf freier Strecke überholt zu werden) haben.
              Wie Sie wissen steht der Arbeitgeber auch hier in der Verantwortung Ihnen gegenüber. (Wusste ich nicht, aber ok)

              Wir fordern Sie hiermit auf, sich in Zukunft vertragsgemäß zu verhalten und weisen Sie darauf hin, dass wir ein derartiges Verhalten in Zukunft nicht mehr dulden werden.
              usw.

              Er meinte wenn ich nochmal so fahre wie sonst auch kann ich meine Koffer packen..

              Kommentar


              • #8
                AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                Also 1. wenn du deine AG im Auto siehst, lass es doch einfach. In meinen Augen verhälst du dich hier auch bewusst provokant, was soll das bringen.

                2. ist ist die Abmahnung natürlich ein Witz und insbesondere da du noch Azubi bist, kann der AG dich nicht kündigen weil du im Strassenverkehr auf dem Weg zur Arbeit überholst.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                  Zitat von idKKdi Beitrag anzeigen
                  @Hannes:

                  Hab die Abmahnung schriftlich vorliegen:

                  Sehr geehrter Herr ...,

                  ihr Verhalten veranlasst uns, Sie auf die ordnungsgemäße Erfüllung ihres arbeitsrechtlichen Verpflichtungen hinzuweisen. Wir müssen Sie leider wegen folgenden Vorfalls abmahnen:
                  Auf dem Weg zur Arbeit wurden Sie von ihrem Arbeitgeber bereits mehrmals (2 Mal..) beobachtet wie Sie sich mit dem Motorrad verkehrsgefährdend verhalten haben. (absoluter Schwachsinn nur weil er anscheinend ein Problem damit hat auf freier Strecke überholt zu werden) haben.
                  Wie Sie wissen steht der Arbeitgeber auch hier in der Verantwortung Ihnen gegenüber. (Wusste ich nicht, aber ok)

                  Wir fordern Sie hiermit auf, sich in Zukunft vertragsgemäß zu verhalten und weisen Sie darauf hin, dass wir ein derartiges Verhalten in Zukunft nicht mehr dulden werden.
                  usw.

                  Er meinte wenn ich nochmal so fahre wie sonst auch kann ich meine Koffer packen..
                  Hallo, idKKdi
                  wie Matthias schon sagte, was du in deiner Freizeit machst, geht den AG nichts an.
                  Wie groß ist denn der Betrieb? Wenn er deswegen eine KÜ aussprechen sollte, wäre diese haltlos.
                  Gruß FS
                  In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                    Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
                    Wie groß ist denn der Betrieb?
                    Er ist Azubi, wieder knapp daneben.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                      Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
                      Hallo, idKKdi
                      wie Matthias schon sagte, was du in deiner Freizeit machst, geht den AG nichts an.
                      Wie groß ist denn der Betrieb? Wenn er deswegen eine KÜ aussprechen sollte, wäre diese haltlos.
                      Gruß FS
                      Noch zu dem Beitrag davor, aus Provokation mache ich das mit Sicherheit nicht, heute war ich z.B. tanken und dort war die Hölle los, ich also spät dran und wollte nur 2-3 Minuten zu spät kommen und keine 10 Minuten.

                      Er meinte halt von wegen Arbeitsweg=Berufsgenossen schaft sowas in die Richtung..
                      Wir sind hier in Deutschland um die 10 Leute, also ein richtig kleiner Betrieb.
                      Eigentlich komme ich mit den beiden Chefs auch total gut aus weil ich die Tochter kenne etc. hab auch für den der mich jetzt so zusammen geschissen hat viel privat gemacht.
                      Gibts da spezielle Regelungen für Azubis?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                        Zitat von idKKdi Beitrag anzeigen
                        Gibts da spezielle Regelungen für Azubis?
                        Azubis sind im Grunde unkündbar (bzw. korrekt nur aus wichtigem Grund fristlos).

                        Ansonsten sind auch 2-3 min. zu spät eine Verspätung. Vielleicht einfach mal 15 min früher losfahren. vielleicht liegt auch hier der Hund begraben, der zu Verstimmungen führt.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                          Dann muss ich mir ja vorerst keine Sorgen machen.
                          Meint ihr ich soll das jetzt einfach so hinnehmen und zurück stecken oder ihn freundliche darauf hinweisen dass er mir nicht zu sagen hat, wie ich zur Arbeit fahre?

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                            Ich würd die Abmahnung einfach abheften und es darauf beruhen lassen.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Abfindung für anscheinend "gefährliches&quo t; Fahren auf dem Arbeitsweg

                              Werde ich so machen, danke für deine/eure Hilfe!!
                              Nur nochmal kurz für mich selber so zum Ego pushen..
                              Prinzipiell kann er mir es aber nicht vorschreiben und sein Verhalten war/ist falsch in dieser Situation?
                              Muss es ja auch meinen Eltern sagen und das kommt besser wenn ich Ihnen sagen kann dass ich mich schlau gemacht habe etc.
                              Danke.

                              Kommentar

                              Ad Widget rechts

                              Einklappen

                              Google

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X