Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firmenwagen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Firmenwagen

    Hallo,

    mein Bruder arbeitet in einer größeren Firma im Vertrieb. Für den Aussendienst konnte er immer einen PKW aus dem Fuhrpark nutzen.
    Nun ist es so, dass zusätzlich neue Fahrzeuge gekauft wurden und er einen "eigenen" Firmenwagen bekommt. Den soll er auch privat nutzen dürfen. Da der Job auf längere Zeit sicher erscheint, hat er sich überlegt, auf eigene Kosten eine Freisprechanlage einbauen zu lassen. Die Firma hatte einen Festeinbau abgelehnt und würde ihm nur den Stöpsel fürs Handy bezahlen. Er wünscht sich aber einen Festeinbau. Nun hat er schon nachgefragt und sich dafür die Erlaubnis eingeholt. Die Firma sagt: i.O. auf seine Kosten kann er das tun.

    Nun kam er nochmal zu mir und hatte doch ein wenig überlegt.
    Was ist nun, wenn er den Job doch verliert - und das Auto abgeben muss. Was ist dann mit seinem Geld? Bekommt er das dann von der Firma zurück? Oder muss er das Teil wieder ausbauen lassen?

    Damit kenne ich mich nun auch nicht aus.

    Danke für Eure Antworten!

  • #2
    AW: Firmenwagen

    Zitat von Lilly21 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mein Bruder arbeitet in einer größeren Firma im Vertrieb. Für den Aussendienst konnte er immer einen PKW aus dem Fuhrpark nutzen.
    Nun ist es so, dass zusätzlich neue Fahrzeuge gekauft wurden und er einen "eigenen" Firmenwagen bekommt. Den soll er auch privat nutzen dürfen. Da der Job auf längere Zeit sicher erscheint, hat er sich überlegt, auf eigene Kosten eine Freisprechanlage einbauen zu lassen. Die Firma hatte einen Festeinbau abgelehnt und würde ihm nur den Stöpsel fürs Handy bezahlen. Er wünscht sich aber einen Festeinbau. Nun hat er schon nachgefragt und sich dafür die Erlaubnis eingeholt. Die Firma sagt: i.O. auf seine Kosten kann er das tun.

    Nun kam er nochmal zu mir und hatte doch ein wenig überlegt.
    Was ist nun, wenn er den Job doch verliert - und das Auto abgeben muss. Was ist dann mit seinem Geld? Bekommt er das dann von der Firma zurück? Oder muss er das Teil wieder ausbauen lassen?

    Damit kenne ich mich nun auch nicht aus.

    Danke für Eure Antworten!
    Hallo, Lilly
    ich würde sagen das er es bei Kündigung wieder ausbauen kann, es ist ja schließlich sein Eigentum.Mal sehen was die Anderen sagen.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Firmenwagen

      Geld von der Firma zurück wird es sicher keines geben, schließlich ist das offenbar sein (geduldetes) Privatvergnügen (wobei ich nicht verstehe, dass ein Außendienstler keine Freisprecheinrichtung ab Werk genehmigt bekommt ...).

      Sicherlich besteht daher die Option, das eigene Eigentum wieder auszubauen.

      Schwierigkeiten kann und wird es geben, wenn der Rückbau Spuren hinterlässt, sprich, wenn das Leasingfahrzeug bei der Rückgabe unsachgemäße Gebrauchsspuren hat (weil z. B. Bohrlöcher im Armaturenbrett sind etc.).

      Die Kosten für die Instandsetzung müssten dann im Zweifel mit einkalkuliert werden.
      Grüße

      Guido

      Kommentar


      • #4
        AW: Firmenwagen

        Ich würde von einem Festeinbau abraten, da dieser Spuren beim Ausbau hinterlässt. Gute Bluetooth-Einrichtungen dagegen kann man nahezu spurenlos einbauen, sie kosten wenig und der Rückbau bereitet keine Probleme. Ggf. wäre zu klären, ob eine Bluetooth-Vorrichtung bereits im PKW vorgesehen ist. Haben heute die meisten Firmen-PKW.

        Kommentar


        • #5
          AW: Firmenwagen

          Hallo Lilie2105 !

          Zitat von lilie2105 Beitrag anzeigen
          Ich würde von einem Festeinbau abraten, da dieser Spuren beim Ausbau hinterlässt. Gute Bluetooth-Einrichtungen dagegen kann man nahezu spurenlos einbauen, sie kosten wenig und der Rückbau bereitet keine Probleme. Ggf. wäre zu klären, ob eine Bluetooth-Vorrichtung bereits im PKW vorgesehen ist. Haben heute die meisten Firmen-PKW.
          Eine Freisprechanlage mit Bluetooth zu vergleichen,erscheint mir etwas gewagt!
          (Noch dazu für einen Vertriebler im Außendienst...)

          Grüsse,sueton
          Wenn man nicht weiß , wo man ist , kann man sich auch nicht verirren ! ( russ. Sprichwort )

          Kommentar


          • #6
            AW: Firmenwagen

            Nicht wirklich. Die Bluetooth-Einrichtungen sind heute ebenso komfortabel wie frühere Freisprecheinrichtungen und können ebenso benutzt werden.

            Kommentar


            • #7
              AW: Firmenwagen

              Hallo Lilie2105 !

              Zitat von lilie2105 Beitrag anzeigen
              Nicht wirklich. Die Bluetooth-Einrichtungen sind heute ebenso komfortabel wie frühere Freisprecheinrichtungen und können ebenso benutzt werden.
              Über die Möglichkeiten der Technik brauchen wir hier nicht zu streiten;mir ging es einfach um die Euronen!
              Eine Handyfreisprechanlage baut dir jeder für einen Kuss und Kaffee ein - bei Bluetooth reden wir über grüne Scheine,die der AG mitnichten zahlen wird !

              Grüsse,sueton
              Wenn man nicht weiß , wo man ist , kann man sich auch nicht verirren ! ( russ. Sprichwort )

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen

              Google

              Einklappen
              Lädt...
              X