Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feiertag und Teilzeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feiertag und Teilzeit

    Bitte mal eine Hilfestellung...

    Ein MA hat einen Vertrag, an drei Tagen in der Woche 18h Arbeit zu erbringen.
    Die Zeit kann er sich frei einteilen, es gibt keinen festen Dienstplan.

    Meist kommt der MA Mi + Do je 8h und Freitags ab und an 6h oder 8h. Und dann mal Freitags gar nicht.

    Nun fällt auf einen Do ein Feiertag. Wie wird der gezählt?

    Da es keine Weisung vom AG gibt, an welchen Tagen zu arbeiten ist - muß er 18h erbringen, egal an welchen Tagen?
    Oder gibt es eine ganz andere Regelung?

    Ich sehe da nicht so richtig durch.

    Danke!

  • #2
    AW: Feiertag und Teilzeit

    Wenn der Mitarbeiter in der Woche am Donnerstag gekommen wäre, wenn kein Feiertag gewesen wäre, dann ist ihm die Zeit gut zu schreiben.
    S. EntgFG §2

    MfG
    Matthias

    Kommentar


    • #3
      AW: Feiertag und Teilzeit

      Wieviel Zeit ist ihm gutzuschreiben?
      6h oder 8h?
      Denn 3 Tage in der Woche = 18h = 6h am Tag.
      Oder Üblicherweise kommt er Do 8h = 8h gutschreiben?

      Kommentar


      • #4
        AW: Feiertag und Teilzeit

        Zitat von Lilly21 Beitrag anzeigen
        ... Ein MA hat einen Vertrag, an drei Tagen in der Woche 18h Arbeit zu erbringen.
        Die Zeit kann er sich frei einteilen, es gibt keinen festen Dienstplan.
        ...
        Nun fällt auf einen Do ein Feiertag. Wie wird der gezählt?
        ...
        Hallo,

        grundsätzlich: Solche Verträge sollte man nicht machen, sondern die Arbeitstage (idealerweise auch gleich die Arbeitsstunden) vertraglich festlegen. Alles andere bringt nur Ärger mit sich.

        Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Matthias an.

        Gruß,
        werner

        Nachtrag: Gutschrift in dem Umfang, der üblicherweise gearbeitet wird.
        Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
        Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

        Kommentar


        • #5
          AW: Feiertag und Teilzeit

          was machst du denn, wenn der AN mal keine lust hat zu kommen ?

          normal bestimmt der AG per erklärung, falls vertraglich nichts genau vereinbart ist , wie gearbeitet werden soll

          §§ 106 GewO, 315 BGB

          fehlt es an der erklärung, kann der AN trotzdem sein geld verlangen für diese 18 std
          da annahmeverzug vorliegt, auch ohne spezielles angebot der arbeitskraft durch den AN

          "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

          Kommentar


          • #6
            AW: Feiertag und Teilzeit

            Nichts geht über klare, schriftliche Regelungen; auch Flexibilität sollte bestmöglich beschrieben werden.

            Da der MA regelmäßig Mi und Do arbeiten kommt, wäre aus meiner Sicht ein auf den entsprechenden Werktag fallender Feiertag zu entgelten.
            mfg, Aktivist

            Ich gebe keine Rechtsberatung, sondern äußere nur meine Meinung.

            Franz Beckenbauer:
            "Ja, gut. Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage."

            Kommentar


            • #7
              AW: Feiertag und Teilzeit

              Zitat von Lilly21 Beitrag anzeigen
              Wieviel Zeit ist ihm gutzuschreiben?
              6h oder 8h?
              Die Zeit die wg. dem Feiertag ausgefallen ist.

              MfG
              Matthias

              Kommentar


              • #8
                AW: Feiertag und Teilzeit

                Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
                was machst du denn, wenn der AN mal keine lust hat zu kommen ?

                normal bestimmt der AG per erklärung, falls vertraglich nichts genau vereinbart ist , wie gearbeitet werden soll

                §§ 106 GewO, 315 BGB

                fehlt es an der erklärung, kann der AN trotzdem sein geld verlangen für diese 18 std
                da annahmeverzug vorliegt, auch ohne spezielles angebot der arbeitskraft durch den AN

                Interessant. Das gleiche hab ich bei meiner Hiwi-Stelle auch grad. Im Vertrag stehen nur die Monatsstunden. Die Arbeitszeit kann ich mir nach meinem Gutdünken einteilen. Die Herrschaften an der Uni stellen sich natürlich vor, dass ich, sollte ich mal nen halben Monat krank sein, die kompletten Monatsstunden dann in der "gesunden" Hälfte abarbeite. Was ja aber irgendwo das Entgeltfortzahlungsgesetz unterlaufen würde.

                Ich hab mir auch schon überlegt, ob mangels Leistungszeitbestimmung durch den AG nicht schlicht Annahmeverzug vorliegt, und ich genausogut einfach gar nichts tun könnte.

                Aber dafür würde man mir nicht zujubeln.

                Blöd, wenn der Chef irgendwann auch nochmal der Prüfer sein könnte. Da sollte man sich mit arbeitsrechtlichen Kenntnissen lieber bedeckt halten.


                Gruß
                AZ


                Kommentar


                • #9
                  AW: Feiertag und Teilzeit

                  Zitat von Arbeits-Zorro Beitrag anzeigen
                  Blöd, wenn der Chef irgendwann auch nochmal der Prüfer sein könnte. Da sollte man sich mit arbeitsrechtlichen Kenntnissen lieber bedeckt halten.


                  Gruß
                  AZ
                  die realität ist der natürliche feind des rechts

                  "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Feiertag und Teilzeit

                    Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
                    die realität ist der natürliche feind des rechts
                    was für ein galaktischer Spruch!
                    Einen Schuss Wüste braucht der Mensch,

                    um des Glückes der Oase willen.
                    Martin Kessel

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen

                    Google

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X