Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitsbeginn

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitsbeginn

    Ich wollte mal Nachfragen wie ihr das seht wann bei uns Arbeitbeginn ist. Also wir treffen uns jeden Morgen 15 min früher vor Arbeitsbeginn um den Tag zu besprechen (Arbeitsbeginn ist 7 uhr), natürlich in der Firma (Büro). Danach suchen wir dann das ganze Material zusammen was wir brauchen und fahren dann zur Baustelle oder Arbeiten in der Firma ( auf dem Hof). Ich Persönlich sehe das so, wenn ich das Betriebsgelände betrete ist arbeitsbeginn.

  • #2
    AW: Arbeitsbeginn

    Zitat von hucky0 Beitrag anzeigen
    Ich Persönlich sehe das so, wenn ich das Betriebsgelände betrete ist arbeitsbeginn.
    Und wenn Du einfach um 5 Uhr kommst wären 2 Stunden mehr zu bezahlen? Eher nicht. Die Arbeitsleistung muss schon auch angeordnet sein.

    E.D.

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitsbeginn

      Zitat von hucky0 Beitrag anzeigen
      Ich wollte mal Nachfragen wie ihr das seht wann bei uns Arbeitbeginn ist. Also wir treffen uns jeden Morgen 15 min früher vor Arbeitsbeginn um den Tag zu besprechen (Arbeitsbeginn ist 7 uhr), natürlich in der Firma (Büro). Danach suchen wir dann das ganze Material zusammen was wir brauchen und fahren dann zur Baustelle oder Arbeiten in der Firma ( auf dem Hof). Ich Persönlich sehe das so, wenn ich das Betriebsgelände betrete ist arbeitsbeginn.
      Hallo, huckyO
      welche Branche?
      Gruß FS
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitsbeginn

        Es geht um Zaunbau. Es geht um folgendes. Ich Arbeite jeden tag 1 1/2 länger und bekomme das nicht vergütet. Mein Chef meinte dazu. Die Arbeitszeit fängt dann an wenn du auf der Baustelle bist. Wir sind aber nicht immer gleich auf der Baustelle sondern Arbeiten erst in der Firma. Im Vertrag steht nur ich bekomme das Brutto auf 40 stunden in der Woche. Die Pausen legen wir selbst fest. 15 min Frühstück und 30min Mittagspause. Selbst die Mittagspause fällt manchmal aus. Dann sagte er noch. Wir arbeiten länger weil wir manchmal Fehler machen die wir ausbessern müssen. Dadurch kommt die längere Arbeitszeit. Mich stört das ungemein.

        Kommentar


        • #5
          AW: Arbeitsbeginn

          Also wir treffen uns jeden Morgen 15 min früher vor Arbeitsbeginn um den Tag zu besprechen (Arbeitsbeginn ist 7 uhr), natürlich in der Firma (Büro).
          Dieses Treffen 15min vor 7Uhr hat der AG angewiesen oder das macht ihr einfach so von Euch aus?

          Danach suchen wir dann das ganze Material zusammen was wir brauchen
          Spätestens hier beginnt die Arbeitszeit.

          Wird ein Tarifvertrag angewendet?

          Kommentar


          • #6
            AW: Arbeitsbeginn

            Tarifvertrag wird nicht angewendet. Wie gesagt. Festgelegter Bruttopreis und 40 Stunden die woche. Dieses Treffen ist vom AG angewiesen

            Kommentar


            • #7
              AW: Arbeitsbeginn

              Dieses Treffen ist vom AG angewiesen
              Dann beginnt die zu bezahlende Arbeitszeit ab 6:45Uhr.

              Kommentar


              • #8
                AW: Arbeitsbeginn

                Zitat von hucky0 Beitrag anzeigen
                Tarifvertrag wird nicht angewendet. Wie gesagt. Festgelegter Bruttopreis und 40 Stunden die woche. Dieses Treffen ist vom AG angewiesen
                die fragen sind immer :

                wem nützt das, was man in dieser zeit tut
                und
                ist es eine leistung, für die man üblicherweise eine vergütung verlangen kann

                wenn der AG das ganze arbeitszeugs nicht dorthin schafft oder lässt, wo du es brauchst,
                sondern euch anweist, alles wieder mitzubringen und in der firma zu lagern
                du dann am nächsten tag alles selbst zusammensuchen musst und irgendwo hinbringen, damit du dort arbeiten kannst, ist das "fremdnützig", somit keine unbezahlte "rüstzeit" oder ähnliches sondern arbeitszeit, weil durch direktionsrecht des AG angeordnet und veranlasst

                zum zweiten :
                dienstbesprechungen zu machen ist ja nicht dein privatvergnügen, sondern eine notwendige angelegenheit,
                damit der AG die arbeit, die er anweist, entsprechend organisieren kann und jeder weiß, was zu tun ist

                genauso wie ein zusammensammeln und verladen von arbeitsgeräten nichts ist, was ein normaler mensch machen würde, wenn er dafür keine vergütung erhalten würde

                also : wenn es keine tarifvertraglichen regelungen gibt, die etwas anderes regeln (gibts in der baubranche keinen allgemeinverbindlichen tarifvertrag ??),

                wäre nach dem gesetz (§§ 611,612 BGB) diese zeit auch vom AG zu vergüten

                "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

                Kommentar


                • #9
                  AW: Arbeitsbeginn

                  Würde ich auch sagen!! Denke dass stimmt auch so..

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Arbeitsbeginn

                    Ich kann kriegsrat II nur zustimmen.
                    Es kommt zwar vor, dass z.B. die Zeit für das Anziehen der Arbeitskleidung nicht in die Arbeitszeit einbezogen wird in deinem Fall sollte der AG aber die Besprechung und das sammeln des Materials mit in die Arbeitszeit einbeziehen und dementsprechend bezahlen!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Arbeitsbeginn

                      Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
                      Hallo, huckyO
                      welche Branche?
                      Gruß FS
                      Ich finde mittlerweile die Frage nach der Betriebsgröße wesentlich spannender,da sich der Rest dann von selbst erledigt - Zaunbau ist nun nicht gerade verdächtig für BR oder Tv.

                      Grüsse,sueton
                      Wenn man nicht weiß , wo man ist , kann man sich auch nicht verirren ! ( russ. Sprichwort )

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Arbeitsbeginn

                        Maßgeblich ist, ob du über deine Zeit frei verfügen kannst oder ob der Arbeitgeber über deine Zeit verfügt.
                        In dem Moment, wo der AG über deine Zeit verfügt, handelt es sich um Arbeitszeit. Ein Verfügungsrecht des AG über deine Freizeit gibt es nicht.
                        Das geht beispielsweise so weit, dass Zeit für das Umziehen vor der Arbeit dann Arbeitszeit ist, wenn das Tragen von spez. Kleidung arbeitgeberseitig veranlasst ist, wenn es sich um betrieblich nicht erforderliches Kleidungswechseln handelt, ist es keine Arbeitszeit.

                        Bei angewiesener Vorbesprechung kann es sich nur um Arbeitszeit handeln. Würde der AG behaupten, es sei keine Arbeitszeit, bräuchtest du auch nicht an solchen Vorbesprechungen teilnehmen.
                        Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
                        Bertold Brecht

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Arbeitsbeginn

                          Zitat von hucky0 Beitrag anzeigen
                          Tarifvertrag wird nicht angewendet. Wie gesagt. Festgelegter Bruttopreis und 40 Stunden die woche. Dieses Treffen ist vom AG angewiesen
                          Also wissen wir über die Betriebsgrösse immer noch nichts!

                          Zitat von Betriebsrat58 Beitrag anzeigen
                          Maßgeblich ist, ob du über deine Zeit frei verfügen kannst oder ob der Arbeitgeber über deine Zeit verfügt.
                          In dem Moment, wo der AG über deine Zeit verfügt, handelt es sich um Arbeitszeit. Ein Verfügungsrecht des AG über deine Freizeit gibt es nicht.
                          Das geht beispielsweise so weit, dass Zeit für das Umziehen vor der Arbeit dann Arbeitszeit ist, wenn das Tragen von spez. Kleidung arbeitgeberseitig veranlasst ist, wenn es sich um betrieblich nicht erforderliches Kleidungswechseln handelt, ist es keine Arbeitszeit.

                          Bei angewiesener Vorbesprechung kann es sich nur um Arbeitszeit handeln. Würde der AG behaupten, es sei keine Arbeitszeit, bräuchtest du auch nicht an solchen Vorbesprechungen teilnehmen.
                          Wenn der Chef diese Besprechungen mit 2-3 Handwerkern (Zaunbauern) durchführt,halte ich Deine Tipps für wenig hilfreich.
                          (Es sei denn,man will seinen Job verlieren...)

                          Grüsse,sueton
                          Wenn man nicht weiß , wo man ist , kann man sich auch nicht verirren ! ( russ. Sprichwort )

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Arbeitsbeginn

                            Und was hast Du konkret hilfreiches in dem Thread beigetragen?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Arbeitsbeginn

                              Zitat von filter Beitrag anzeigen
                              Und was hast Du konkret hilfreiches in dem Thread beigetragen?
                              Nix,da ich genau wie ihr nur meine Meinung schreibe.
                              Deren Beurteilung obliegt allein dem TE!

                              Grüsse,sueton
                              Wenn man nicht weiß , wo man ist , kann man sich auch nicht verirren ! ( russ. Sprichwort )

                              Kommentar

                              Ad Widget rechts

                              Einklappen

                              Google

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X