Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Versetzung im eigenen Betrieb

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Versetzung im eigenen Betrieb

    Hallo zusammen,

    habe mal eine Frage zum Thema Versetzung.

    Ich arbeite im Gesundheitswesen, jetzt schon seit nunmehr 10 Jahren in derselben Einrichtung und bin dort seit 2005 als verantwortliche Pflegefachkraft mit 25 Wochenstunden tätig.
    Mein AG möchte gerne, dass ich eine PDL Ausbildung mache, welche ich jedoch aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen nicht machen möchte.
    Nun setzt mir mein AG die Pistole auf die Brust mit der Option die Ausbildung zu machen oder meinen Posten dort zu verlieren und droht mit Umsetzung.
    Meine Frage: in welchem Rahmen kann eine Umsetzung erfolgen (wie weit kann mich mein AG wegversetzen) und kann er mich ins 3 Schichtsystem umsetzen, obwohl ich jetzt über die 10 Jahre keine Schichten mehr gearbeitet habe sondern immer nur Tagdienst und auch keine Wochenenden und keine Feiertage.
    Ich hätte gedacht ich kann überall hin versetzt werden aber heute meinte jemand dass das nicht so einfach wäre.
    Hat da vielleicht jemand von euch Ahnung und kann mir weiterhelfen?

    Danke schon mal vorab und LG
    Pulli

  • #2
    AW: Versetzung im eigenen Betrieb

    Zitat von pulli Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    habe mal eine Frage zum Thema Versetzung.

    Ich arbeite im Gesundheitswesen, jetzt schon seit nunmehr 10 Jahren in derselben Einrichtung und bin dort seit 2005 als verantwortliche Pflegefachkraft mit 25 Wochenstunden tätig.
    Mein AG möchte gerne, dass ich eine PDL Ausbildung mache, welche ich jedoch aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen nicht machen möchte.
    Nun setzt mir mein AG die Pistole auf die Brust mit der Option die Ausbildung zu machen oder meinen Posten dort zu verlieren und droht mit Umsetzung.
    Meine Frage: in welchem Rahmen kann eine Umsetzung erfolgen (wie weit kann mich mein AG wegversetzen) und kann er mich ins 3 Schichtsystem umsetzen, obwohl ich jetzt über die 10 Jahre keine Schichten mehr gearbeitet habe sondern immer nur Tagdienst und auch keine Wochenenden und keine Feiertage.
    Ich hätte gedacht ich kann überall hin versetzt werden aber heute meinte jemand dass das nicht so einfach wäre.
    Hat da vielleicht jemand von euch Ahnung und kann mir weiterhelfen?

    Danke schon mal vorab und LG
    Pulli
    Hallo,Pulli
    ich weiß zwar nicht ob es im Gesundheitswesen diesbezüglich Ausnahmen gibt.
    Normal ist es so, das sich die Versetzung im Rahmen dessen bewegt, was arbeitsvertraglich vereinbart ist.Soll heißen der AG muss auch gegenüber dem betroffenen AN auf arbeitsvertraglicher Ebene zur Versetzung berechtigt sein.
    Oder wenn eine arbeitsvertragliche Berechtigung oder Einwilligung des Betroffenen in die Veränderung des Arbeitsvertrages zwar nicht vorliegt, aber der AG dem AN gegenüber eine Änderungskündigung ausspricht.
    Noch eine FRage, gibt es einen Personalrat?
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Versetzung im eigenen Betrieb

      Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
      Hallo,Pulli
      ich weiß zwar nicht ob es im Gesundheitswesen diesbezüglich Ausnahmen gibt.
      Normal ist es so, das sich die Versetzung im Rahmen dessen bewegt, was arbeitsvertraglich vereinbart ist.Soll heißen der AG muss auch gegenüber dem betroffenen AN auf arbeitsvertraglicher Ebene zur Versetzung berechtigt sein.
      Oder wenn eine arbeitsvertragliche Berechtigung oder Einwilligung des Betroffenen in die Veränderung des Arbeitsvertrages zwar nicht vorliegt, aber der AG dem AN gegenüber eine Änderungskündigung ausspricht.
      Noch eine FRage, gibt es einen Personalrat?
      Gruß FS
      hallo fs,

      in meinem arbeitsvertrag steht diesbezüglich gar nichts aber wir haben eine mitarbeitervertretung. wenn es hart auf hart kommt werde ich mich wohl mal dorthin wenden müssen.

      danke erstmal für deine antwort.

      vlg
      pulli

      Kommentar


      • #4
        AW: Versetzung im eigenen Betrieb

        Wie gesagt es kommt darauf an was vereinbart ist.

        Wenn nichts vereinbart ist über die Arbeitszeit und es ist üblich, dass Spät und Nachtdienst gefahren werden, dann kann der AG das schon von dir verlange, wieso von dir nicht und von anderen.

        Bist du als Pflegekraft eingestellt, kann dich der AG auch in andere Abteilungen oder Standorte z.b. in der selben Stadt versetzen, das hängt alles ein bisschen von den Stukturen ab bei Euch, die ja hier keiner kennt.

        MfG
        Matthias

        Kommentar


        • #5
          AW: Versetzung im eigenen Betrieb

          Wenn es in Sachverhalten, die nicht im AV stehen, zu Änderungen kommen soll, geht das nur im Einvernehmen. Eine einseitige Anordnung deínes AG geht nicht. Allerdings wäre zu beachten, ob es tarifvertragliche Regelungen gibt. Wenn dein AV auf solche verweist, erst im TV nachlesen. Wenn sich Arbeitsinhalte bei dir gegenüber den letzten 10 Jahren wesentlich ändern sollen, wäre das genauso. Außerdem unterliegt das der Mitbestimmung des Personalrats/Betriebsrats. Dieser kann die Versetzung ablehnen, wenn es dafür Gründe gibt (Ablehnungsgründe ergeben sich aus einem Versagungskatalog, das führt hier zu weit). Hinsichtlich deiner Arbeitszeit sehe ich das genauso. Steht nichts im AV, muss das neu vereinbart werden. Ist denn deine Tätigkeit in der jetzigen Ausprägung in Gefahr oder will er dich nur in seinem Sinn zu etwas zwingen?
          Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
          Bertold Brecht

          Kommentar


          • #6
            AW: Versetzung im eigenen Betrieb

            Zitat von Betriebsrat58 Beitrag anzeigen
            Wenn es in Sachverhalten, die nicht im AV stehen, zu Änderungen kommen soll, geht das nur im Einvernehmen.

            Das ist so pauschal nicht richtig. 2 Beispiele.

            Sie ist angestellt als Pflegekraft ohne Angabe einer best. Abteilung. Dann kann sie überall im Betrieb als Pflegekraft eingesetzt werden nicht nur in der Abteilung in der sie seit 10 Jahren ist.

            Arbeitszeit. Ist über die Lage der Arbeitszeit nichts vereinbart, unterliegt die Lage der Arbeitszeit dem Direktionsrecht des Arbeitgebers und wird auch nach Jahrzehnten, in denen man eine best. Arbeitszeit hatte, nicht zur betrieblichen Übung.

            MfG
            Matthias

            Kommentar


            • #7
              AW: Versetzung im eigenen Betrieb

              Zitat von matthias Beitrag anzeigen
              Das ist so pauschal nicht richtig. 2 Beispiele.

              Sie ist angestellt als Pflegekraft ohne Angabe einer best. Abteilung. Dann kann sie überall im Betrieb als Pflegekraft eingesetzt werden nicht nur in der Abteilung in der sie seit 10 Jahren ist.
              Da hast du recht, das wurde ja auch nicht bezweifelt. Es ist ja dann keine Änderung der Arbeitsinhalte.
              [/quote]
              Arbeitszeit. Ist über die Lage der Arbeitszeit nichts vereinbart, unterliegt die Lage der Arbeitszeit dem Direktionsrecht des Arbeitgebers und wird auch nach Jahrzehnten, in denen man eine best. Arbeitszeit hatte, nicht zur betrieblichen Übung.
              [/quote]
              Das sehe ich immer noch etwas anders. Es geht ja nicht um eine Änderung der Arbeitszeit im Tagesdienst nach betriebllichen Notwendigkeiten sondern um einen Wechsel in den Schichtdienst.
              Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
              Bertold Brecht

              Kommentar


              • #8
                AW: Versetzung im eigenen Betrieb

                Zitat von Betriebsrat58 Beitrag anzeigen
                Das sehe ich immer noch etwas anders.

                Bleibt dir unbenommen

                Kommentar

                Ad Widget rechts

                Einklappen

                Google

                Einklappen
                Lädt...
                X