Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abrechnung/Stundennachweis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abrechnung/Stundennachweis

    Hallo,

    ich ( Hotel-Angestellte ) erhalte jeden Monat mit meiner Abrechnung einen Zeitennachweis, den ich unterschreiben muß. Allerdings stimmen die Angaben dort überhaupt nicht mit den tatsächlich geleisteten Stunden überein. Es wird wohl daran liegen, dass ich ein Festgehalt bekomme und die sonst nicht auf den Betrag kommen. Manchmal stehen mehr Stunden drauf, manchmal weniger oder dann sind Tage angegeben wo ich eigentlich frei hatte... Entstehen dem AG durch dieses Vorgehen irgendwelche Vorteile? Kann man mir später ( z.B. im Fall einer Kündigung ) einen Strick daraus drehen,dass ich das unterschrieben hab ( wenn es um Überstunden geht ) ich aber anhand meiner Stempelkarten nachweisen kann, dass die angegebenen Zeiten nicht stimmen?

    Luzy

  • #2
    AW: Abrechnung/Stundennachweis

    Mir fällt grad noch eine Frage ein: wenn ich Guttage rausgearbeitet habe ( z.B. weil ich an einem Feiertag arbeiten war und keinen Ausgleich dafür erhalten hab) verfallen diese irgendwann?

    Kommentar


    • #3
      AW: Abrechnung/Stundennachweis

      Zitat von Luzy Beitrag anzeigen
      Hallo,

      ich ( Hotel-Angestellte ) erhalte jeden Monat mit meiner Abrechnung einen Zeitennachweis, den ich unterschreiben muß. Allerdings stimmen die Angaben dort überhaupt nicht mit den tatsächlich geleisteten Stunden überein. Es wird wohl daran liegen, dass ich ein Festgehalt bekomme und die sonst nicht auf den Betrag kommen. Manchmal stehen mehr Stunden drauf, manchmal weniger oder dann sind Tage angegeben wo ich eigentlich frei hatte... Entstehen dem AG durch dieses Vorgehen irgendwelche Vorteile? Kann man mir später ( z.B. im Fall einer Kündigung ) einen Strick daraus drehen,dass ich das unterschrieben hab ( wenn es um Überstunden geht ) ich aber anhand meiner Stempelkarten nachweisen kann, dass die angegebenen Zeiten nicht stimmen?

      Luzy
      Hallo, Luzy
      was steht denn dazu wörtlich im Arbeitsvertragz.B.Überstd. sind mit dem Gehalt abgegolten?)
      Gruß FS
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar


      • #4
        AW: Abrechnung/Stundennachweis

        Zitat von Luzy Beitrag anzeigen
        Mir fällt grad noch eine Frage ein: wenn ich Guttage rausgearbeitet habe ( z.B. weil ich an einem Feiertag arbeiten war und keinen Ausgleich dafür erhalten hab) verfallen diese irgendwann?
        auch da muss man nachschauen was arbeits/tarifvertraglich vereinbart sein könnte.
        Es gibt sogenannte Ausschluss/Verfallfristen, die recht kurzn sein können.
        Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Abrechnung/Stundennachweis

          ich ( Hotel-Angestellte ) erhalte jeden Monat mit meiner Abrechnung einen Zeitennachweis, den ich unterschreiben muß.
          Was unterschreiben Sie da? Zur Kenntnis genommen, erhalten, Bestätigung der Richtigkeit?
          Ein bissel aufpassen darf man mit seiner Unterschrift schon. Unterschreiben "muss" ist daher mit vielen Fragezeichen zu versehen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Abrechnung/Stundennachweis

            es sagt sich sicherlich einfacher als es ist :
            (kleinbetrieb ? man will eigentlich keinen ärger bekommen...)

            wenn die zeiten nicht stimmen, einfach nicht unterschreiben

            im streitfall wirst du kaum nachweisen können, was dir nun konkret noch zusteht
            wenn von dir unterschriebene , vom AG "getürkte" zeitnachweise vorliegen

            "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

            Kommentar


            • #7
              AW: Abrechnung/Stundennachweis

              Im Vertrag steht nur, dass der AN verpflichtet ist, wenn erforderlich, über die betriebsübliche Arbeitszeit tätig zu werden, ansonsten gilt der Manteltarifvertrag. Was also bedeuten würde, dass + oder - Stunden innerhalb von 3 Monaten ausgeglichen werden müssen. Wenn danach immer noch Überstunden vorhanden sind, sind diese zur Hälfte auszuzahlen und zur Hälfte in Freizeit auszugleichen.
              Und nicht gewährte Feiertage müssten eigentlich anteilig mit dem Entgelt des jeweilgen Monats abgegolten werden. Was bis jetzt aber noch nie passiert ist.

              Kommentar


              • #8
                AW: Abrechnung/Stundennachweis

                Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
                es sagt sich sicherlich einfacher als es ist :
                (kleinbetrieb ? man will eigentlich keinen ärger bekommen...)
                Genauso ist es!

                Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
                wenn die zeiten nicht stimmen, einfach nicht unterschreiben

                im streitfall wirst du kaum nachweisen können, was dir nun konkret noch zusteht
                wenn von dir unterschriebene , vom AG "getürkte" zeitnachweise vorliegen
                Auf den Nachweisen sind nur die Zeiten aufgeführt und man unterschreibt diese dann. Da steht kein Text wie : "Nachweis erhalten" oder " hiermit bestätige ich die Richtigkeit"... Also werd ich es bei der nächsten Abrechnung ohne Unterschrift machen, mal gucken was passiert....

                Kommentar

                Ad Widget rechts

                Einklappen

                Google

                Einklappen
                Lädt...
                X