Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anspruch auf monatliche Abrechnung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anspruch auf monatliche Abrechnung?

    Meine Frau macht eine Umschulung zur Altenpflegerin. Es ist schon dreist, dass der Ausbildungsbetrieb keinen Lohn zu zahlen braucht wenn Ansprüche auf ALG II bestehen. Seit zwei Jahren (seit Anfang der Ausbildung) existieren keine Lohnabrechnungen und somit auch keine Stundenabrechnungen und keine Urlaubsabrechnungen.

    Ist der Arbeitgeben zur monatlichen Abrechnung der Stunden und Urlaubstage verpflichtet wenn kein Geld bezahlt wird?

    Altenpflegegesetz (AltPflG) §17:
    Code:
    Der Träger der praktischen Ausbildung hat der Schülerin oder dem Schüler für die
    gesamte Dauer der Ausbildung eine angemessene Ausbildungsvergütung zu zahlen, soweit
    nicht bei beruflicher Weiterbildung Ansprüche auf Arbeitslosengeld nach dem Dritten
    Buch Sozialgesetzbuch, auf Arbeitslosengeld II nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
    oder auf Übergangsgeld nach den für die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
    geltenden Vorschriften bestehen.
    Da wird wohl kein Altersheim in Deutschland verpflichtet sein die Azubis zu bezahlen... ?!

    §108 GewO (Gewerbeordnung) - Abrechnung des Arbeitsentgelts
    Code:
    1) Dem Arbeitnehmer ist bei Zahlung des  Arbeitsentgelts
     eine Abrechnung in Textform zu erteilen. Die Abrechnung 
     muss mindestens Angaben über Abrechnungszeitraum und 
    Zusammensetzung des  Arbeitsentgelts enthalten. 
    Hinsichtlich der Zusammensetzung sind  insbesondere 
    Angaben über Art und Höhe der Zuschläge, Zulagen, 
    sonstige  Vergütungen, Art und Höhe der Abzüge, 
    Abschlagszahlungen sowie  Vorschüsse erforderlich.(2) Die 
     Verpflichtung zur Abrechnung entfällt, wenn sich die 
    Angaben gegenüber  der letzten ordnungsgemäßen 
    Abrechnung nicht geändert haben.
    Nachweisgesetz (NachwG)

    Da wir nicht wussten wie der Arbeitsstundenstand und wie hoch der Resturlaubsanspruch ist sind uns regelrecht die Stunden und Urlaubstage entgangen.

    Ist der Ausbildungsbetrieb in der altenpflege zu Garnichts verpflichtet? Können wir eine monatliche Lohnabrechnung mit 0.-€ verlangen?

    Es kann ja nicht sein, dass alle Pflegeheime Deutschlands die Auszubildednen so kalt stellen können.
    Zuletzt geändert von hruendel; 29.04.2011, 12:56.

  • #2
    AW: Anspruch auf monatliche Abrechnung?

    Wie du selbst lesen kannst, gilt der von dir angeführte Passus bei beruflicher Weiterbildung. Generell erhält ein Azubi auch im Pflegeheim eine Vergütung.

    Es gibt doch irgendeinen Vertrag zwischen deiner Frau und dem Heim?
    Irgendwer muss sie ja dorthin geschickt haben, wenn es sich hier um z.B. eine Umschulung oder andere Maßnahme des AA handelt.

    Selbst wenn Sie Ihre Bezüge vom Amt erhält und damit keine Abrechnung des Heims hat ist es ihr vollkommen freigestellt, ihre Urlaubstage und auch die Stunden selbst zu notieren und gegebenenfalls vom AG oder einem Vorgesetzten gegenzeichnen zu lassen.

    Das klingt für mich alles sehr blauäugig.

    Ich geh doch nicht zwei Jahre für lau arbeiten. Und ich weiß, was in der Altenpflege gefordert wird.

    Kommentar


    • #3
      AW: Anspruch auf monatliche Abrechnung?

      Es handelt sich um eine Umschulung bzw. Weiterbildung (Bekleidungsnäherin -> Altenpflegerin). Seit Dezember 2010 sind wir mittlerweile mit Anwälten für Arbeitsrecht hinterher. Doch die sind immer so schlau wie wir denen mit Mühe gefundenen Tipps gegeben haben.

      Blauäugig... ? Ob man es glaubt oder nicht haben wir bisher keinen Ansatz gefunden.
      Zuletzt geändert von hruendel; 29.04.2011, 13:38.

      Kommentar


      • #4
        AW: Anspruch auf monatliche Abrechnung?

        Blauäugig = Es ging mir nur darum, dass ihr die Arbeitsstunden und Urlaubstage nicht für euch selbst notiert.

        Ich kenne es so, dass jeder selbst aufschreibt und grad im Stundenbuch der Chef oder eben Vorgesetzte die Richtigkeit bestätigt. Damit hat man dann auch eine Handhabe gegenüber dem AG. Selbst ohne Lohnabrechnung.

        Der Urlaub wird ebenso notiert - und wenn man nicht mehr richtig klarkommt, fragt man in der Personalabteilung nach. Die sollten es genau wissen und im Regelfall dem AN auch sagen.

        Das zumindest kann auch jeder Anwalt raten.

        Es gibt viele Azubis in der Pflege die ein Entgelt erhalten. Mein Bruder bekam damals im ersten Jahr 340 Euro monatlich vom Betrieb und mußte davon auch Fahrtkosten zur Schule (90km hin-zurück) und Schulgeld (250 Euro/mtl.) bezahlen.
        Deine Frau ist in ihrem Heim dann eine noch billigere Vollzeitkraft. Aber das führt zu einer anderen Debatte.

        Für die Abrechnung mit 0 Euro kann ich keinen Tip geben, aber dafür gibt es ein paar Spezies hier im Forum, die werden Euch damit weiterhelfen...

        Kommentar


        • #5
          AW: Anspruch auf monatliche Abrechnung?

          Zitat von Lilly21 Beitrag anzeigen
          Blauäugig = Es ging mir nur darum, dass ihr die Arbeitsstunden und Urlaubstage nicht für euch selbst notiert.
          Die Urlaubstage sind notiert, Stunden mehr oder weniger auch da es nach dem Schichtplan geht. Praxiszeiten sind im Allgemeinen notiert. Es gibt jedoch betriebsspezifische Arten der Arbeitszeit- und Urlaubsabrechnung. So war es nicht wirklich klar wann welches Lehrjahr endet da die Privatschule ihren eigenen Lehrplan hat. So sind Urlaubstage aus dem ersten Lehrjahr nach ersten 1/2 Jahren bzw. März des Folgejahres futsch. Ausweisen tun sie es nur auf Anfrage, sporadisch und mit viel Wiederstand - drücken dann auf den anderen Stellen.

          Dass man fürs Arbeiten kein Geld bekommt haben wir auch nicht erwartet da das Altenpflegegesetz sich zu unseren Ungunsten im Jahr 2009 geändert hat. ALG II wurde als Grund für Nichtzahlung aufgenommen. Wahrscheinlich hat der Gesetzgeber etwas Gutes dabei gedacht, auf den Stellen wird es wieder auf den Kopf gedreht. Bis die Regelung aus dem Gesetz wieder raus ist werden wir wohl bis zur Ausbildungsende nicht erleben.


          … Betrug und Geldmacherei auf Kosten der Schwächeren ist das alles.
          Zuletzt geändert von hruendel; 29.04.2011, 16:04.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X