Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kündigung im Mutterschutz - was tun?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kündigung im Mutterschutz - was tun?

    Hallo an alle,

    ich habe ein großes Problem und hoffe dass mir hier jemand einen Tip geben kann. Zuerst ich bin in der 21.SSW schwanger Vet: 28.07.2011
    Nun zu meinen Anliegen. Ich bin in einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt, ich habe nun am 10.03.2011 ein teilw. Beschäftigungsverbot auf 5h/tägl. bekommen daraufhin hat die Entleihfirma mich heim geschickt und ich brauche ab Montag auch nicht wieder kommen, da sie mit der Stundenzahl die ich noch leisten kann mit mir nix anfangen kann, ich bin im Call-Centerbereich tätig und ab Montag sollten 8h Schulungen beginnen, bin seit dem 21.01.2011 eingestellt befristet bis 31.05.2011. Ich habe dies gleich meiner Zeitarbeitsfirma mitgeteilt, welche mir dann sagte dass ich aufgrund der Stundenzahl auch nicht in einen anderen betrieb vermittelbar bin, da mich keiner gebrauchen könne. Der Ag bot mir einen Aufhebungsvertrag an, welchen ich natürlich ablehnte darauf hin sagte er dass er mich dann kündigen müsse. ich wieß ihn auf den §9 MuschG hin, was ihm jedoch mehr oder weniger egal erschien er meinte nur es gäbe noch die Möglichkeit dass ich mich von meinen Arzt bis 31.05.2011 krank schreiben lassen könne. Ich denke nun allerdings nicht dass mein Arzt das macht sind ja immerhin noch 10 Wochen ein komplettes Beschäftigungsverbot kommt für mich nicht in Frage, da ich ja erst Mitte Juni in Mutterschutz gehe und daher noch auf 2 Wochen AlgI angewiesen bin und dieses bei Beschäftigungsverbot nicht gezahlt wird. Hat hier evtl jemand eine Idee was ich machen kann bzw wie ich mich verhalten soll? Wäre euch sehr dankbar

    MfG Katharina

  • #2
    AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

    Katharina,
    Du hast ein teilw. Besch.verbot und bietest Deine Arbeitskraft dem AG an (bitte schriftlich). Der AG nimmt diese nicht an und muss zahlen, da er Dich ohne Zustimmung der Gewerbeaufsicht nicht kündigen kann. Sollte er nicht zahlen oder Dich kündigen, musst Du den Rechtsweg beschreiten.
    LG Lotte
    Natürlich kann ein Vegetarier sehr zivil mit einem Kannibalen über das gemeinsame Nachtmahl verhandeln; dabei sollte er das Küchenmesser aber nicht als Vorleistung abgeben
    Josef Joffe

    Kommentar


    • #3
      AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

      Zitat von sunshine2015 Beitrag anzeigen
      ...Hat hier evtl jemand eine Idee was ich machen kann bzw wie ich mich verhalten soll? Wäre euch sehr dankbar

      MfG Katharina
      hi, Katharina,

      auf alle Fälle noch einmal nachweislich deine Arbeitskraft für die verbleibenden 5 Stunden anbieten und dir die Freistellung deines Arbeitgebers schriftlich geben lassen. Wenn dein AG dich nicht schriftlich freistellen möchte, musst Du dich - soweit ich weiss -eben jeden Tag vertragsgemäß melden (wenn dem nicht so ist, wird das sicherlich jemand hier korrigieren )

      Kündigen kann dich dein AG nicht so einfach, vor allem da die Befristung bald ausläuft.

      Hast Du dich schon arbeitsuchend gemeldet???

      Rübe

      Kommentar


      • #4
        AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

        Zitat von Möhrchen Beitrag anzeigen
        hi, Katharina,

        auf alle Fälle noch einmal nachweislich deine Arbeitskraft für die verbleibenden 5 Stunden anbieten und dir die Freistellung deines Arbeitgebers schriftlich geben lassen. Wenn dein AG dich nicht schriftlich freistellen möchte, musst Du dich - soweit ich weiss -eben jeden Tag vertragsgemäß melden (wenn dem nicht so ist, wird das sicherlich jemand hier korrigieren )

        Kündigen kann dich dein AG nicht so einfach, vor allem da die Befristung bald ausläuft.

        Hast Du dich schon arbeitsuchend gemeldet???

        Rübe
        Hallo und danke für die schnellen Antworten.
        Arbeitssuchend gemeldet bin ich schon musste ich ja 3 Monate vor auslauf der Befristung. Meine Arbeitskraft schriftlich anbieten werde ich dann gleich am Montag per Einschreiben versenden. Soweit ich mich belesen habe Kann mich der AG schon kündigen nur Dürfen tut er nicht bzw wäre die Kündigung ohne Zustimmung nicht wirksam. Die Frage ist nur lohnt es sich falls er sie schreibt dagegen vorzugehen,da ich keine Rechtschutzvers. habe müsste ich die Anwaltskosten selbst tragen und ich habe einfach Angst das der Ag mich in eine Firma schickt die 2-3h von meinem Wohnort weg ist, wozu er ja denke ich berechtigt ist. Die tägliche Meldung beim AG muss die schriftl. oder telefonisch erfolgen? Vielen Dank schon mal

        Kommentar


        • #5
          AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

          Wenn dein AG dir eine Kündigung zuschick, musst Du innerhalb von 3 Wochen Kündigungsschutzklage einreichen, sonst wird diese Kündigung wirksam. Und lohnen tut sich das in jedem Fall (ALG 1 ist ja doch nicht so dolle).

          Einen Anwalt brauchst Du nicht; du gehst einfach zum Arbeitsgericht und lässt dir von denen helfen die Klage zu formulieren

          Da dein AG ja schon gesagt hat, dass er dich nicht beschäftigen möchte, dürfte es reichen, wenn Du ihm ein nettes Einschreiben mit Rückschein schickst, in dem Du deine Arbeitskraft anbietest.

          Naja, da Du ja deine Arbeitskraft anbietest, kann der AG dich auch dort einsetzen, wo Du 2 Stunden Fahrtweg hast (soweit das dein Arbeitsvertrag zulässt), das ist das Risiko, welches Du eingehst. Dein Arbeitgeber geht aber auch das Risko ein, dass dein Arzt dein Beschäftigungsverbot ausweitet.

          Rübe

          Kommentar


          • #6
            AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

            AlgI wäre ungefähr genauso hoch wie mein jetziges Arbeitsentgeld, da ich dem vorherigen Job gut verdient habe.

            Welches Arbeitsgericht ist eigentlich zuständig weißt du das zufällig? Lt Arbeitvertrag habe ich einen Vertrag mit dem Hauptsitz der Firma welcher in Düsseldorf ist welche jedoch vertreten wird durch die Niederlassung in Leipzig. Ist da Arbeitsgericht Düsseldorf oder Leipzig zuständig?

            Kommentar


            • #7
              AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

              Zitat von sunshine2015 Beitrag anzeigen
              AlgI wäre ungefähr genauso hoch wie mein jetziges Arbeitsentgeld, da ich dem vorherigen Job gut verdient habe.

              Welches Arbeitsgericht ist eigentlich zuständig weißt du das zufällig? Lt Arbeitvertrag habe ich einen Vertrag mit dem Hauptsitz der Firma welcher in Düsseldorf ist welche jedoch vertreten wird durch die Niederlassung in Leipzig. Ist da Arbeitsgericht Düsseldorf oder Leipzig zuständig?
              Hallo,
              in der Regel an dem Ort, an dem oder von dem aus der Arbeitnehmer gewöhnlich seine Arbeit verrichtet oder zuletzt gewöhnlich verrichtet hat. § 48 ArbGG.
              Gruß Brummbär
              Motto: „Lohn- und Arbeitsbedingungen sind nicht das Ergebnis von Billigkeitserwägungen, sondern der Ausdruck realer Machtverhältnisse. Nicht nach Recht und Gerechtigkeit füllt die Entscheidung darüber, ob die Löhne steigen oder fallen, ob Acht- oder
              Zehnstundenarbeitstag; alle Diskussionen darüber, ob das eine oder andere jeweils richtig und angemessen sei, sind nutzlos, der Stärkere setzt seinen Standpunkt durch.“
              Dr. Ernst Heller
              12. November 1925 im Unternehmerorgan „Das Holz“.

              Kommentar


              • #8
                AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

                Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
                Hallo,
                in der Regel an dem Ort, an dem oder von dem aus der Arbeitnehmer gewöhnlich seine Arbeit verrichtet oder zuletzt gewöhnlich verrichtet hat. § 48 ArbGG.
                Gruß Brummbär
                Ween ich das richtig verstanden habe müsste dann das Arbeitsgericht zuständig sein von dem ort der Firma wo ich zuletzt eingesetzt wurde von der Zeitarbeitsfirma. Hoffe habe das richtig interpretiert. Ich hoffe das geht alles gut aus. ich bedanke mich schon mal bei allen für die Hilfe.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

                  da er Dich ohne Zustimmung der Gewerbeaufsicht nicht kündigen kann.
                  kleine Korrektur: das Integrationsamt müsste der Kündigung zustimmen

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

                    Nein, nicht das Arbeitsgericht, wo der Entleiher sitzt, sondern dort, wo die Leihbude ihren Sitz hat. In dem Fall also das Arbeitsgericht Leipzig.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

                      Ich habe mal ein Schreiben aufgesetzt wegen dem Arbeitskraft anbieten, meint ihr das reicht so aus?:

                      " hiermit möchte ich ihnen nochmals schriftl. mitteilen dass ich meine Arbeitskraft weiterhin für 5 Stunden tägl. (aufgrund des teilweise Beschäftigungsverbotes vom 10.03.2011) anbiete.

                      Da Sie mir tel. am 11.03.2011 (Gespräch mit Herrn Koschinski ) bereits mitgeteilt haben, dass sie momentan keine Einsatzmöglichkeit für mich, aufgrund des teilw. Beschäftigungsverbotes haben, bitte ich Sie, falls Sie sich für eine Freistellung entscheiden mir dies schriftl. mitzuteilen.

                      Ich weise Sie weiterhin auf den §9 Abs 1 und 3 MuSchG hin, in denen geschrieben steht, dass eine Kündigung während der Schwangerschaft nur mit vorheriger Zustimmung der Landesbehörde zulässig ist."


                      Fühle mich irgendwie ein bissl Überfordert mit dem ganzen Kram aber will mir auch nicht auf der Nase rumtrampeln lassen...

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

                        darauf hin sagte er dass er mich dann kündigen müsse.
                        Haben Sie denn eine schriftliche Kündigung erhalten oder wie ist der derzeitige Stand?

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kündigung im Mutterschutz - was tun?

                          Zitat von filter Beitrag anzeigen
                          Haben Sie denn eine schriftliche Kündigung erhalten oder wie ist der derzeitige Stand?
                          Nein habe noch keine Kündigung erhalten, dass wird sich morgen entscheiden nur angedroht hat der Chef es

                          Kommentar

                          Ad Widget rechts

                          Einklappen

                          Google

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X