Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abmahnungen wegen Krank

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abmahnungen wegen Krank

    hallo zusammen,
    ich hatte vor genau 2 wochen einen arbeitsunfall und war bis letzten freitag krankgeschrieben. durch den arbeitsunfall hat sich herausgestellt das ich einen schweren knorpelschaden im knie habe, der aber nicht durch den arbeitsunfall verursacht wurde - laut krankenhaus zumindest
    meinen AG habe ich via telefon am mittwoch letzter woche darüber informiert das die krankmendung über den freitag hinausgeht und ich kommenden mittwoch, also morgen, erneut zu einem arzt muss.
    am montag war ich beim hausarzt der mich aber nur für den montag krankschrieben konnte, da ihm die unterlagen aus vom krankenhaus fehlten - thema arbeitsunfall oder nicht! diese unterlagen bekomme ich erst morgen!

    nun stand grade die firma vor der türe und ich musste(sollte) 2 abmahnungen unterschrieben. grund: laut arbeitsvertrag wuste die firma nicht, wo ich bin und ich hätte mich bis morgens, 06.00 krank melden müssen! die erste abmahnung habe ich noch unterschrieben, die 2. nur mit dem hinweiß unter vorbehalt und habe das "gelesen und akzeptiert" streichen lassen.

    1. sind die abmahnung legal?
    2. die firma wuste was los ist - aber nur durch einen anruf! reicht das aus?
    3. wie verhalte ich mich nun am besten? die krankmeldung von montag ging ja gestern in die post und die nächste krankmedung kann ich erst morgen absenden. was tun?


    danke für gute tipps und ratschläge

  • #2
    AW: Abmahnungen wegen Krank

    Zitat von chrbra Beitrag anzeigen
    hallo zusammen,
    ich hatte vor genau 2 wochen einen arbeitsunfall und war bis letzten freitag krankgeschrieben. durch den arbeitsunfall hat sich herausgestellt das ich einen schweren knorpelschaden im knie habe, der aber nicht durch den arbeitsunfall verursacht wurde - laut krankenhaus zumindest
    meinen AG habe ich via telefon am mittwoch letzter woche darüber informiert das die krankmendung über den freitag hinausgeht und ich kommenden mittwoch, also morgen, erneut zu einem arzt muss.
    am montag war ich beim hausarzt der mich aber nur für den montag krankschrieben konnte, da ihm die unterlagen aus vom krankenhaus fehlten - thema arbeitsunfall oder nicht! diese unterlagen bekomme ich erst morgen!

    nun stand grade die firma vor der türe und ich musste(sollte) 2 abmahnungen unterschrieben. grund: laut arbeitsvertrag wuste die firma nicht, wo ich bin und ich hätte mich bis morgens, 06.00 krank melden müssen! die erste abmahnung habe ich noch unterschrieben, die 2. nur mit dem hinweiß unter vorbehalt und habe das "gelesen und akzeptiert" streichen lassen.

    1. sind die abmahnung legal?
    2. die firma wuste was los ist - aber nur durch einen anruf! reicht das aus?
    3. wie verhalte ich mich nun am besten? die krankmeldung von montag ging ja gestern in die post und die nächste krankmedung kann ich erst morgen absenden. was tun?


    danke für gute tipps und ratschläge
    Hallo, chrbra
    ist etwas arbeitsvertraglich zur Abgabe der Arbeitsunfähigkeitsbesche inigung geregeltz.B.am 1.Tag)Betriebsrat vorhanden?
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Abmahnungen wegen Krank

      Falls arbeitsvertraglich oder tarifvertraglich nichts geregelt ist, dann gilt § 5 EFZG

      § 5 Anzeige- und Nachweispflichten
      (1) Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über
      das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen. Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als in der Bescheinigung angegeben, ist der Arbeitnehmer verpflichtet, eine neue
      ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Ist der Arbeitnehmer Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, muß die ärztliche Bescheinigung einen Vermerk des behandelnden Arztes darüber enthalten, daß der Krankenkasse unverzüglich eine Bescheinigung über die
      Arbeitsunfähigkeit mit Angaben über den Befund und die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit übersandt wird.

      Kommentar


      • #4
        AW: Abmahnungen wegen Krank

        also erstmal ist es völliger unsinn, eine abmahnung egal welchen inhalts, mit "gelesen und akzeptiert" zu unterzeichnen
        dazu kann dich auch niemand zwingen,
        überhaupt eine abmahnung zu unterschreiben (wozu auch)
        soll der AG im ernstfall beweisen, daß du sie überhaupt bekommen hast

        bei krankheit hast du zwei pflichten

        die unverzügliche anzeigepflicht (anruf, ich bin krank, vermutlich bis ......)

        die nachweispflicht , z.b. mittels AU
        innerhalb der vereinbarten fristen

        verstöße dagegen kann der AG abmahnen
        (z.b. verpätete vorlage der AU)
        du müsstest aber nachweisen, daß du diesen pflichten nachgekommen bist
        während der AG im ernstfall (kündigung) nachweisen müsste, daß die abmahnung
        wirksam wären

        "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

        Kommentar


        • #5
          AW: Abmahnungen wegen Krank

          Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen

          bei krankheit hast du zwei pflichten

          die unverzügliche anzeigepflicht (anruf, ich bin krank, vermutlich bis ......)

          die nachweispflicht , z.b. mittels AU
          innerhalb der vereinbarten fristen

          verstöße dagegen kann der AG abmahnen
          (z.b. verpätete vorlage der AU)
          du müsstest aber nachweisen, daß du diesen pflichten nachgekommen bist
          während der AG im ernstfall (kündigung) nachweisen müsste, daß die abmahnung
          wirksam wären
          die infos hatte der AG. krank war ich seit dem 13.09.
          die letzte krankmeldung ging bis zum letzten freitag. ich habe mit dem AG, nach meinem letzten arztbesuch(letzten mittwoch), telefoniert und ihm gesagt, dass die krankenzeit auf unbestimmte dauer zu sehn ist, da ich noch weitere untersuchungen habe.
          gestern, wie oben beschrieben beim hausarzt gewesen und die krankmeldung für montag in die post getan! morgen dann folgt die krankmeldung bis mind. kommenden freitag - aus den o.a. gründen kann ich heute nicht krankgeschrieben werden.
          aber wie gesagt: der AG wuste seit letztem mittwoch bescheid das ich auf unbestimmte zeit krank bin und somit ist es doch irrsinn ihn jeden morgen VOR 06.00 anzurufen und mitzuteilen das die krankmeldung in der post ist - oder?

          Kommentar


          • #6
            AW: Abmahnungen wegen Krank

            Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
            Hallo, chrbra
            ist etwas arbeitsvertraglich zur Abgabe der Arbeitsunfähigkeitsbesche inigung geregeltz.B.am 1.Tag)Betriebsrat vorhanden?
            Gruß FS
            1. bis 06.00 uhr morgens eine telefonische krankmeldung
            - die ansage erfolgte aber bereits am letzten mittwoch das ich über den besagten freitag krank bin!
            2. binnen 2 tage einen schriftliche krankmeldung
            -gestern morgen in die post!

            kein betriebsrat

            Kommentar


            • #7
              AW: Abmahnungen wegen Krank

              bringen wir doch mal das ganze auf eine reihe

              1. was wurde jetzt genau abgemahnt

              2. was ist zu vorlagepflichten bezgl. AU arbeits- bzw, tarifvertraglich vereinbart ?

              wenn du sagst, der AG hätte bescheid gewusst (anruf), er aber behauptet, er hätte nicht bescheid gewusst, gibts halt ein problem
              wie immer, wenn zwei leute jeweils etwas anderes behaupten,
              muß halt dann - letztendlich - ein dritter (richter) her, der feststellt, was nun sache ist

              wenn Au-bescheinigungen ausgestellt wurden, und die unterwegs zum AG sind, werden sie da wohl irgendwann ankommen (der nachweis, daß sie angekommen sind, liegt bei dir, im streitfall)

              sollten durch die AU "lücken" entstehen, hättest du in diesen "lücken" arbeiten müssen
              weil du eben nicht arbeitsunfähig geschrieben warst
              also solltest du darauf achten,
              daß eben keine "lücken" entstehen
              bis zu zwei tage darf ein arzt rückwirkend krankschreiben in gewissen fällen

              "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

              Kommentar


              • #8
                AW: Abmahnungen wegen Krank

                Zitat von chrbra Beitrag anzeigen
                hallo zusammen,
                ich hatte vor genau 2 wochen einen arbeitsunfall und war bis letzten freitag krankgeschrieben. durch den arbeitsunfall hat sich herausgestellt das ich einen schweren knorpelschaden im knie habe, der aber nicht durch den arbeitsunfall verursacht wurde - laut krankenhaus zumindest
                meinen AG habe ich via telefon am mittwoch letzter woche darüber informiert das die krankmendung über den freitag hinausgeht und ich kommenden mittwoch, also morgen, erneut zu einem arzt muss.
                am montag war ich beim hausarzt der mich aber nur für den montag krankschrieben konnte, da ihm die unterlagen aus vom krankenhaus fehlten - thema arbeitsunfall oder nicht! diese unterlagen bekomme ich erst morgen!

                nun stand grade die firma vor der türe und ich musste(sollte) 2 abmahnungen unterschrieben. grund: laut arbeitsvertrag wuste die firma nicht, wo ich bin und ich hätte mich bis morgens, 06.00 krank melden müssen! die erste abmahnung habe ich noch unterschrieben, die 2. nur mit dem hinweiß unter vorbehalt und habe das "gelesen und akzeptiert" streichen lassen.

                1. sind die abmahnung legal?
                2. die firma wuste was los ist - aber nur durch einen anruf! reicht das aus?
                3. wie verhalte ich mich nun am besten? die krankmeldung von montag ging ja gestern in die post und die nächste krankmedung kann ich erst morgen absenden. was tun?


                danke für gute tipps und ratschläge
                wenn im Arbeitsvertrag 6:00 Uhr stehen sollte,. und dieser so von beiden Seiten unterschrieben ist, hast du dich daran zu halten.(wann ist den Arbeitsanfang?)Du kannst z.B. Freitag morgens um sechs zwar zum Arzt gehen, aber ob der schon geöffnet hat, eher wohl nicht.(ergo KEINE AU um sechs) Erst wenn der Arzt eine Verlängerung ausstellt, dann den AG informieren bzw. die Verlängerung der AU abgeben, da sieht der AG ja wie lange du noch AU bist.
                In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Abmahnungen wegen Krank

                  Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
                  bringen wir doch mal das ganze auf eine reihe

                  1. was wurde jetzt genau abgemahnt

                  2. was ist zu vorlagepflichten bezgl. AU arbeits- bzw, tarifvertraglich vereinbart ?

                  wenn du sagst, der AG hätte bescheid gewusst (anruf), er aber behauptet, er hätte nicht bescheid gewusst, gibts halt ein problem
                  wie immer, wenn zwei leute jeweils etwas anderes behaupten,
                  muß halt dann - letztendlich - ein dritter (richter) her, der feststellt, was nun sache ist

                  wenn Au-bescheinigungen ausgestellt wurden, und die unterwegs zum AG sind, werden sie da wohl irgendwann ankommen (der nachweis, daß sie angekommen sind, liegt bei dir, im streitfall)

                  sollten durch die AU "lücken" entstehen, hättest du in diesen "lücken" arbeiten müssen
                  weil du eben nicht arbeitsunfähig geschrieben warst
                  also solltest du darauf achten,
                  daß eben keine "lücken" entstehen
                  bis zu zwei tage darf ein arzt rückwirkend krankschreiben in gewissen fällen
                  abgemahnt wurde das ich mich nicht gestern und heute jeweils vor 06.00 krank gemeld habe! aber ich war ja bereits 2 wochen krank und habe den AG am mittwoch telefonisch informiert wie es weitergeht - mit der ansage das auahc weiterhin krank bin!

                  ich muss binnen 2 tage nach erkrankung den schriftlichen nachweis bringen - krankmeldung. so steht es im arbeitsvertrag!

                  lücken gibt es für heute, da mein arzt mich erst morgen, wenn ich unterlagen vom krankenhaus habe, weiter krankschhreiben kann und darf

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Abmahnungen wegen Krank

                    Zitat von chrbra Beitrag anzeigen
                    lücken gibt es für heute, da mein arzt mich erst morgen, wenn ich unterlagen vom krankenhaus habe, weiter krankschhreiben kann und darf
                    Diese Lücke muss nicht sein, der Arzt darf die Arbeitsunfähigkeit rückwirkend feststellen.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Abmahnungen wegen Krank

                      Zitat von chrbra Beitrag anzeigen
                      abgemahnt wurde das ich mich nicht gestern und heute jeweils vor 06.00 krank gemeld habe! aber ich war ja bereits 2 wochen krank und habe den AG am mittwoch telefonisch informiert wie es weitergeht - mit der ansage das auahc weiterhin krank bin!

                      also hast du am mittwoch mitgeteilt, daß du weiterhin krank bist , das dürfte der anzeigepflicht genügen, du musst nicht jeden tag vor arbeitsbeginn erneut anrufen

                      ich muss binnen 2 tage nach erkrankung den schriftlichen nachweis bringen - krankmeldung. so steht es im arbeitsvertrag!

                      bis freitag warst du krankgeschrieben, also müsste die folgebescheinigung dienstag beim AG eintreffen, wenn dem nicht so ist, liegt ein verstoß gegen die nachweispflicht vor, verspäetete vorlage der AU, was der AG schon abmahnen kann
                      hättest halt schon am freitag zum arzt gehen sollen, um eine folgebescheinigung zu bekommen und rechtzeitig vorlegen zu können


                      lücken gibt es für heute, da mein arzt mich erst morgen, wenn ich unterlagen vom krankenhaus habe, weiter krankschhreiben kann und darf
                      was ich jetzt mal anzweifle, da der arzt ja per untersuchung feststellen kann, ob du arbeitsfähig bist oder nicht, wozu braucht er dann weitere unterlagen ? offenbar hält er dich für arbeitsfähig ? ansonsten kann er dich ja am mittwoch rückwirkend für dienstag krankschreiben... und die lücke ist gechlossen
                      ......................... ...

                      "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Abmahnungen wegen Krank

                        Zitat von kuma Beitrag anzeigen
                        Diese Lücke muss nicht sein, der Arzt darf die Arbeitsunfähigkeit rückwirkend feststellen.
                        ja, ist auch nicht das thema! da ich zunächst durch einen arbeitsunfall krank war und im verlauf der untersuchungen sich nun eine größere, aber nicht als arbeitsunfall zu wertende verletzung herausgestellt hat, darf mein hausarzt mich erst krankschreiben wenn das krankenhaus bzw. die bg feststellt das es eben KEIN arbeitsunfall mehr ist bzw der AU nun geheilt ist und die weitere bzw. neue behandlung über den hausarzt erfolgen kann oder muss!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Abmahnungen wegen Krank

                          ich muss binnen 2 tage nach erkrankung den schriftlichen nachweis bringen - krankmeldung. so steht es im arbeitsvertrag!

                          bis freitag warst du krankgeschrieben, also müsste die folgebescheinigung dienstag beim AG eintreffen, wenn dem nicht so ist, liegt ein verstoß gegen die nachweispflicht vor, verspäetete vorlage der AU, was der AG schon abmahnen kann
                          hättest halt schon am freitag zum arzt gehen sollen, um eine folgebescheinigung zu bekommen und rechtzeitig vorlegen zu können

                          habe ich doch gemacht: die AU ist gesternmorgen auf die post - der AG sagt aber, ich hätte ihm gestern- und heutemorgen, trotz meiner anzeige das die verletzung sehr alnge dauern wird - mind. noch 4 wochen, anrüfen müssen! die AU hat er wohl heute mit der post erhalten!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Abmahnungen wegen Krank

                            Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
                            wenn im Arbeitsvertrag 6:00 Uhr stehen sollte,. und dieser so von beiden Seiten unterschrieben ist, hast du dich daran zu halten.(wann ist den Arbeitsanfang?)Du kannst z.B. Freitag morgens um sechs zwar zum Arzt gehen, aber ob der schon geöffnet hat, eher wohl nicht.(ergo KEINE AU um sechs) Erst wenn der Arzt eine Verlängerung ausstellt, dann den AG informieren bzw. die Verlängerung der AU abgeben, da sieht der AG ja wie lange du noch AU bist.
                            genau das habe ich ja getan! zuletzt am letzen mittwoch, sofort nach einem weiterm arztbesuch via telefon, das ich weit über den kommenden freitag krank sein werde und das weitere au's mit der post kommen!
                            was soll ich den noch machen?

                            nur zur sicherheit eine frage: da ich erst morgen die au für heute und den rest der woche bekomme sollte ich dem AG NOCHMALS, am besten wohl via email, da legen das 1. auch weiterhin krank bin und 2. die krankheit noch länger andauern wird?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Abmahnungen wegen Krank

                              noch eine grundsätzliche frage:
                              ist es überhaupt rechtlich in ordnung, wenn der AG mich binnen 48 std 2x für das selbe abmahnt OHNE das ich die möglichkeit bzw kenntniss hatte, überhaupt auf die erste abmahnung zu reagieren oder mein "fehlverhalten" abzustellen? zumal er mir beide abmahnung ja zeitgleich unter die nase ehalten hat - wortlaut identisch bis auf den letzten absatz!

                              Kommentar

                              Ad Widget rechts

                              Einklappen

                              Google

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X