Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dienstliche Mobilfunknutzung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dienstliche Mobilfunknutzung

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage. Und zwar haben bei uns in der Firma der größte Anteil der Belegschaft ein Mobiltelefon, ausschließlich zur dienstlichen Nutzung. Es ist seinerzeit durch eine Dienstanweisung der Geschäftsführung festgelegt worden, dass maximal 30 € im Monat vertelefoniert werden darf. Wie ich als Mitarbeiter wissen soll, wann die 30 € erreicht sind, ist eine andere Frage, die im Moment unwichtig ist. Viel wichtiger ist, das derzeit sämtliche Einzelverbindungsnachweis e überprüft und den Mitarbeitern, die monatlich über 30 € gekommen sind, als Kopie vorgelegt werden, damit diese dazu Stellung nehmen.
    Nun zu meiner Frage, ist es dem Arbeitgeber gestattet, ohne Abstimmung/Zustimmung des Betriebsrates, solche Überprüfungen durchzuführen?

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

  • #2
    AW: Dienstliche Mobilfunknutzung

    Zitat von oberfoerster Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage. Und zwar haben bei uns in der Firma der größte Anteil der Belegschaft ein Mobiltelefon, ausschließlich zur dienstlichen Nutzung. Es ist seinerzeit durch eine Dienstanweisung der Geschäftsführung festgelegt worden, dass maximal 30 € im Monat vertelefoniert werden darf. Wie ich als Mitarbeiter wissen soll, wann die 30 € erreicht sind, ist eine andere Frage, die im Moment unwichtig ist. Viel wichtiger ist, das derzeit sämtliche Einzelverbindungsnachweis e überprüft und den Mitarbeitern, die monatlich über 30 € gekommen sind, als Kopie vorgelegt werden, damit diese dazu Stellung nehmen.
    Nun zu meiner Frage, ist es dem Arbeitgeber gestattet, ohne Abstimmung/Zustimmung des Betriebsrates, solche Überprüfungen durchzuführen?

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
    § 87 Abs.1 Nr. 6 BetrVG wäre für den BR der aufhänger

    solange sich der BR jedoch nicht "kümmert", kann der AG erstmal alles mögliche machen

    aber ähnlich wie bei einem verbot der privaten internetnutzung bei computern
    liegen hier durchaus berechtigte interessen vor, die es dem AG gestatten, zu überprüfen, ob seinen anweisungen diesbezüglich (sprich: nur dienstliche nutzung) folge geleistet wird

    in deine persönlichkeitsrechte wird m.E. ja nicht eingegriffen, da das telefon lediglich dienstlich genutzt werden darf

    im übrigen könnte man dem AG mal nahelegen, sich bezüglich "flatrate"-angeboten zu erkundigen

    "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

    Kommentar


    • #3
      AW: Dienstliche Mobilfunknutzung

      Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
      § 87 Abs.1 Nr. 6 BetrVG wäre für den BR der aufhänger

      solange sich der BR jedoch nicht "kümmert", kann der AG erstmal alles mögliche machen

      aber ähnlich wie bei einem verbot der privaten internetnutzung bei computern
      liegen hier durchaus berechtigte interessen vor, die es dem AG gestatten, zu überprüfen, ob seinen anweisungen diesbezüglich (sprich: nur dienstliche nutzung) folge geleistet wird

      in deine persönlichkeitsrechte wird m.E. ja nicht eingegriffen, da das telefon lediglich dienstlich genutzt werden darf

      im übrigen könnte man dem AG mal nahelegen, sich bezüglich "flatrate"-angeboten zu erkundigen
      Hallo, Kriegsrat
      § 87 Abs.6 beschäftigt sich aber mit der Einführung.Ich hab da meine Zweifel, ob es auch für der Überprüfung der Einzelnachweise gilt.
      Gruß FS
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar


      • #4
        AW: Dienstliche Mobilfunknutzung

        Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
        Hallo, Kriegsrat
        § 87 Abs.6 beschäftigt sich aber mit der Einführung.Ich hab da meine Zweifel, ob es auch für der Überprüfung der Einzelnachweise gilt.
        Gruß FS

        einführung und anwendung......

        "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

        Kommentar


        • #5
          AW: Dienstliche Mobilfunknutzung

          Zitat von oberfoerster Beitrag anzeigen
          Nun zu meiner Frage, ist es dem Arbeitgeber gestattet, ohne Abstimmung/Zustimmung des Betriebsrates, solche Überprüfungen durchzuführen?

          Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
          Da es um ausschließlich dienstliche Nutzung geht, sehe ich da kein großes Problem, sind doch geschäftliche und nicht persönliche Daten. Wie soll der Arbeitgeber die Telefonrechnung bezahlen, wenn er nicht wissen darf wie hoch der Betrag ist?

          Wie ich als Mitarbeiter wissen soll, wann die 30 € erreicht sind, ist eine andere Frage, die im Moment unwichtig ist.

          Bei meinem Handy sucht man sich dazu in der Namensliste den "Kontomanager" und ruft diesen an. Das mag aber vom Anbieter/Tarif abhängen.

          E.D.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X