Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Corona Bonus nicht erhalten bei Kündigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Corona Bonus nicht erhalten bei Kündigung

    Hallo Community,

    ich habe folgende Frage:

    Ich habe am 28.06.21 Fristgerecht zum 31.08.2021 gekündigt. Kündigungsfrist sind 2 Monate wegen der Zugehörigkeit von über 5 Jahren. Der komplette Betrieb hat jetzt mit dem Juli Gehalt einen Corona-Bonus i.H.v. 500 Euro bekommen, mit Ausnahme von mir. Ist dies rechtens? Sollte nicht wegen der Gleichberechtigung ich auch Anspruch darauf haben, egal ob gekündigt oder nicht? Beim Corona Bonus wird ja nicht die Treue sondern die extra Anstrengungen in der Pandemie vergütet.

    Vielen dank im Voraus für eure Antworten

    Grüße,
    Tim

  • #2
    Hallo,

    gibt es für diesen Bonus irgend ein schriftliches Regelwerk? Z.B. eine Information der Geschäftsleitung oder eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat? Hast du bereits dort nachgefragt, warum der Bonus dir nicht ausgezahlt wurde und was war die Antwort?

    Gruß,
    werner
    Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
    Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Werner,

      nein es wurde nichts schriftlich festgehalten. Betriebsrat gibt es nicht, sind nur ca 30 Mitarbeiter. Nachgefragt habe ich noch nicht, ich möchte mich vorher informieren und ggfs. Argumente auf meiner Seite haben wenn ich es anspreche. Ich weiß von Anderen die in den Jahren gegangen sind, dass zB Weihnachtsgeld nicht ausbezahlt wurde da es im Arbeitsvertrag nicht festgehalten ist.

      *Bei meiner Googel Recherche bin ich darauf gestoßen, dass Weihnachts- und Urlaubsgeld wohl als "Treue-Bonus" zu verstehen sind wenn es nicht im Arbeitsvertrag verankert ist und somit variabel und frei in der Zuteilung sind. Bei der Corona-Prämie handelt es sich aber nicht um einen "Treue-Bonus", es geht um die Anstregungen in der Pandemie und sind somit allen gleich zu entrichten.

      Kommentar


      • #4
        Die richtigen Argumente hast du bereits selbst gefunden. Nun musst du sie dort nur noch anbringen. Falls die Geschäftsleitung anderer Ansicht ist, lässt du dir das idealerweise schriftlich begründen. Die Begründung kannst du hier zur Diskussion stellen. Auf dieser Basis wird sich dann die Frage stellen, ob gegebenenfalls eine Zahlungsklage Sinn macht.
        Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
        Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

        Kommentar

        Ad Widget rechts

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X