Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigenkündigung wegen Lohnkürzung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • werner h.
    antwortet
    Hallo,

    das kann dir letztendlich nur die Arbeitsagentur beantworten. Ich für meinen Teil würde sagen, dass zuvor die anderen zur Verfügung stehenden Mittel - eben z. B. eine Lohnklage - ausgeschöpft werden müssen.

    Gruß,
    werner

    Einen Kommentar schreiben:


  • JackBlack1982
    hat ein Thema erstellt Eigenkündigung wegen Lohnkürzung.

    Eigenkündigung wegen Lohnkürzung

    Hallo Zusammen,

    hätte da mal eine Frage bezüglich der Eigenkündigung.

    Vor kurzem habe schockiert feststellen müssen das mein Arbeitgeber mir den Stundenlohn gekürzt hat.

    Daraufhin habe ich mich direkt an einen Rechtsanwalt gewendet und bin hier auch gewillt zur not klage vor dem Arbeitsgericht einzureichen.

    Mir ist natürlich bewusst das dies meine Kündigung zur folge haben könnte oder zumindest den Versuch mich rauszuekeln.

    Allerdings ist rausekeln ein gutes stichwort.

    Da ich schon seit langer Zeit sehr unzufrieden im Job bin.

    Mobbing durch die Arbeitskollegen sowie auch durch den Chef

    gehören zum berufsalltag.

    Das geht auch schon eine ganze weile so.

    Am liebsten würde ich so schnell wie möglich raus aus dem Unternehmen.

    Allerdings ist das mit der Eigenkündigung ja so eine Sache wenn man gerade noch nichts neues in

    aussicht hat. Da eine EIgenkündigung ersteinmal eine 12 Wöchige Sperre des Arbeitslosengeldes nach sich zieht

    Es sei denn man hat gute Gründe zu kündigen. Mobbing ist zwar Offiziell ein guter Grund aber nur leider kaum belegbar.

    Daher meine Frage wie sieht es aus bei einer Kündigung meinerseits aufgrund der Lohnkürzung durch den Chef aus,

    reicht dies als Grund um keine Sperre zu bekommen?

    Mfg





Ad Widget rechts

Einklappen

Google

Einklappen
Lädt...
X