Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vor Elternzeitende arbeiten / kündigen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vor Elternzeitende arbeiten / kündigen

    Hallo zusammen,
    vielleicht kann mir einer die gesetzliche Frage beantworten.

    Ich habe bis Frühjahr 2022 Elternzeit bei meinem Arbeitgeber eingereicht.
    Nun möchte ich aber schon Ende des Jahres 2021 wieder arbeiten gehen.
    Ich habe gelesen, wenn ich 3 Monate im Voraus meinem Arbeitgeber Bescheid gebe, sollte dies gesetzlich funktionieren.

    Nun zu meiner Frage, ich möchte eigentlich den Arbeitgeber wechseln und mir einen neuen suchen, der nähe an der Betreuung meines Kindes ist. Ich will aber auch plötzlich nicht ohne Arbeitgeber da stehen.

    Welche Fristen muss man einhalten bei Arbeitgeberwechsel innerhalb der Elternzeit (gegen Ende ist 3 Monate).

    Wie sieht es aus, wenn ich im Sommer meinen jetzigen Arbeitgeber mitteile das ich Ende des Jahres wieder komme, aber innerhalb von den 3 Monaten Vorlaufzeit einen näheren Job gefunden habe und kündigen möchte?

    Zählt dan noch immer die Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag (4 Wochen zum Monatsende), oder muss ich erst wieder im Arbeitsverhältnis sein?

    Ich hoffe, ich konnte es verständlich erklären

  • #2
    Hallo,

    die dreimonatige Kündigungsfrist nach § 19 BEEG ist eine Kündigungsoption, die zusätzlich zu deinem Recht auf ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses unter Einhaltung der vereinbarten Fristen besteht. Diese Option kannst du nutzen, wenn du eigentlich viel längere Kündigungsfristen beachten müsstest oder wenn du exakt auf den Endzeitpunkt der Elternzeit hin kündigen möchtest.

    Zitat von daisky Beitrag anzeigen
    Zählt dan noch immer die Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag (4 Wochen zum Monatsende), oder muss ich erst wieder im Arbeitsverhältnis sein?
    Du kannst also bereits während der laufenden Elternzeit mit der kürzeren Frist kündigen. Prüfe bitte vorher genau, ob die von dir genannte Frist tatsächlich so gilt oder ob nicht per Arbeits- oder Tarifvertrag möglicherweise eine gegenseitige Verlängerung vereinbart wurde.

    Wie sieht es aus, wenn ich im Sommer meinen jetzigen Arbeitgeber mitteile das ich Ende des Jahres wieder komme,
    Eine einfache Mitteilung reicht dazu nicht aus. Der Arbeitgeber muss dem zustimmen (§ 16 Abs. 3 BEEG)

    aber innerhalb von den 3 Monaten Vorlaufzeit einen näheren Job gefunden habe und kündigen möchte?
    In diesem Fall kündigst du dann einfach.

    Gruß,
    werner


    Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
    Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

    Kommentar

    Ad Widget rechts

    Einklappen

    Google

    Einklappen
    Lädt...
    X