Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kündigung durch Arbeitnehmer währen Insolvenz in Eigenverwaltung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kündigung durch Arbeitnehmer währen Insolvenz in Eigenverwaltung

    Hallo zusammen,

    Firma befindet sich in einer IV in Eigenverwaltung. Während dieser Phase gilt ja für Kündigung durch den AG eine Frist von 3 Monaten.
    2 Fragen hierzu:

    Frage 1:
    Gibt es unterschiedliche Kündigungsfristen, abhängig von der Betriebszugehörigkeit, sofern durch Firma gekündigt wird?
    Lt. beratendem Sanierer gilt eine Staffelung von 1-3- Monaten, je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit.

    Frage 2:
    Möchte ein AN kündigen, der normalerweise eine Kündigungsfrist von 6 Monaten hätte, gilt hier dann in dem Fall auch eine verkürzte
    Kündigungsfrist?
    Lt, beratendem Sanierer gilt hier dann die übliche bzw. die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist. In genanntem Fall 6 Monate.

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe hier im Forum

  • #2
    Hallo Duke,

    die Kündigungsrist eines Arbeitnehmer darf nach dem Gesetz nicht schlechter sein als die des Arbeitgebers. Maximum gleich lang.
    §622 BGB.
    Somit ist das was der Mann dort verzällt MÜLL!"

    Weiter geht es ins Insolvenzrecht, gibt es nach dem Insolvenzrecht eine Sonderkündigungsfrist?
    Da hilft Google mit den Begriffen Kündigung Insolvenz Gesetz Arbeitnehmer, und schon findest du die Antwort.

    Für alle gelten 3 Monate, es sei denn, auf Grund einer anderen Vorschrift ist die Frist kürzer.

    Die andere Voschrift ist das BGB oder dein Arbeitsvertrag.
    Wenn in deinem Arbeitsvertrag geregelt ist, dass beide seiten 6 monate haben, dann haben beide seiten im Falle der Insolvenz 3 Monate. PUNKT.

    gruß
    Meistermacher

    Kommentar


    • #3
      Zitat von meistermacher Beitrag anzeigen
      Hallo Duke,

      die Kündigungsrist eines Arbeitnehmer darf nach dem Gesetz nicht schlechter sein als die des Arbeitgebers. Maximum gleich lang.
      §622 BGB.
      Somit ist das was der Mann dort verzällt MÜLL!"

      Weiter geht es ins Insolvenzrecht, gibt es nach dem Insolvenzrecht eine Sonderkündigungsfrist?
      Da hilft Google mit den Begriffen Kündigung Insolvenz Gesetz Arbeitnehmer, und schon findest du die Antwort.

      Für alle gelten 3 Monate, es sei denn, auf Grund einer anderen Vorschrift ist die Frist kürzer.

      Die andere Voschrift ist das BGB oder dein Arbeitsvertrag.
      Wenn in deinem Arbeitsvertrag geregelt ist, dass beide seiten 6 monate haben, dann haben beide seiten im Falle der Insolvenz 3 Monate. PUNKT.

      gruß
      Meistermacher

      DANKE für die rasche und klare Antwort!
      Dann ist es so, wie gedacht und der "Kollege Sanierungsexperte" ist da wohl sehr sehr arbeitgeberlastig...
      VG

      Kommentar


      • #4
        Hallo Duke,

        nein, ich glaube der kennt nur die Gesetze nicht vollständig.

        Manchmal lesen die auch nur was Sie lesen wollen.

        Wenn bei euch auch noch ein Tarifvertrag gilt, kann da für den AN eine noch viel kürzere Frist geregelt sein.
        In unserem Tarifvertrag beträgt die Kündigungsfrist 14 Tage zum 15ten oder Monatsende im Fall von Insolvenz oder Kurzarbeit im dritten Monat in Folge , mit denen ich kündigen kann.
        Ich bin aber auch Gewerkschaftsmitglied und habe den Anspruch auf den Tarifvertrag.

        Gruß
        Meistermacher

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X

        Informationen zur Fehlersuche