Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeitarbeit: Weiterbeschäftigung im Einsatzbetrieb trotz abgelaufenen befristeten Arbeitsvertrags?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeitarbeit: Weiterbeschäftigung im Einsatzbetrieb trotz abgelaufenen befristeten Arbeitsvertrags?

    Hallo zusammen,

    in sachen Zeitarbeit und befristeter Arbeitsverträge habe ich mal eine Frage.

    Folgende Situation:

    Person X ist als Leihkraft bei einem Zeitarbeitsunternehmen angestellt und wird bei einem größeren Konzern eingesetzt. Person X hat einen befristeten 4 Monatige Vertrag, welcher am 31.7. ablaufen würde, also von alleine endet.

    Der Einsatzbetrieb (entleihender Konzern) möchte die Leihkraft X gern bis zum 7.8. beschäftigen und hat dafür ihn bis erstmal 3.8. eingeplant. Nun verlängert die Zeitarbeitsfirma aber den Vertrag nicht und lässt diesen mit dem 31.7 auslaufen. Leihkraft X bekommt einen Arbeitszeugnis mit der Datum 31.07. die Beschäftigung ausgelaufen ist.

    Leihkraft X kommt wie geplant mit wissens des vorgesetzter beim entleihender Konzern zur Arbeit PC-Zugang funktioniert weiterhin, Tür-Schlüsselkarte und Stempeluhr auch).

    Nach TzBfG Paragraph 15 (5) würde die Person X eigentlich automatisch in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis rutschen.

    Leihkraft X arbeitet am 1.8. wie geplant und macht ordentlich Feierabend. ( keiner spricht ihn an über dieser Thema)

    Leihkraft X geht am 3.8. wieder ganz normal zur arbeit (PC-Zugang funktioniert weiterhin, Tür-Schlüsselkarte und Stempeluhr auch) und arbeitet 2 Stunden ( geplant 8 Std.) .

    Leihkraft X wird nach 2 Stunden von Führungskräfte angesprochen das der Vertrag 31.07. schon beendet wäre und Leihkraft X nicht mehr weiter beschäftigt werden dürfen. sommit hat Leihkraft X entleihender Konzern verlassen.

    Da Person X aber ursprünglich mit der Zeitarbeitsfirma einen Arbeitsvertrag hatte und nicht mit dem Entleiherbetrieb, wo der Einsatz weiter läuft stellt sich die Frage:

    Hat Person X jetzt einen Vertrag mit dem Konzern?

    Wird der Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen unbefristet oder entleihender Konzern?

    Oder kann sich aufgrund dieser Voraussetzung der Arbeitsvertrag nicht alleine entfristen aufgrund Weiterbeschäftigung im Unternehmen?

  • #2
    Zitat von NewDREAM Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    in sachen Zeitarbeit und befristeter Arbeitsverträge habe ich mal eine Frage.

    Folgende Situation:

    Person X ist als Leihkraft bei einem Zeitarbeitsunternehmen angestellt und wird bei einem größeren Konzern eingesetzt. Person X hat einen befristeten 4 Monatige Vertrag, welcher am 31.7. ablaufen würde, also von alleine endet.

    Der Einsatzbetrieb (entleihender Konzern) möchte die Leihkraft X gern bis zum 7.8. beschäftigen und hat dafür ihn bis erstmal 3.8. eingeplant. Nun verlängert die Zeitarbeitsfirma aber den Vertrag nicht und lässt diesen mit dem 31.7 auslaufen. Leihkraft X bekommt einen Arbeitszeugnis mit der Datum 31.07. die Beschäftigung ausgelaufen ist.

    Leihkraft X kommt wie geplant mit wissens des vorgesetzter beim entleihender Konzern zur Arbeit PC-Zugang funktioniert weiterhin, Tür-Schlüsselkarte und Stempeluhr auch).

    Nach TzBfG Paragraph 15 (5) würde die Person X eigentlich automatisch in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis rutschen.

    Leihkraft X arbeitet am 1.8. wie geplant und macht ordentlich Feierabend. ( keiner spricht ihn an über dieser Thema)

    Leihkraft X geht am 3.8. wieder ganz normal zur arbeit (PC-Zugang funktioniert weiterhin, Tür-Schlüsselkarte und Stempeluhr auch) und arbeitet 2 Stunden ( geplant 8 Std.) .

    Leihkraft X wird nach 2 Stunden von Führungskräfte angesprochen das der Vertrag 31.07. schon beendet wäre und Leihkraft X nicht mehr weiter beschäftigt werden dürfen. sommit hat Leihkraft X entleihender Konzern verlassen.

    Da Person X aber ursprünglich mit der Zeitarbeitsfirma einen Arbeitsvertrag hatte und nicht mit dem Entleiherbetrieb, wo der Einsatz weiter läuft stellt sich die Frage:

    Hat Person X jetzt einen Vertrag mit dem Konzern?

    Wird der Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen unbefristet oder entleihender Konzern?

    Oder kann sich aufgrund dieser Voraussetzung der Arbeitsvertrag nicht alleine entfristen aufgrund Weiterbeschäftigung im Unternehmen?
    Hey,
    es bestand kein Arbetsvertrag mit dem Entleiher, daher zieht TzBfG Paragraph 15 (5) nicht.

    Hat Person X jetzt einen Vertrag mit dem Konzern?
    Nein.


    Wird der Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen unbefristet oder entleihender Konzern?
    Nein

    Hat Person X jetzt einen Vertrag mit dem Konzern?
    Nein.

    Person X wusste, das sein Vertrag am 31.7. mit dem Zeitarbeitsunternehmen beendet war.

    VG
    Gast-SBV

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Gast_SBV Beitrag anzeigen

      Hey,
      es bestand kein Arbetsvertrag mit dem Entleiher, daher zieht TzBfG Paragraph 15 (5) nicht.

      Hat Person X jetzt einen Vertrag mit dem Konzern?
      Nein.


      Wird der Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen unbefristet oder entleihender Konzern?
      Nein

      Hat Person X jetzt einen Vertrag mit dem Konzern?
      Nein.

      Person X wusste, das sein Vertrag am 31.7. mit dem Zeitarbeitsunternehmen beendet war.

      VG
      Gast-SBV
      Und wie sollte mann die zwei Tage regeln von Leiharbeiter X?
      Der hat kein Vertrag.
      dann ist er auch nicht versichert.
      dann ist er auch nicht steuerlich erfasst.
      sein Lohn wird für zwei tage nicht ausbezahlt weil der keine Arbeitsverhältnisse zu niemanden hatte.

      Kommentar


      • #4
        Was wäre denn da zu regeln? Soweit der Sachverhalt so umfassend beschrieben ist besteht kein Arbeitsverhältnis. (Wusste der "Vorgesetzte" des Entleihers, dass der Arbeitsvertrag X geendet hatte und ist der "Vorgesetzte" befuft Arbeitsverträge für das Unternehmen zu schließen? Dann könnte es Spielraum geben.) Ein besonderen Schutzbedarf für die vertragwidrig handelnden Person X sehe ich nicht. Die Anspruchsgrundlagen bei nicht bestehenden Vertrag (Schadensersatz, Geschäftsführung ohne Auftrag etc.) sind mit erheblichen Hürden versehen.

        Kommentar


        • #5
          Hallo Zusammen,

          ich sehe das anders,
          für mich hat AN nun einen Arbeitsvertrag mit dem Konzern.
          Voraussetzung, er hat weiter seine Arbeitskraft angeboten.
          Dieser Vertrag ist unbefristet!
          Dieses gilt es einzuklagen!

          Da er mehr als einen Tag voll beschäftigt war und die Systeme beim Konzern nutzen konnte ist automatisch ein Arbeitsverhältnis einstanden.
          Der Konzern hätte vorher sicher stellen müssen, dass kein Zutritt mehr möglich ist und eine Arbeitsaufnahme auch nicht möglich ist.

          dienst wurde angeboten, dienst wurde angenommen, damit AV gegeben. Er muss jedoc hweiter täglich seine Arbeitskraft anbieten, da er deutlich machen muss, dass er sich nun als unbefristet Beschäftigte Person sieht.


          Leihkraft X kommt wie geplant mit wissens des vorgesetzter beim entleihender Konzern zur Arbeit PC-Zugang funktioniert weiterhin, Tür-Schlüsselkarte und Stempeluhr auch).

          Nach TzBfG Paragraph 15 (5) würde die Person X eigentlich automatisch in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis rutschen.
          (nein, irrelevant)

          Leihkraft X arbeitet am 1.8. wie geplant und macht ordentlich Feierabend. ( keiner spricht ihn an über dieser Thema)

          Leihkraft X geht am 3.8. wieder ganz normal zur arbeit (PC-Zugang funktioniert weiterhin, Tür-Schlüsselkarte und Stempeluhr auch) und arbeitet 2 Stunden ( geplant 8 Std.) .

          Leihkraft X wird nach 2 Stunden von Führungskräfte angesprochen das der Vertrag 31.07. schon beendet wäre und Leihkraft X nicht mehr weiter beschäftigt werden dürfen. sommit hat Leihkraft X entleihender Konzern verlassen.
          (nun, es war nicht mehr entliehen, darum war er nun Beschäftigter des Konzerns.)

          Da Person X aber ursprünglich mit der Zeitarbeitsfirma einen Arbeitsvertrag hatte und nicht mit dem Entleiherbetrieb, wo der Einsatz weiter läuft stellt sich die Frage:

          Hat Person X jetzt einen Vertrag mit dem Konzern?
          Ja da der Vertrag mit der Verleihfirma fristgerecht endete, der Konzern ihn aber weiter beschäftigt hat.

          Wird der Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen unbefristet oder entleihender Konzern?
          Zeitarbeitsfima nicht, weil die hat nicht die Schlüsselgewalt des Konzens, darum mit dem Konzern!

          Oder kann sich aufgrund dieser Voraussetzung der Arbeitsvertrag nicht alleine entfristen aufgrund Weiterbeschäftigung im Unternehmen?
          Nein, es ist ein neues unbefristetes Arbeitsverhältnis beim ehemaligen Entleiher entstanden.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X

          Informationen zur Fehlersuche